13

Neuen Trainer vorgestellt Buric soll die Greuther Fürther nach vorne bringen

Genau zwei Wochen nach der Entlassung von Janos Radoki hat die Spielvereinigung Greuther Fürth ihren neuen Trainer vorgestellt. Damir Buric soll die Kleeblätter vom letzten Tabellenplatz der 2. Liga führen.

Von: Oliver Tubenauer

Stand: 11.09.2017

Damir Buric ist neuer Trainer der SpVgg Greuther Fürth | Bild: picture-alliance/dpa

Nach dem ersten Training lobte der 53-Jährige die Arbeit seines Vorgängers Janos Radoki. "Ich habe hier eine funktionierende Mannschaft vorgefunden", sagte Damir Buric bei seiner Vorstellung. Nun müsse man die professionelle Arbeit im Verein auch auf den Platz bringen.

Gegner studieren

Der 53-jährige Kroate will sich nun mit seinem Trainerteam oft zurückziehen, um die Feinheiten der Gegner in der 2. Bundesliga per Video zu studieren. Denn zuletzt war Buric in Österreich bei Admira Wacker Mödling Cheftrainer. Dennoch geht er davon aus, genügend Erfahrung in Deutschland zu haben.

Erfahrungen als Spieler und Trainer

Als Spieler war er für Freiburg und Mönchengladbach in der 1. und 2. Bundesliga aktiv. In Freiburg, Bremen und Leverkusen war Buric Assistenztrainer von Robin Dutt. Auch zu Freiburgs Trainer Christian Streich hat Buric nach eigenen Angaben Kontakt. Er gilt als Mitbegründer der "Freiburger Schule" und passe daher sehr gut in das Anforderungsprofil der Spielvereinigung, erklärte Fürths Sportlicher Leiter, Ramazan Yildirim.


13

Keine Kommentare mehr möglich. Hinweise zum Kommentieren finden Sie in den Kommentar-Spielregeln.)

Manfred Schaufelberger, Sonntag, 17.September, 17:53 Uhr

1. Spiele für Bundesligisten

Damir Buric hat auch für den SV Waldhof in der 1. und 2. Bundesliga gespielt ( 1988-91, 57 Spiele, 2 Tore)