17

Demonstration in Nürnberg Kurden fordern Freilassung ihrer Politiker

Rund 200 Kurden haben sich am Freitag (04.11.16) kurzfristig zu einer Kundgebung am Nürnberger Aufseßplatz versammelt. Sie demonstrierten gegen die Inhaftierung von Abgeordneten der pro-kurdischen Oppositionspartei HDP in der Türkei.

Stand: 04.11.2016

Kurden demonstrieren in Nürnberg gegen die aktuelle Lage in der Türkei | Bild: BR-Studio Franken / Katja Ortlauf

Wie die Polizei bekanntgab, begann die kurzfristig angemeldete Kundgebung auf dem Aufseßplatz in der Nürnberger Südstadt um 16.00 Uhr. Auf ihren Plakaten formulierten die Demonstranten ihren Unwillen gegen die aktuelle Lage in der Türkei. Die Demonstration verlief bis auf kleine Störungen friedlich, so die Polizei.

Protest gegen Verhaftungen

Kurdische Demonstranten mit Plakaten

Die kurdischen Demonstranten forderten Frieden und Pressefreiheit auch für oppositionelle Medien. Vor allem verlangten die rund 200 Teilnehmer der Kundgebung auch die Freilassung der Abgeordneten der pro-kurdischen Oppositionspartei HDP in der Türkei. Dort waren unter anderem die Parteichefs Selahattin Demirtas und Figen Yüksekdag wegen Terrorgefahr in Untersuchungshaft genommen worden.

Störaktion einer pro-türkischen Gruppe

Rund 200 Kurden demonstrierten gegen die aktuelle Politik der Türkei.

Für die Störungen sorgte eine rund 30-köpfige, pro-türkische Gruppe, die versuchte die Demonstration zu behindern, so die Polizei. Während die kurdischen Demonstranten sich formierten, versuchten die pro-türkischen Anhänger von einer Parallel-Straße aus zu den Demonstranten zu gelangen und die Veranstaltung zu stören. Sie wurden aber von der Polizei abgedrängt, sodass die kurdischen Demonstranten ihren Weg zum Nürnberger Hauptbahnhof fortsetzen konnten, und die Veranstaltung wie geplant gegen 17.40 Uhr beendet wurde.

Sendungsinfo

  • zur Sendungshomepage Regionalnachrichten Franken von 6.00 bis 18.00 Uhr, jeweils zur halben und zur vollen Stunde, Bayern 1

Alle Regionen

Regionen Bayerns Region Unterfranken auswählen Region Mittelfranken auswählen Region Oberfranken auswählen Region Oberpfalz auswählen Region Niederbayern auswählen Region Oberbayern auswählen Region Schwaben auswählen

17