10

Kago-Schloss Postbauer-Heng Neue Zwangsversteigerung droht

Das Kago-Schloss in Postbauer-Heng soll erneut zwangsversteigert werden. Einen entsprechenden Antrag habe eine Gläubigerbank gestellt, erfuhr der Bayerischen Rundfunk. Außerdem ermittelt die Staatsanwaltschaft.

Stand: 11.01.2017

Die Bank habe Forderungen in Höhe von zwei Millionen Euro gegen den Käufer, sagte Gerichtssprecher Friedrich Weitner dem Bayerischen Rundfunk. Unterdessen hat die Staatsanwaltschaft ein Ermittlungsverfahren gegen den Käufer eingeleitet. Es gehe um den Verdacht des versuchten Betrugs, sagte eine Sprecherin der Behörde dem BR.

Nur eine halbe Million Euro bezahlt

Im August hatte der Münchner Immobilienmakler Sveta Todorovic das im Landkreis Neumarkt liegende Schloss des ehemaligen Ofenbauers Karl-Heinz Kago gekauft. Bei einer Zwangsversteigerung erhielt er den Zuschlag. Als Kaufpreis wurden fünf Millionen Euro aufgerufen. Außer einer Sicherheit in Höhe von 500.000 Euro hat Todorovic aber bislang nichts bezahlt. Wenn er die restlichen viereinhalb Millionen Euro nicht bald hinterlegt, kommt das Schloss zum vierten Mal unter den Hammer.

Sendungsinfo

  • zur Sendungshomepage Regionalnachrichten Franken von 6.00 bis 18.00 Uhr, jeweils zur halben und zur vollen Stunde, Bayern 1

Alle Regionen

Regionen Bayerns Region Unterfranken auswählen Region Mittelfranken auswählen Region Oberfranken auswählen Region Oberpfalz auswählen Region Niederbayern auswählen Region Oberbayern auswählen Region Schwaben auswählen

10

Kommentare

Inhalt kommentieren

Bitte geben Sie höchstens 1000 Zeichen ein.

Spamschutz * Bitte geben Sie das Ergebnis der folgenden Aufgabe als Zahl ein:

peter, Mittwoch, 11.Januar, 18:02 Uhr

2. kago-schloss

habs gewusst, dass das mit immo.makler in die hose geht. was juclen den 500000 € sicherheitsleistung. "käufer will geld bei gericht hinterlegen" - dass ich nicht lache. verkauft alle für blöd.

Hermann, Mittwoch, 11.Januar, 13:55 Uhr

1. nächster Versuch

Beim großen Lottojackpot den Gewinn reduzieren und dafür dem Gewinner das Schloß dazu geben. Dann hat der neue Millionär gleich eine ordentliche Residenz und das Kagoproblem ist endlich mal gelöst

  • Antwort von Norbert, Donnerstag, 12.Januar, 09:41 Uhr

    Das ist mal eine gute Idee