620

Kurz gemeldet Die Meldungen aus Mittelfranken

Stand: 12.12.2017

Tödlicher Unfall: Laster überrollt Fußgängerin in Bad Windsheim

Bad Windsheim: Am Montag (11.12.2017) hat ein Lastwagen eine Fußgängerin in Bad Windsheim erfasst und tödlich verletzt. Nach Angaben der Polizei hatte ein Lkw-Fahrer beim Rückwärtsfahren eine 59-Jährige übersehen und sie überrollt. Die Frau wurde vor Ort vom Notarzt reanimiert, starb jedoch kurz darauf an ihren schweren Verletzungen. Der 56-jährige Lkw-Fahrer erlitt einen Schock und wurde ärztlich behandelt.

Sendung: Bayern 1, Regionalnachrichten Mittel- und Oberfranken, 12.12.2017, 07.30 Uhr

Tödlicher Verkehrsunfall bei Burghaslach

Burghaslach (Lkr. Neustadt a. d. Aisch-Bad Windheim): Auf der Staatsstraße bei Burghaslach ist am Montag (11.12.17) ein Mann tödlich verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, war der 28-Jährige mit seinem Kleintransporter aus Richtung Haag (Lkr. Kitzingen) kommend in Richtung Burghaslach unterwegs. Kurz vor dem Ortsteil Burghöchstadt kam er aus noch nicht geklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Dabei wurde der Mann so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle starb. Wie die Polizei mitteilte, war die Staatsstraße 2256 bis in den Nachmittag hinein komplett gesperrt.

Sendung: Bayern 1, Regionalnachrichten Mittel- und Oberfranken, 11.12.2017, 17.00 Uhr

Nürnberger Ringer verlieren gegen Wacker Burghausen

Burghausen: In den Playoffs um die Deutsche Meisterschaft im Ringen haben die Johannis Grizzlys aus Nürnberg die Sensation verpasst. Im Achtelfinal-Rückkampf gegen Titelfavorit Wacker Burghausen verloren die Nürnberger mit 23:8 und schieden damit aus den Playoffs aus. Im Hinkampf war den Franken noch ein sensationelles 13:13-Unentschieden gelungen.
Dennoch blicken die Grizzlys mit Stolz auf die Saison zurück. Zum ersten Mal in 36 Jahren in der Bundesliga war es der Mannschaft gelungen, in die Playoffs um die Deutsche Meisterschaft einzuziehen.

Sendung: Bayern 1, Regionalnachrichten Mittel- und Oberfranken, 11.12.2017, 09.30 Uhr

Schneeglätte: Über 100 Unfälle in Mittelfranken

Nürnberg: Nach teils kräftigen Schneefällen und Schneeverwehungen hat es in Mittelfranken am Sonntag (10.12.17) viele Verkehrsunfälle gegeben. Nach Angaben der Polizei krachte es mehr als 100 Mal. Meist blieb es bei Blechschäden. Bei insgesamt sechs Unfällen kam es zu Leichtverletzten. Einen Unfallschwerpunkt innerhalb Mittelfrankens gab es laut Polizei nicht. Bis zum Abend entspannte sich die Lage wieder.

Sendung: Bayern 1, Regionalnachrichten Mittel- und Oberfranken, 11.12.2017, 06.30 Uhr

Lange Kultur- und Einkaufsnacht in Ansbach

Ansbach: Unzählige Kerzen und Fassadenilluminierungen verwandeln die Ansbacher Innenstadt am Samstagabend (09.12.17) in ein Lichtermeer: Die "Nacht der tausend Lichter" soll einen spätabendlichen Stadtbummel zum "erleuchtenden Erlebnis" machen, sagte Stefan Pruschwitz vom Ansbacher Citymarketing dem Bayerischen Rundfunk. Im Rahmen der langen Kultur- und Einkaufsnacht ziehen von LEDs beleuchtete Künstler durch die Innenstadt und versteckte, dunkle Ecken sollen mit Licht zum Leben erweckt werden. Die Geschäfte und der Weihnachtsmarkt haben bis 23 Uhr geöffnet.

Sendung: Bayern 1, Regionalnachrichten Mittel- und Oberfranken, 08.12.2017, 16.30 Uhr

Ringer der Johannis Grizzlys wollen Überraschung gegen Burghausen

Nürnberg: In den Playoffs um die Deutsche Meisterschaft in der Ringer-Bundesliga wollen die Johannis Grizzlys aus Nürnberg am Wochenende erneut für eine Überraschung gegen den Top-Favoriten Wacker Burghausen sorgen. Im Achtelfinal-Rückkampf hoffen die Nürnberger auf einen Sieg gegen die mit internationalen Spitzenringern gespickte Mannschaft. Im Hinkampf hatten die Nürnberger ein 13:13-Unentschieden erzwungen, schon das eine kleine Sensation. Die Mannschaft von Wacker Burghausen gilt als Titelfavorit um die Deutsche Meisterschaft im Ringen. Die Johannis Grizzlys hingegen schafften es zum ersten Mal in 36 Jahren Ringer-Bundesliga, in die Playoffs einzuziehen.

Sendung: Bayern 1, Regionalnachrichten Mittel- und Oberfranken, 08.12.2017, 14.30 Uhr

Autofahrerin mit 2,28 Promille Alkohol im Blut sorgt für Ärger in Feuchtwangen

Feuchtwangen (Lkr. Ansbach): Eine Autofahrerin mit 2,28 Promille Alkohol im Blut hat in Feuchtwangen für Ärger gesorgt. Wie die Polizei mitteilte, parkte die 56-Jährige am späten Mittwochnachmittag (07.12.17) ihren Kleinwagen auf einem Behindertenparkplatz in der Dinkelsbühler Straße. Weil die Frau offensichtlich keine Behinderung hatte, sprach ein Passant sie wegen des verbotenen Parkens an. Die 56-Jährige war aber uneinsichtig, es kam zum Streit mit dem 48 Jahre alten Passanten, der die Polizei alarmierte. Die betrunkene Autofahrerin ging derweil einkaufen. Als sie ihre Besorgungen erledigt hatte, wollte sie aus dem Behindertenparkplatz ausparken und streifte dabei ein anderes Auto. Die inzwischen eingetroffenen Polizisten stellten bei der Frau 2,28 Promille fest. Ihr Führerschein wurde sichergestellt.

Sendung: Bayern 1, Regionalnachrichten Mittel- und Oberfranken, 07.12.2017, 16.30 Uhr

Altenpfleger bestiehlt reihenweise Heimbewohner in Aurach

Aurach (Lkr. Ansbach): Die Polizei hat einen 32-jährigen Altenpfleger ermittelt, der an seiner Arbeitsstelle in Aurach mindestens in 15 Fällen Bargeld von Heimbewohner gestohlen haben soll. Bei seiner Vernehmung räumte der Mann die Diebstähle in dem Auracher Pflege- und Seniorenheim ein. Am Mittwoch (06.12.17) hatte der Leiter der Einrichtung die Polizeiinspektion Feuchtwangen verständigt, weil Bewohner des Heims in letzter Zeit feststellten, dass ihnen Bargeld fehlt. Polizeibeamte ermittelten daraufhin noch im Lauf des Tages den 32-jährigen Altenpfleger. Sie stellten bei ihm über 1.000 Euro sicher. Das Auracher Pflege- und Seniorenheim hat dem Mann fristlos gekündigt.

Sendung: Bayern 1, Regionalnachrichten Mittel- und Oberfranken, 07.12.2017, 14.30 Uhr

1. FC Nürnberg grillt und sammelt Spenden am Christkindlesmarkt

Nürnberg: Grillzange, Schürze und Spendendose statt Fußball und Trikot: Am heutigen Donnerstag wird die Mannschaft des 1. FC Nürnberg am Christkindlesmarkt in Nürnberg wieder Besucher mit kulinarischen Köstlichkeiten vom Grill verwöhnen. Ab 18.00 Uhr werden die Spieler am Stand von "Haxn Liebermann" am Grill stehen und "Drei im Weggla" verkaufen. Außerdem sammeln sie ab 18.00 Uhr Spenden am Sternstundendstand des Bayerischen Rundfunks. Dabei können die Fans auch immer auf ein Foto mit dem einen oder anderen Club-Spieler hoffen. Mit dem Erlös aus der Grillaktion sollen Tore für das Grundschulprojekt des 1. FC Nürnberg angeschafft werden.

Sendung: Bayern 1, Regionalnachrichten Mittel- und Oberfranken, 07.12.2017, 15.00 Uhr

Semesterticket für Erlangen und Nürnberg immer beliebter

Erlangen/Nürnberg: Am Hochschulstandort Erlangen-Nürnberg wird das Semesterticket immer populärer. Im fünften Semester seit der Einführung hat das Sonderticket einen neuen Höchststand erreicht, teilten das Studentenwerk und der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) mit. Die Studierenden erwerben mit der Einschreibung automatisch die Basiskarte, die für das gesamte Semester eine zeitlich eingeschränkte Nutzung aller Verkehrsmittel des VGN bietet. Die volle Leistung bringt eine Zusatzkarte für 202,50 Euro, die im laufenden Wintersemester 2017/18 schon mehr als 23.800 Studentinnen und Studenten gekauft haben. Die Kaufquote ist laut der Mitteilung in den letzten Jahren kontinuierlich gestiegen, von knapp 40 Prozent zum Start im Wintersemester 2015/16 bis aktuell auf knapp 45 Prozent. Beinahe die Hälfte der insgesamt 54.000 Studierenden an den vier teilnehmenden Hochschulen kaufen inzwischen laut Studentenwerk die Semesterticket-Zusatzkarte

Sendung: Bayern 1 Regionalnachrichten für Mittel- und Oberfranken, 07.12.17, 06.30 Uhr


620