8

Pferde gehen durch Kutschunfälle in Franken

Bei Kutschunfällen im Nürnberger Knoblauchland und bei Burgpreppach sind am Wochenende mehrere Menschen verletzt worden. Unter anderem ein Feuerwerk war wohl der Grund, warum die Pferde durchgingen.

Stand: 21.08.2016

Beim Pferdetag im Nürnberger Knoblauchland (siehe Fotos) wurde eine Kutscherin schwer verletzt. Mindestens drei Zuschauer erlitten nach ersten Erkenntnissen der Polizei ebenfalls Verletzungen.

Laut Polizei scheute das Pferdegespann am Sonntag während einer Vorführung. Die Kutscherin stürzte und wurde anschließend von der Kutsche überrollt. Die Pferde durchbrachen schließlich einen Zaun und verletzten dabei drei Zuschauer.

Kutscher leicht verletzt

Ein ähnlicher Vorfall ereignete sich in Burgpreppach im Landkreis Haßberge. Wie sich nach Angaben der Polizei herausstellte, waren Pferde durchgegangen, als vor Mitternacht am Schloss von Burgpreppach ür eine Festveranstaltung ein Feuerwerk gezündet wurde. Der 69 Jahre alte Kutscher wurde leicht verletzt, als er noch vergeblich versuchte, die Ausreißer zu bändigen.

Er musste aber die Zügel loslassen, als er zwischen das Gespann und eine Mauer kam. Dabei waren die Pferde nach Auskunft des Kutschers dafür trainiert, auch bei Raketen und Böllern nicht zu scheuen. Auf der B 303 konnte die Kutsche schließlich zum Stehen gebracht werden. Die unbeleuchtete Kutsche war von einer Autofahrerin gemeldet worden, welche die Straße bis zum Eintreffen einer Streife absicherte. Nahezu zeitgleich trafen Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Burgpreppach ein, die sich bereits auf die Suche nach dem Gespann gemacht hatten.

Pferde nervös

Weil die Pferde noch sehr nervös waren, musste die Kutsche abgespannt und die Tiere mit Unterstützung der Feuerwehr und weiteren Helfern von der Bundesstraße geführt werden. Die Kutsche wurde von der Feuerwehr auf einem nahegelegenen Parkplatz abgestellt.

Die B 303 war während des Einsatzes für etwa eine Stunde gesperrt. Die Feuerwehr Burgpreppach war mit 15 Mann im Einsatz, dazu kamen private Helfer, die sich mit Pferden auskennen. Die Tiere waren offenbar unverletzt und auch an der Kutsche waren nur geringe Beschädigungen feststellbar.

Sendungsinfo

  • zur Sendungshomepage Regionalnachrichten Franken von 6.00 bis 18.00 Uhr, jeweils zur halben und zur vollen Stunde, Bayern 1

Alle Regionen

Regionen Bayerns Region Unterfranken auswählen Region Mittelfranken auswählen Region Oberfranken auswählen Region Oberpfalz auswählen Region Niederbayern auswählen Region Oberbayern auswählen Region Schwaben auswählen

8