0

Im Freien und trotzdem geschützt Nordbayerns erste Kunstrasen-Freiluft-Arena eröffnet

An der frischen Luft und trotzdem vor Wind und Wetter geschützt – so sollen Vereine und Privatleute in Treuchtlingen ab sofort Sport treiben können: Dort eröffnet Nordbayerns erste überdachte Kunstrasen-Freiluft-Arena. Den ersten Schuss aufs Tor übernimmt Marek Mintal.

Von: Inga Pflug

Stand: 10.11.2017

Ein Fußball auf einem Kunstrasen | Bild: picture-alliance/dpa

Das überdachte Kleinfeld ist zwar nicht beheizt – engmaschige Netze an den Seiten sollen die Sportler aber vor Wind und Wetter schützen, so dass das Training sogar noch bei Minusgraden möglich sein soll. 15 auf 30 Meter Kunstrasen stehen den Sportlern dafür zur Verfügung.

Fußball, Volleyball, Zirkeltraining

Auf dem Feld können Fußballer trainieren, aber auch Zirkel- und Techniktrainings, Volleyball- oder Völkerballspiele können dort stattfinden, sagte Campusleiter Wolfgang Feldner dem Bayerischen Rundfunk. Vereine, Betriebe, Schulen und private Sportgruppen aus der Region sollen die Freiluft-Halle buchen können – stundenweise und spontan, aber auch als regelmäßigen Trainingsort.

18 bis 38 Euro pro Stunde

Feldners Worten zufolge hat unter anderem bereits das Nachwuchsleistungszentrum des 1. FC Nürnberg Interesse an einem Trainingslager angemeldet. Der Preis für die Nutzung liege zwischen knapp 18 und knapp 38 Euro pro Stunde.

Kosten: 300.000 Euro

Entstanden ist die rund 300.000 Euro teure Spielfläche auf der Sportanlage am Brühl in Zusammenarbeit zwischen dem Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen, der Stadt Treuchtlingen und dem Treuchtlinger Adventure Campus der Hochschule für Angewandtes Management, der die Anlage auch betreibt. 

Ehrengast Marek Mintal

Marek Mintal

Den ersten Schuss aufs Tor übernimmt bei der Eröffnung Ex-Club-Profi Marek Mintal. Er wird die Kunstrasen-Freiluft-Arena gemeinsam mit Weißenburgs Landrat Gerhard Wägemann (CSU) und Treuchtlingens Bürgermeister Werner Baum (SPD) eröffnen.


0

Kommentare

Inhalt kommentieren

Bitte geben Sie höchstens 1000 Zeichen ein.

Spamschutz * Bitte geben Sie das Ergebnis der folgenden Aufgabe als Zahl ein: