3

Zehnjähriges Jubiläum Kircheneintrittsstelle Nürnberg zieht positive Bilanz

Seit zehn Jahren kümmert sich die evangelische Kircheneintrittstelle Nürnberg um Menschen, die den christlichen Glauben annehmen möchten. Mit Erfolg: Die Nachfrage hält bis heute an.

Von: Henry Lai

Stand: 30.11.2016

Im vergangenen Jahrzehnt sind 1.640 Menschen über die Kircheneintrittsstelle zur evangelischen Kirche gekommen, sagt Elke Wewetzer, die Leiterin der Stelle. Menschen zwischen 26 und 35 Jahren stellen den größten Teil derer, die wieder eintreten – gleich dahinter folgen die 36- bis 45-Jährigen, so Wewetzer. Das Ziel der Gründung am 1. Dezember 2006 sei es gewesen, die Hemmschwelle für diejenigen zu senken, die in die evangelische Kirche eintreten wollen.

Im gesamten Dekanat Nürnberg, das 46 Kirchengemeinden umfasst, sind in den Jahren 2006 bis 2015 insgesamt 2.412 Menschen in die evangelische Kirche eingetreten. Im gleichen Zeitraum verzeichnete das Dekanat 14.483 Austritte – deutlich mehr also als Eintritte. Doch, so Wewetzer: "Jeder, der zu uns kommt, zählt."

Motive sind unterschiedlich

Menschen kämen zur Kircheneintrittsstelle, wenn sich in ihrem Leben etwas geändert hat und sie noch einmal neu über Gott und die Welt nachdenken wollen, so Wewetzer. Die Ereignisse, die hinter einer Entscheidung für die Kirche stecken, seien bei den Jüngeren tendenziell schöner Natur. "Menschen gründen eine Familie, heiraten und denken neu darüber nach, was ist im Leben wichtig", so Wewetzer. Bei älteren Menschen stecke oft eine Krise dahinter – dann suchen sie bei der Kirche Hilfe und Rat.

Erfolg hält an

Rückwirkend ist die evangelische Kircheneintrittsstelle in Nürnberg mit ihrer Arbeit der letzten zehn Jahre sehr zufrieden. Manchmal bekomme sie auch Anrufe und Mails aus anderen Regionen und sogar Landeskirchen, so die Leiterin. 

"Meine Bilanz ist rundum positiv. Ich finde die Begegnungen mit Menschen, die zu uns kommen, ungemein wertvoll."

Elke Wewetzer, Leiterin der Kircheneintrittsstelle Nürnberg

Anzahl der Kirchenaustritte im Jahr 2016 in Nürnberg

Zwischen dem 1.Januar und dem 30.November 2016 sind allein in Nürnberg insgesamt 2.923 Personen aus der Kirche ausgetreten, 1.522 davon aus der evangelischen und 1.373 aus der katholischen Kirche. 53 Personen sind aus der israelitischen Kirche und 14 aus sonstigen Glaubenseinrichtungen ausgetreten.

Sendungsinfo

  • zur Sendungshomepage Regionalnachrichten Franken von 6.00 bis 18.00 Uhr, jeweils zur halben und zur vollen Stunde, Bayern 1

Alle Regionen

Regionen Bayerns Region Unterfranken auswählen Region Mittelfranken auswählen Region Oberfranken auswählen Region Oberpfalz auswählen Region Niederbayern auswählen Region Oberbayern auswählen Region Schwaben auswählen

3

Kommentare

Inhalt kommentieren

Bitte geben Sie höchstens 1000 Zeichen ein.

Spamschutz * Bitte geben Sie das Ergebnis der folgenden Aufgabe als Zahl ein:

Nautilus, Mittwoch, 30.November, 19:05 Uhr

1. Tja, da mache ich mir so meine Gedanken dazu.

Wirklich? Man hört und liest, dass die Kirchenaustritte in den vergangenen Jahren stark zunahmen. Da weiß man als Mediennutzer nun wirklich nicht, ob es hier so ähnlich ist, wie bei den Berichten über die Arbeitslosenzahlen.