599

Kurz gemeldet Die Meldungen aus Mittelfranken

Stand: 20.10.2017

Tiergarten Nürnberg begrüßt millionste Besucher

Nürnberg: Constanze Foehr, ihr zweijähriger Sohn Liam und ihre Mutter Marion Meinecke sind die millionsten Besucher des Nürnberger Tiergartens in diesem Jahr. Tiergarten-Direktor Dag Encke und Nürnbergs Bürgermeister Christian Vogel begrüßten die Familie aus Langenzenn (Lkr. Fürth) am Donnerstagmittag (20.10.17) am Eingang des Tiergartens. Die drei Ehrengäste erhielten Blumen und einen Geschenkkorb unter anderem mit Jahreskarten für den Tiergarten, Tiergarten-Bildbänden, mit Kuscheltieren und einem Memory der Tiergarten-Bewohner. Der Nürnberger Tiergarten hat in seiner Geschichte bislang 17 Mal die Millionengrenze bei den Besuchern überschritten.

Sendung: Frankenschau aktuell, 20.10.2017, 17.30 Uhr

Nach tragischem Unfall in Ellingen vor 11 Tagen - 36 Jahre alter Mann in Klinik gestorben

Ellingen (Lkr. Weißenburg-Gunzenhausen):  Nach einem tragischen Unfall auf einem Müllfahrzeug in Ellingen vor elf Tagen (9.10.) ist der damals lebensgefährlich verletzte Arbeiter heute in einer Klinik gestorben. Das teilt die Polizei mit. Wie berichtet, stand der 36 Jahre alte Mann am Tag des Unfalls auf dem Trittbrett eines fahrenden Müllwagens. Bei der Fahrt wurde der Mann in einer Kurve zwischen einer Wand und dem Fahrzeug eingeklemmt und lebensgefährlich verletzt. Der 21-jährige Fahrer des Müllwagens erlitt einen Schock. Zum genauen Hergang des tragischen Unfalls laufen noch die Ermittlungen von Polizei und Staatsanwaltschaft.

Sendung: Bayern 1, Regionalnachrichten für Mittel- und Oberfranken, 20.10.2017, 14.00 Uhr

Erlanger Astroteilchenforschung bekommt 2,1 Millionen Euro Fördergelder

Erlangen: Die Friedrich-Alexander-Universität bekommt eine Finanzspritze zur Erforschung von sogenannten Astroteilchen. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung vergibt 2,1 Millionen Euro an das Erlangen Centre for Astroparticle Physics (ECAP), um die Arbeit des Forschungszentrums zu fördern, teilte die Uni mit. Mit dem Geld soll unter anderem der Bau des weltweit größten Gammastrahlenteleskops vorangetrieben werden, das genauere Einblicke in die Funktionsweise des Universums ermöglichen soll. Die Erkenntnisse, die das ECAP seit seiner Gründung 2007 gewonnen hat, finden nicht nur in der Astronomie Verwendung: Zusammen mit der Industrie entwickelt das Zentrum auch Geräte zur Strahlenschutzüberwachung oder neue Röntgen-Methoden.

Sendung: Frankenschau aktuell, 18.10.2017, 17.30 Uhr

Erlanger Forscher wollen Karpfen vor Virus retten – mit Waschmittelenzym

Erlangen: Forscher der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg haben dem für Karpfen gefährlichen Koi-Herpes-Virus (KHV) den Kampf angesagt. Die Wissenschaftler untersuchen, wie genau eine Infektion mit dem Virus funktioniert, welche Maßnahmen dagegen helfen und wie Karpfen davor geschützt werden können. Dabei entdeckten die Forscher unter anderem, dass spezielle Enzyme, sogenannte Proteasen, das Virus zerstören können. Diese werden auch in Waschmitteln verwendet. Dort lösen sie Proteine auf und helfen so, ohne den Einsatz von Chemie, Flecken zu entfernen. Die Forscher wollen nun weiter untersuchen, inwiefern diese Proteasen in der Teichwirtschaft eingesetzt werden können. Außerdem arbeiten die Erlanger Forscher zusammen mit mehreren Wissenschaftlern aus ganz Deutschland an einem Impfstoff für Karpfen gegen KHV. Das KHV wurde Ende der 90er-Jahre erstmals bei Koi-Karpfen entdeckt. Wenn sich Karpfen mit dem Virus anstecken, sterben die meisten, teils sogar der gesamte Bestand.

Sendung: Bayern 1, Regionalnachrichten für Mittel- und Oberfranken, 18.10.2017, 11.00 Uhr

Vorverkauf für Kreuzgangspiele Feuchtwangen beginnt

Feuchtwangen (Lkr. Ansbach): Ab Donnerstag (19.10.17) beginnt der Vorverkauf für die 70. Spielzeit der Kreuzgangspiele Feuchtwangen im kommenden Jahr. Karten für die Vorstellungen von Mai bis August gibt es ab sofort im Kulturbüro der Stadt Feuchtwangen, aber auch über das Internet und per E-Mail. Das Motto der nächsten Spielzeit lautet "Zwischen den Welten". Die Theatermacher wollen sich anlässlich des Jubiläums auf die Anfänge der Festspiele im Jahr 1948 besinnen. Mit Goethes "Faust" begann im romanischen Kreuzgang des ehemaligen Benediktinerklosters die Geschichte der Theaterfestspiele. Deshalb kommt im Jubiläumsjahr der Klassiker „Faust“ auch wieder auf die Bühne. Außerdem ist das Stück "Wie im Himmel" nach dem gleichnamigen, schwedisch-dänischen Musik-Film von Kay Pollak zu sehen. Die kleinen Theaterbesucher dürfen sich nächstes Jahr bei den Kreuzgangspielen auf das Märchen "Schneewittchen" nach den Gebrüdern Grimm freuen.

Sendung: Bayern 1, Regionalnachrichten für Mittel- und Oberfranken, 18.10.2017, 10.30 Uhr

Fahranfängerin bei Verkehrsunfall nahe Dombühl schwer verletzt

Dombühl (Lkr. Ansbach): Eine 18 Jahre alte Autofahrerin ist bei einem Verkehrsunfall bei Dombühl im Landkreis Ansbach schwer verletzt worden. Nach Angaben der Polizei kam sie am Dienstag (17.10.17) aus noch ungeklärter Ursache mit ihrem Kleinwagen in einer leichten Kurve von der Straße ab. Das Auto prallte gegen einen Wasserdurchlass und überschlug sich. Die junge Frau wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik nach Würzburg geflogen. Der Schaden am total zerstörten Auto beträgt rund 5.000 Euro.

Sendung: Bayern 1, Regionalnachrichten für Mittel- und Oberfranken, 18.10.2017, 14.00 Uhr

Lkw-Fahrer flieht nach Unfall bei Schnelldorf

Schnelldorf (Lkr. Ansbach): Ein Lkw-Fahrer hat am frühen Mittwochmorgen (18.10.17) auf dem Autohof im Schnelldorfer Ortsteil Hilpertsweiler einen parkenden Sattelzug angefahren und dabei einen Schaden von rund 10.000 Euro verursacht. Durch den heftigen Aufprall wurde der Fahrer des angefahrenen Sattelzugs geweckt. Der Unfallverursacher flüchtete, konnte aber im Lauf des Vormittags von der Polizei ermittelt werden. Der 33-Jährige muss sich nun wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort verantworten.

Sendung: Bayern 1, Regionalnachrichten für Mittel- und Oberfranken, 18.10.2017, 13.30 Uhr

Gegenstand von Autobahnbrücke geworfen – Polizei sucht Zeugen

Hilpoltstein (Lkr. Roth): Ein Unbekannter hat am Dienstagnachmittag auf der A9 bei Hilpoltstein einen Gegenstand auf die Autobahn geworfen. Dabei wurde das Auto eines 35-Jährigen Mannes getroffen, der in Richtung München unterwegs war. Der Fahrer kam mit dem Schrecken davon, aber das Dach des Autos wurde nach Angaben der Polizei beschädigt. Nun suchen die Ermittler Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können. Telefon: 09128/9197-114

Sendung: Bayern 1, Regionalnachrichten für Mittel- und Oberfranken, 18.10.2017, 13.00 Uhr

HC Erlangen scheitert im Pokal

Nürnberg: Auch der DHB-Pokal hat den Handballern des HC Erlangen nicht das erhoffte Erfolgserlebnis gebracht. Der HCE verlor am Dienstagabend (17.10.17) in der heimischen Nürnberger Arena das Achtelfinalspiel gegen Frisch Auf Göppingen mit 27:28. Damit bleibt der neue Trainer Tobias Wannenmacher auch nach drei Spielen ohne Sieg. Bester Erlanger Werfer war Nikolai Link mit sechs Treffern. Auch in der Bundesliga warten zunächst schwierige Aufgaben auf die abstiegsbedrohten Erlanger. Denn der HCE muss zunächst zweimal auswärts, in Leipzig und Wetzlar antreten, ehe Mitte November wieder ein Heimspiel gegen den TuS Nettelstedt-Lübbecke auf dem Spielplan steht.

Sendung: Bayern 1, Regionalnachrichten für Mittel- und Oberfranken, 18.10.2017, 06.30 Uhr

Neueröffnung in der Fürther Hotelpyramide

Fürth: Gut ein Jahr nach der Schließung wird die Fürther Hotelpyramide wiederbelebt. Ab Mittwoch (18.10.17) wollen die neuen Betreiber, eine Gesellschaft mit Sitz in Berlin, dem markanten Bauwerk unter dem Namen "Excelsior Hotel" neues Leben einhauchen. Eine große Eröffnungsparty ist dann in zwei Wochen geplant. Übernachtungen sind ab dem 15. November möglich. Wegen angeblich gravierender Mängel hatten die damaligen Betreiber die Pyramide im September 2016 von einem Tag auf den anderen geschlossen. In einem Zivilprozess wurde das ehemalige Betreiber-Ehepaar zur Zahlung von mehr als 2,5 Millionen Euro verurteilt – so viel hatten siezuvor an Miete einbehalten. Später beantragten sie Insolvenz.

Sendung: Bayern 1, Regionalnachrichten für Mittel- und Oberfranken, 18.10.2017, 06.00 Uhr

Programmhinweis

  • zur Sendungshomepage Regionalnachrichten Franken von 6.00 bis 18.00 Uhr, jeweils zur halben und zur vollen Stunde, Bayern 1

Alle Regionen

Regionen Bayerns Region Unterfranken auswählen Region Mittelfranken auswählen Region Oberfranken auswählen Region Oberpfalz auswählen Region Niederbayern auswählen Region Oberbayern auswählen Region Schwaben auswählen

599