4

Seltener Vogel LBV schafft Nisthilfen für Wiedehopf

Der Landesbund für Vogelschutz (LBV) will den Wiedehopf, einen extrem seltenen Zugvogel, wieder vermehrt in Bayern ansiedeln. In Roth werden nun Nisthilfen aufgebaut.

Von: Sophia Ruhstorfer

Stand: 03.03.2016

Die Kreisgruppe Roth/Schwabach hat damit begonnen, eigens gefertigte Nistkästen im Landkreis Roth anzubringen, teilte der LBV mit. Noch in diesem Jahr sollen etwa 60 der Kästen in der Region an Bäumen montiert werden.

Population steigt nur langsam wieder

Der Wiedehopf, auffällig durch seinen markanten Kopfschmuck, war früher in den Sommermonaten oft in Bayern anzutreffen. Vor etwa zehn Jahren sank plötzlich die Population spürbar. Seit einigen Jahren gibt es wieder vermehrt Sichtungen von Brutpaaren - vor allem in Franken.

Nistkästen für Wiedehopf

Der Wiedehopf ist ein Bodenvogel, brütet in Höhlen und sucht seine Nahrung in sandigem, lockeren Boden. Der LBV lässt daher die Nistkästen verstärkt rund um Sand- und Kiesgruben aufhängen.

Sendungsinfo

  • zur Sendungshomepage Regionalnachrichten Franken von 6.00 bis 18.00 Uhr, jeweils zur halben und zur vollen Stunde, Bayern 1

Alle Regionen

Regionen Bayerns Region Unterfranken auswählen Region Mittelfranken auswählen Region Oberfranken auswählen Region Oberpfalz auswählen Region Niederbayern auswählen Region Oberbayern auswählen Region Schwaben auswählen

4