543

Kurz gemeldet Die Meldungen aus Mittelfranken

Stand: 24.05.2017

Jugendliche protestieren gegen Abschiebung von Mitschülern

Nürnberg: Berufsschüler wollen heute in Nürnberg gegen die nach ihren Angaben drohende Abschiebung von Mitschülern protestieren. Auf einer Kundgebung wollen sie auf rechtliche Regelungen aufmerksam machen, die erlauben, Mitschüler aus dem Unterricht abzuholen und abzuschieben. Das sei ungerecht, heißt es in einer Mitteilung. Zu der Kundgebung hat die Schülermitverantwortung (SMV) des Nürnberger Berufsschulzentrums aufgerufen. Der bayerische Landesverband der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) hat sich den Berufsschülern angeschlossen. Die GEW hat zudem zu Mahnwachen und Kundgebungen in anderen bayerischen Städten aufgerufen.

Sendung: Bayern 1 Regionalnachrichten Mittel- und Oberfranken, 24.05.2017, 08.30 Uhr

Nürnberger Tiergarten wird junge Uralkäuze in Österreich auswildern

Nürnberg: Der Nürnberger Tiergarten wird wieder junge Uralkäuze auswildern. Auch in diesem Jahr geht der Nachwuchs in ein Wiederansiedelungsprojekt nach Österreich. Die vier Jungeulen, die Ende März bzw. Anfang April in Nürnberg geschlüpft sind, werden dort in Auswilderungsvolieren gesetzt. Das Nürnberger Zuchtpaar hat seit 2003 insgesamt 32 Jungtiere erfolgreich aufgezogen und gehört laut Tiergarten somit zu den erfolgreichsten Paaren, die je registriert wurden.

Sendung: Bayern 1 Regionalnachrichten Mittel- und Oberfranken. 23.05.2017,  17.30 Uhr

Bewaffneter Überfall auf Spielhalle in Leutershausen

Leutershausen (Lkr. Ansbach): Bei einem bewaffneten Raubüberfall auf eine Spielhalle in Leutershausen hat ein Mann in der Nacht zum Dienstag (22.05.2017) mehrere hundert Euro Bargeld erbeutet. Wie die Polizei mitteilt, betrat der Täter mit einer hellen Gesichtsmaske über dem Kopf die Spielothek in der Färbereistraße zum Geschäftsschluss gegen 3.00 Uhr. Er bedrohte die 26 Jahre alte Mitarbeiterin der Spielothek mit einer Pistole und nahm ihr das Geld ab. Die Frau wurde nicht verletzt, stand nach dem Überfall aber unter Schock. Der Räuber flüchtete zu Fuß. Die Fahndungen blieben bisher ohne Erfolg. Der Mann soll 1,75 Meter groß und schlank sein. Bekleidet war er mit einem schwarzen Hemd und einer Jeans. Zeugen des Überfalls sollen sich bitte beim Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer 0911 / 2112-3333 melden.

Sendung: Bayern 1 Regionalnachrichten für Mittel- und Oberfranken, 23.05.2017, 12.30 Uhr

Amateur-Fußballspiel in Nürnberg läuft aus dem Ruder – Polizei ermittelt

Nürnberg: Bei einem Amateurfußballspiel in Nürnberg hat am Sonntag (21.05.17) ein Spieler auf seinen Mitspieler eingetreten. Die Polizei ermittelt nun wegen Körperverletzung. Eine Mannschaft aus Nürnberg-Schnepfenreuth hatte einen Verein aus der Fürther Südstadt zu Gast. Die Partie wurde kurz vor Ende vom Schiedsrichter abgebrochen. Er hatte vier Platzverweise verteilt, drei wegen verbaler Entgleisungen, einen wegen einer Tätlichkeit. Bei dieser hatte ein 24-jähriger Spieler der Gastmannschaft während einer "Rudelbildung" gegen einen am Boden liegenden 28-jährigen Spieler der Heimmannschaft eingetreten. Der 28-Jährige wurde leicht verletzt.

Sendung: Bayern 1 Regionalnachrichten für Mittel- und Oberfranken, 22.05.2017, 16.00 Uhr

Vergessener Club-Fan strandet auf A6  

Kaiserslautern: Erst 0:1 gegen Kaiserslautern verloren, dann vergessen: Ein Fan des 1. FC Nürnberg ist nach dem Spiel am Sonntag (21.05.17) auf der Autobahn gestrandet. Nach Angaben der Polizei war der 54-Jährige von seinem Fanclub auf dem Betzenberg vergessen worden. Der betrunkene Mann lief daraufhin über die A6. Vergeblich versuchte er, per Anhalter nach Franken zu kommen. Polizeibeamte griffen den Fußballfan auf und brachten ihn zu einem Bahnhof. Der 54-Jährige hatte knapp 1,5 Promille im Blut.

Sendung: Bayern 1 Regionalnachrichten Mittel- und Oberfranken, 22.05.2017, 15.00 Uhr

Nach Lastwagenunfall in Nürnberg – Frau erliegt Verletzungen

Nürnberg: Eine 33-jährige Radfahrerin ist am Montagvormittag bei einem Unfall mit einem Lastwagen ums Leben gekommen. Nach Angaben der Polizei bog der 25 Jahre alte Lkw-Fahrer von der Vogelweiherstraße in die Ulmenstraße ein. Dabei erfasste er die Frau. Sie wurde zunächst schwer verletzt und ins Krankenhaus gebracht. Dort verstarb sie kurze Zeit später. Wegen des Unfalls kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen, so die Polizei.

Sendung: Bayern 1 Regionalnachrichten Mittel- und Oberfranken, 22.05.2017, 10.30 Uhr

24-Jähriger muss nach Raserei 910 Euro zahlen

Fürth: 910 Euro hat ein 24-Jähriger bezahlen müssen, weil er am Donnerstagnachmittag (18.05.17) im Landkreis Fürth mit seinem Auto viel zu schnell unterwegs war. Bei Horbach war der Mann mit mehr als 200 Stundenkilometern unterwegs. Erlaubt sind dort nur 120 km/h. Bei der Kontrolle gab der Fahrer gab an, die Verkehrszeichen zwar gesehen, aber einfach nicht beachtet zu haben. Nach Abzug aller Toleranzen blieb eine Geschwindigkeitsüberschreitung von 64 Stundenkilometern. Da der Fahrer aus dem Ausland kommt, musste er direkt vor Ort 910 Euro Sicherheitsleistung bezahlen.

Sendung: Bayern 1 Regionalnachrichten Mittel- und Oberfranken, 19.05.2017, 17.30 Uhr

Ausbau der Videoüberwachung in Nürnberger U-Bahnhöfen

Nürnberg: Die Videoüberwachung in den Nürnberger und Fürther U-Bahnhöfen soll ausgebaut werden – mit finanzieller Hilfe vom Freistaat. Neu montierte Videokameras sollen in den Haltestellen größere Flächen abdecken. Auch die Qualität der aufgezeichneten Videos soll besser werden, damit zum Beispiel Straftäter leichter identifiziert werden können, so das Bayerische Innenministerium. Einzelheiten wird Innenminister Joachim Herrmann (CSU) heute in Nürnberg bekannt geben. Dabei will er auch über den aktuellen Stand des bayernweiten Ausbaukonzepts für mehr Videoüberwachung informieren.

Sendung: Bayern 1 Regionalnachrichten Mittel- und Oberfranken, 19.05.2017, 07.30 Uhr

Mann fährt betrunken zur Fürther Polizei

Fürth: Ein 51-Jähriger ist am Donnerstagnachmittag (18.05.17) betrunken zur Polizei gefahren, um Anzeige zu erstatten. Als die Beamten während der Aufnahme Alkoholgeruch feststellten, prüften sie seinen Blutalkoholwert. Das Ergebnis: 0,5 Promille, so die Polizei. Der Mann fuhr eigentlich wegen einer angeblichen Unfallflucht zur Polizei. Sein Auto sei von einem Unbekannte angefahren worden. Nach der Anzeigenerstattung verboten die Beamten dem Mann die Heimfahrt. Außerdem leiteten sie ein Bußgeldverfahren ein.

Sendung: Bayern 1 Regionalnachrichten Mittel- und Oberfranken, 18.05.2017, 18.00 Uhr

Dieb von Autokennzeichen geht vor Polizeiinspektion Rothenburg der Sprit aus

Rothenburg (Lkr. Ansbach): Ein nicht alltäglicher Umstand hat in Rothenburg zur Festnahme eines 22 Jahre alten Mannes geführt. Wie die Polizei berichtet, blieb der 22-jährige Autofahrer am Dienstag (16.05.2017) direkt an der Zufahrt zur Polizeiinspektion Rothenburg mit seinem Wagen liegen. Dem jungen Mann war der Sprit ausgegangen. In der Folge stellte sich dann heraus, dass die Kfz-Kennzeichen gestohlen waren, der Mann keinen Führerschein hat und sein Pkw weder versichert noch zugelassen war. Außerdem hatte der 22-Jährige das Auto nach einer Reparatur in einer Autowerkstatt in Burgbernheim (Lkr. Neustadt/Aisch-Bad Windsheim) ohne zu zahlen mitgenommen. Bei der Polizei wollte der 22-Jährige ohne Benzin natürlich nicht landen, sondern bei einer Tankstelle gleich neben der Rothenburger Inspektion. Doch auch da hätte er schlechte Karten gehabt, denn das ist eine reine Erdgas-Tankstelle.

Sendung: Bayern 1 Regionalnachrichten Mittel- und Oberfranken, 17.05.2017, 15.30 Uhr

Programmhinweis

  • zur Sendungshomepage Regionalnachrichten Franken von 6.00 bis 18.00 Uhr, jeweils zur halben und zur vollen Stunde, Bayern 1

Alle Regionen

Regionen Bayerns Region Unterfranken auswählen Region Mittelfranken auswählen Region Oberfranken auswählen Region Oberpfalz auswählen Region Niederbayern auswählen Region Oberbayern auswählen Region Schwaben auswählen

543