2

Versuchsanlage in Nürnberg Aus Abfall wird Dünger

Ein halbes Jahr wurde gebaut und Millionen Euro wurden investiert – nun ist in Nürnberg eine neue Versuchsanlage in Betrieb gegangen. In einem heißen Hochofen werden Abfallstoffe in Dünger umgewandelt.

Stand: 25.07.2016

In der Nürnberger Versuchsanlage wird Klärschlamm in eine phosphathaltige, als Düngemittel verwendbare Schlacke umgewandelt. Die Versuchsanlage ermöglicht die vollständige Verwertung des Klärschlamms in einer Anlage an einem Standort in einem Verfahrensschritt, teilt der Hersteller mit.

Heißer Hochofen

Das Verfahren stelle gewissermaßen einen Hochofen dar, wie er sich in der Eisen-Herstellung bewährt hat. Bei Temperaturen von bis zu 2.000 Grad Celsius schmelze der Klärschlamm unter Zugabe von Sauerstoff. Alle organischen Schadstoffe werden dabei zuverlässig zerstört. Die gewonnenen Metalle lassen sich in bewährten Wirtschaftskreisläufen verwerten.

Die Pilotanlage kostete 5,2 Millionen Euro. Ein knappes halbes Jahr lang wurde gebaut, bis die Kläranlage in Nürnberg nun in Betrieb gehen konnte.

Programmhinweis

  • zur Sendungshomepage Regionalnachrichten Franken von 6.00 bis 18.00 Uhr, jeweils zur halben und zur vollen Stunde, Bayern 1

Alle Regionen

Regionen Bayerns Region Unterfranken auswählen Region Mittelfranken auswählen Region Oberfranken auswählen Region Oberpfalz auswählen Region Niederbayern auswählen Region Oberbayern auswählen Region Schwaben auswählen

2