432

Kurz gemeldet Die Meldungen aus Mittelfranken

Stand: 29.09.2016

Mann springt in Nürnberg absichtlich gegen Auto

Nürnberg: In Nürnberg ist am Donnerstag ein Mann gegen ein fahrendes Auto gesprungen – laut Polizei sogar absichtlich. Kurz vor 6.00 Uhr fuhr ein 29-Jähriger in der Nürnberger Nimrodstraße, als der Mann ihm auf Fahrbahn entgegenlief. Der Fahrer hupte ihn an, der Mann trat zur Seite. Als der 29-Jährige dann jedoch vorbeifuhr, sprang der Mann laut Polizei plötzlich gegen das Auto. Dabei zog er sich schwere Verletzungen zu. Trotzdem randalierte der Mann weiter. Die Polizisten mussten dem Mann sogar Handschellen anlegen, damit seine Verletzungen behandelt werden konnten. Er wurde mit einem Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Warum der Mann gegen das Auto sprang, ist unklar. Auch seine Identität konnte vor Ort nicht geklärt werden.

Immer mehr Teilnehmer bei Integrationskursen des BAMF

Nürnberg: Immer mehr Menschen machen die Integrationskurse des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (BAMF). Allein in den ersten acht Monaten des aktuellen Jahres haben rund 200.000 Menschen an solchen Kursen teilgenommen, teilte das Bundesamt mit. Im gesamten Jahr 2015 waren es noch rund 180.000. Die große Steigerung der Teilnehmerzahlen hängt auch mit den größeren Kapazitäten für Integrationskurse zusammen – seit Herbst 2015 wurden sie stetig erhöht, erklärte das BAMF. So habe sich die Zahl der laufenden Kurse im Vergleich zum Vorjahr um 70 Prozent erhöht. Außerdem haben in diesem Jahr 13.000 neue Lehrer damit begonnen, Zuwanderern die Integration zu erleichtern. Für die zusätzlichen Bemühungen kann das Bundesamt auch auf mehr Geld zurückgreifen: 559 Millionen Euro stünden zur Verfügung (2015: 269 Millionen Euro), 2017 soll der Betrag auf 610 Millionen Euro erhöht werden. In den Integrationskursen des BAMF sollen die Teilnehmer auf das Sprachniveau B1 gebracht werden. Außerdem lernen sie dort die Grundzüge der Rechtsordnung sowie Geschichte und Kultur Deutschlands.

BUND Naturschutz fordert Prüfung von Stromtrassen-Alternativen

Nürnberg: Der BUND Naturschutz (BN) kritisiert die Wirtschaftsministerien von Bund und Freistaat. Beide Ministerien hätten ihre Hausaufgabe bezüglich der Stromtrassen-Planung nicht gemacht, heißt es in einer Mitteilung. Die vom BN geforderte Alternativenprüfung für das Energiekonzept Deutschland fehle weiterhin, kritisiert Hubert Weiger, Vorsitzender des BUND Naturschutz in Bayern. "Denn eine erfolgreiche Energiewende für Atomausstieg und Klimaschutz kann nur mit dezentralen, regionalen Strukturen erfolgreich umgesetzt werden", so Weiger weiter. Nach Angaben des BUND seien Anreize für Bürgerenergiegesellschaften und für die Kommunen mit ihren Stadtwerken nötig. Die Präsentation der Planungen bringe keine Transparenz, sondern sei nach Ansicht von Richard Mergner, dem Landesbeauftragten des Bund Naturschutz, eine "Polit-Show".

Brandstiftung in Mehrfamilienhaus in Fürth

Fürth: Unbekannte haben am Mittwoch (28.09.16) in einem Mehrfamilienhaus in der Fürther Südstadt Feuer gelegt. Verletzt wurde nach Polizeiangaben niemand. Die Brandstifter legten das Feuer im Hausgang des Mehrfamilienhauses in der Holzstraße. Der Brand konnte durch die Einsatzkräfte rasch gelöscht werden. Das Treppenhaus war stark verqualmt und musste durch die Feuerwehr belüftet werden. Durch den Brand entstand ein Sachschaden in Höhe von mehreren Tausend Euro. Anwohnern zufolge sollen sich kurz vor Brandausbruch mehrere Personen im Treppenhaus des Anwesens aufgehalten und sich laut unterhalten haben. Hierbei könnte es sich um die mutmaßlichen Brandstifter handeln. Die Polizei sucht nun Zeugen unter der Telefonnummer 0911 / 21 12 33 33.

Eintritt im Fränkischen Freilandmuseum Bad Windsheim wird teurer

Ansbach/Bad Windsheim (Lkr. Neustadt/Aisch): Die Eintrittspreise für das Fränkische Freilandmuseum in Bad Windsheim sollen steigen. Das hat der Bezirksausschuss in Ansbach beschlossen. Ab der nächsten Museumssaison im Frühjahr 2017 soll eine normale Tageskarte für Erwachsene 7 Euro statt bisher 6 Euro kosten. Der Preis für die Familientageskarte steigt von 15 auf 17 Euro. Für eine Zehnerkarte zahlen Besucher 9 Euro mehr (63 statt bisher 54 Euro). Die Eintrittspreise im Fränkischen Freilandmuseum wurden zuletzt vor fünfeinhalb Jahren angehoben. Die Preiserhöhung begründet der Bezirk vor allem damit, dass das bauliche Angebot des Museums und die Museumspädagogik kontinuierlich erweitert wurden und werden. Endgültig beschlossen ist die Erhöhung noch nicht: Das soll der Bezirkstag in seiner Sitzung Ende Oktober tun.

Fürth-Spieler Jurgen Gjasula verletzt

Fürth: Die SpVgg Greuther Fürth muss in den kommenden Monaten auf einen Leistungsträger verzichten: Mittelfeldspieler Jurgen Gjasula hat sich am Mittwoch im Training schwer verletzt. Die anschließende Untersuchung bestätigte den Verdacht eines Achillessehnenrisses. Wie lange Gjasula ausfällt ist noch unklar.

Kollege rettet Lkw-Fahrer auf Parkplatz bei Feuchtwangen

Feuchtwangen (Lkr. Ansbach): Ein 41 Jahre alter Lkw-Fahrer ist am Mittwochabend (28.09.16) beim Abkuppeln seines Anhängers bei Feuchtwangen eingequetscht und verletzt worden. Ein aufmerksamer Kollege kam schnell zu Hilfe, so konnte Schlimmeres verhindert werden. Wie die Polizei mitteilte, senkte sich der Lkw auf dem Parkplatz eines Logistikunternehmens im Feuchtwanger Ortsteil Seiderzell, weil Druckluft entwichen war. Der 41-jährige Fahrer lag zu diesem Zeitpunkt unter dem Laster. Ein Kollege hörte die Hilfeschreie des Mannes und schaffte es, den Lkw wieder anzuheben. Der Verletzte konnte sich selbst befreien und wurde sicherheitshalber mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum Würzburg geflogen. Inzwischen stellte sich heraus, dass der Lkw-Fahrer zum Glück nicht schwerer verletzt wurde.

Firmen und Betriebe suchen verstärkt Arbeitskräfte: 685.000 offene Stellen

Nürnberg: Die Firmen und Betriebe in Deutschland suchen weiterhin verstärkt Arbeitskräfte. Bei der Bundesagentur für Arbeit waren deshalb im September über 685.000 offene Stellen gemeldet. Das waren fast 15 Prozent mehr als im Vorjahr und 1,7 Prozent mehr als im August, teilt die Bundesagentur für Arbeit (BA) in Nürnberg mit. Am stärksten nachgefragt waren im September mit fast 50.000 gemeldeten Stellen Verkehrs- und Logistikberufe. Im Vergleich zum Vorjahr ist der Bedarf um 17 Prozent gestiegen.

"KulturHerbst Gunzenhausen" – Kunst, Musik und Varieté

Gunzenhausen: Die Veranstaltung "KulturHerbst Gunzenhausen" bietet an diesem Samstag (01.10.16) Kunst, Musik, Varieté, Oldtimer, ein großes Kinderprogramm und eine lange Einkaufsnacht im Stadtgebiet. Eröffnet wird die Veranstaltung um 10.00 Uhr auf dem Marktplatz. Heuer präsentieren sich auf vier Bühnen regionale, nationale und internationale Künstlerinnen und Künstler. Außerdem gibt es eine Oldtimer-Schau am Marktplatz. Für Kinder macht zum Beispiel das bekannte "Museum im Koffer" aus Nürnberg um 15 Uhr im Stadtmuseum Station. Die Geschäfte haben bis 23.00 Uhr geöffnet.

Immenser Schaden bei Brand in Laufer Spritzgießmaschinen-Fabrik

Lauf an der Pegnitz: Bei einem Brand in einer Maschinenhalle in Lauf an der Pegnitz ist am Dienstagabend (27.09.15) ein Schaden von mehreren Hunderttausend Euro entstanden. Nach Polizeiangaben wurde gegen 23.00 Uhr Feuer in der Halle eines Spritzgießmaschinen-Herstellers in der Altdorfer Straße gemeldet. Vor Ort mussten drei Arbeiter vom Rettungsdienst behandelt werden. Sie hatten zuvor versucht, den Brand selbst zu löschen. Die Ursache für das Feuer und die genaue Schadenshöhe sind noch unbekannt. Vor Ort haben Brandermittler ihre Arbeit aufgenommen.

Sendungsinfo

  • zur Sendungshomepage Regionalnachrichten Franken von 6.00 bis 18.00 Uhr, jeweils zur halben und zur vollen Stunde, Bayern 1

Alle Regionen

Regionen Bayerns Region Unterfranken auswählen Region Mittelfranken auswählen Region Oberfranken auswählen Region Oberpfalz auswählen Region Niederbayern auswählen Region Oberbayern auswählen Region Schwaben auswählen

432