553

Kurz gemeldet Die Meldungen aus Mittelfranken

Stand: 29.06.2017

Grundstein für neue Luftwaffen-Offizierschule in Roth

Roth: Auf dem Gelände der Otto-Lilienthal-Kaserne in Roth wird eine neue Offizierschule der Luftwaffe gebaut. Am Mittag (29.06.2017, 13.15 Uhr) ist die Grundsteinlegung geplant, teilte die Luftwaffe mit. Das neue Schulungszentrum für bis zu 720 Lehrgangsteilnehmer soll Ende des Jahres 2021 in Betrieb gehen. Im Ausbildungsbetrieb werden 270 Mitarbeiter beschäftigt sein, darunter auch zivile Dienstposten. Die Luftwaffe freut sich über steigendes Interesse an der Offizierslaufbahn. In diesem Jahr würden 500 Anwärter die Ausbildung abschließen, im nächsten Jahr seien es voraussichtlich bereits einhundert mehr. Die Offizierschule der Luftwaffe befindet sich derzeit noch in Fürstenfeldbruck. Nach einer Entscheidung des Verteidigungsministeriums wird die Schule nach Roth verlegt.

Sendung: Bayern 1 Regionalnachrichten Mittel- und Oberfranken, 27.06.2017, 14.30 Uhr

Schaefflers Aktienkurs auf Talfahrt

Herzogenaurach: Der Autozulieferer Schaeffer hat seine Gewinnprognose für das laufende Jahr gesenkt. Danach brachen die Papiere am Dienstagmorgen (27.06.2017) um zwölf Prozent ein. Das zweite Quartal sei wegen des erhöhten Preisdrucks deutlich schwächer verlaufen, so Schaeffler. Die Umsatzprognosen für 2017 bestätigte das Herzogauracher Unternehmen hingegen. Trotz allem reagierten die Börsen. Auch die Anteilsscheine von Leoni, Continental und Hella verloren an Wert. Schaeffler fertigt Bauteile für Motoren, Getriebe und Fahrwerke sowie Wälz- und Gleitlager für die Industrie.

Sendung: Bayern 1 Regionalnachrichten Mittel- und Oberfranken, 27.06.2017, 12.30 Uhr

Spaziergänger verhindert Waldbrand

Aurach: Die hohe Waldbrandgefahr in Franken erhöht auch die Aufmerksamkeit der Bürger: Ein Spaziergänger hat am Donnerstagabend (22.06.17) in der Nähe von Aurach einen Waldbrand verhindert. Der Mann alarmierte die Integrierte Leitstelle gegen 19.00 Uhr, weil er Flammen entdeckt hatte. Daraufhin rückten die Einsatzkräfte von sechs Freiwilligen Feuerwehren an. Das Feuer sei eine Stunde später gelöscht gewesen, sagte ein Sprecher der ILS. Der Schaden hielt sich seinen Angaben zufolge in Grenzen: Insgesamt brannten etwa 100 Quadratmeter Waldboden ab. Inzwischen ist die Waldbrandgefahr nicht mehr so hoch wie zuletzt. Am Donnerstag herrschte in fast ganz Franken noch die höchste Warnstufe 5, aktuell gilt in vielen Regionen nur noch die Warnstufe 3.

Sendung: Bayern 1 Regionalnachrichten Mittel- und Oberfranken, 23.06.2017, 12.30 Uhr

Wegen Hitze: Autofahrer kollabiert im parkenden Auto

Neustadt a. d. Aisch: Wie wichtig es ist, dass man bei der derzeitigen Hitze in Franken ausreichend trinkt, zeigt ein Vorfall in Neustadt. Dort war am Donnerstag (22.06.17) ein Mann in seinem Auto kollabiert, wie die Polizei mitteilt. Kunden eines Verbrauchermarktes Am alten Gleis hatten auf dem Parkplatz entdeckt, dass der 65-Jährige leblos hinter seinem Steuer lag und die Polizei gerufen. Als eine Streife eintraf, war der Mann zwar bei Bewusstsein, konnte aber weder sprechen noch den Anweisungen der Polizisten folgen. Da das Auto in der prallen Sonne stand, vermuteten die Beamten, dass der Rentnter dehydriert war und riefen den Rettungsdienst. Die Sanitäter versorgten den Mann und brachten ihn ins Krankenhaus Neustadt.

Sendung: Bayern 1 Regionalnachrichten Mittel- und Oberfranken, 23.06.2017, 10.30 Uhr

Passant entdeckt Leiche im Main-Donau-Kanal

Nürnberg: Ein Passant hat am Donnerstagmorgen (22.06.17) eine Leiche im Main-Donau-Kanal entdeckt. Nach Angaben der Polizei sah er, wie eine leblose Person nahe der Ludwig-Scholz-Brücke im Wasser trieb. Feuerwehrleute bargen den toten Mann. Ersten Ermittlungen zufolge könne ein Verbrechen ausgeschlossen werden, sagte ein Polizeisprecher auf Nachfrage des Bayerischen Rundfunks. Nun wird untersucht, ob der Tote verunglückt ist. Über sein Alter und seine Identität wurde zunächst nichts bekannt.

Sendung: Bayern 1 Regionalnachrichten Mittel- und Oberfranken, 23.06.2017, 06.30 Uhr

Autodiebe entwischten der Polizei - Stopp-Versuch durchfahren

Leinburg (Lkr. Nürnberger Land): Mutmaßliche Autodiebe sind in der vergangenen Nacht (22.06.17) mit einem schnellen Auto im Nürnberger Land der Polizei entwischt. Zuvor waren die zwei Unbekannten gegen 3.30 Uhr in Leinburg dabei beobachtet worden, wie sie sich an einem hochwertigen Auto zu schaffen machten, teilte die Polizei mit. Die Unbekannten flüchteten zunächst zu Fuß. Als eine alarmierte Polizeistreife anrückte, raste ein Wagen mit hoher Geschwindigkeit aus Leinburg in Richtung Diepersdorf. Zwischen Diepersdorf und Lauf versuchte eine weitere Streife noch, den Wagen zu stoppen. Das Polizeiauto stellte sich schräg quer auf die Straße. Allerdings rauschte das Fluchtauto knapp daran vorbei, so die Polizei. Noch auf der A9 fahndete die Polizei mit einem Hubschrauber nach dem Wagen mit Kaiserslauterer Kennzeichen. Allerdings hatten die Beamten keinen Erfolg.

Sendung: Bayern 1 Regionalnachrichten Mittel- und Oberfranken, 22.06.2017, 11.30 Uhr

Mit 118 Sachen durch Burgfarrnbach

Fürth: Ein Autofahrer ist am Mittwochnachmittag (21.06.17) durch den Fürther Stadtteil Burgfarrnbach gerast. Die Polizei, die eine routinemäßige Geschwindigkeitskontrolle in der Würzburger Straße durchführte, blitzte den 34-Jährigen mit 118 Kilometern in der Stunde. Erlaubt sind an der Stelle nur 50 Stundenkilometer. Ihn erwarten nun ein Bußgeld von 480 Euro, zwei Punkte in Flensburg und drei Monate Fahrverbot. Insgesamt erwischte die Polizei bei ihrer ganztägigen Verkehrskontrolle 111 Raser. Die meisten kamen mit einem Verwarnungsgeld davon, aber gegen sieben, einschließlich des 34-jährigen Rasers, leiteten die Beamten Bußgeldverfahren ein.

Sendung: Bayern 1 Regionalnachrichten Mittel- und Oberfranken, 22.06.2017, 11.30 Uhr

Programmhinweis

  • zur Sendungshomepage Regionalnachrichten Franken von 6.00 bis 18.00 Uhr, jeweils zur halben und zur vollen Stunde, Bayern 1

Alle Regionen

Regionen Bayerns Region Unterfranken auswählen Region Mittelfranken auswählen Region Oberfranken auswählen Region Oberpfalz auswählen Region Niederbayern auswählen Region Oberbayern auswählen Region Schwaben auswählen

553