3

Erweiterungsbau in Fürth Richtfest für Jüdisches Museum

Die Bauarbeiten für den Erweiterungsbau des Jüdischen Museums Franken in Fürth kommen voran. Ein Jahr nach dem Spatenstich ist der Rohbau fertig. Bis Ende 2017 soll das Museum fertig sein.

Stand: 17.06.2016

Richtfest des Erweiterungsbaus des Jüdischen Museums Franken in Fürth | Bild: BR-Studio Franken /Franz Engeser

Am Freitag (17.06.16) feierten die Vertreter der Stadt Fürth gemeinsam mit der Kulturstiftung Fürth als Bauherr und der Leitung des Jüdischen Museums Franken das Richtfest für den neuen Erweiterungsbau. Die Eröffnung des 5,6 Millionen Euro teuren Gebäudes ist für Ende kommenden Jahres geplant.

Mehr Platz für Sonderausstellungen und Bibliothek

Skizze des Erweiterungsbaus des Jüdischen Museums Franken

Der Altbau des Museums soll durch die zusätzlichen 900 Quadratmeter entlastet werden. In dem Museum in der Fürther Königstraße hat jeder Themenbereich seinen eigenen Raum. In dem dreistöckigen Kubus sollen die Verwaltung und die Bibliothek untergebracht werden, sowie Sonderausstellungen stattfinden, zum Beispiel über die Geschichte der Juden in Deutschland.

Außerdem sollen die Besucher dann zusätzliche Bücher ansehen können, die bisher aus Platzmangel noch in Kartons verstaut sind. Im Altbau wird die Dauerausstellung mit einem Abschnitt für Kinder ergänzt. Dort soll in Zukunft ein museumspädagogisches Zentrum sein. 

Stichwort: Jüdisches Museum Franken

Das Jüdische Museum Franken wurde 1999 in einem ehemaligen jüdischen Wohnhaus aus dem 17. Jahrhundert eröffnet. Es beherbergt unter anderem das am besten erhaltene jüdische Ritualbad in Franken. 10.000 Besucher zählt das Museum derzeit pro Jahr. Zum Jüdischen Museum Franken gehören auch die Außenstellen in Schnaittach und Schwabach.

Das jüdische Fürth


3