1

Fürther Kunst Galerie Rupprecht Geiger und die Metapher Zahl

Der Künstler Rupprecht Geiger war Zeit seines Lebens fasziniert von Farbe, besonders von Rot. In der Fürther Kunst Galerie öffnet nun eine Ausstellung, die sich auf seine Liebe zu Farben und Zahlen bezieht. Der Name: Metapher Zahl.

Von: Matthias Rüd

Stand: 07.07.2016

Geiger-Ausstellung in der Fürther Kunst Galerie | Bild: BR-Studio Franken/Matthias Rüd

Es leuchtet kräftig von den ansonsten weißen, hochaufragenden Wänden der Fürther Kunst Galerie. Neun raumgreifende Bilder hängen in einem Quadrat. Auf den einzelnen Bildern Kreise und Rechtecke in grellem Pink, Gelb, Geiger-typisches Rot und Violett.

Aus Zahlen werden Farben

Wer sich ein bisschen auf die Bilder einlässt, erkennt eine Ordnung. Beim ersten Bild steht ein Strich neben einem Quadrat. Das ist die Eins, daneben trohnt ein Kreis über einer Schwarzen dicken Linie, die Zwei. Daneben ist der Strich über dem Kreis, die Drei. Rupprecht Geiger hat das, was jeder kennt, die Zahlen Eins bis Neun und die Null aufgelöst – in farbige Zustände, so Kunst-Galerie-Leiter Hans-Peter Miksch.

"Hier die Null, da strahlt das Gelb heraus – wie aus einer Sonne. Die Null ist eine weibliche Zahl, steht für Leben, für Kreativität."

Hans-Peter Miksch, Leiter der Fürther Kunst Galerie

Greller Kunstkniff

Nach kurzer Zeit in der Geiger-Schau in Fürth wäre eine Sonnenbrille nicht schlecht, derart farbig strahlt es einem entgegen – und das vollkommen bewusst.

"Man sieht zuerst ganz starke Farben, die manchmal miteinander knirschen, die sich gegenseitig aufstacheln, die sich gegenseitig steigern. Er will alles andere als einen meditativen Charakter erreichen, er will den Besucher anregen und verstören."

Hans-Peter Miksch, Leiter der Fürther Kunst Galerie

Über Jahrzehnte hinweg hat sich Rupprecht Geiger mit in Farben aufgelöste Zahlen beschäftigt. Und so hängen hier in der Kunstgalerie die verschiedensten Abfolgen, bei manchen steht die Zahl faktisch im Bild und wird von Farben umspült, daneben die bekannten Rechtecke und Kreise als grellbunte Skulpturen an der Wand. Der Fürther Kunst Galerie ist mit der Metapher Zahl ein Kunstkniff gelungen: eine Geiger-Retrospektive, ohne das gesamte immense Werk abbilden zu müssen. Neun Zahlen und die Null sind hier genug.

Preise und Öffnungszeiten

Die Ausstellung ist bis Mitte August in der Fürther Kunst Galerie zu sehen. Die Fürther Kunst Galerie ist von Mittwoch bis Samstag von 13.00 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet, an Sonn- und Feiertagen von 11.00 Uhr bis 17.00 Uhr. Der Eintritt kostet drei Euro.

Sendungsinfo

  • zur Sendungshomepage Regionalnachrichten Franken von 6.00 bis 18.00 Uhr, jeweils zur halben und zur vollen Stunde, Bayern 1

Alle Regionen

Regionen Bayerns Region Unterfranken auswählen Region Mittelfranken auswählen Region Oberfranken auswählen Region Oberpfalz auswählen Region Niederbayern auswählen Region Oberbayern auswählen Region Schwaben auswählen

1