3

Evangelisches Siedlungswerk Kleine Wohnungen sind gefragt - aber Mangelware

Die Bayern haben enormen Bedarf an Drei- bis Vierzimmerwohnungen. So stellte das Evangelische Siedlungswerk bei seiner Jahresbilanz fest. Außerdem fehle in vielen Kommunen bezahlbarer Wohnraum.

Von: Laura Grun und Tanja Oppelt

Stand: 16.08.2016

Bei der Jahresbilanz des kirchlichen Wohnungsbauunternehmens in Nürnberg sagte Geschäftsführer Hannes Erhard, viele Bürger wünschten sich Wohnungen mit mehreren Zimmern, auch wenn diese klein seien. Schicke Loftwohnungen seien weniger gefragt.

Bau in Großstädten

Laut Erhard hat sich die Situation auf dem Immobilienmarkt in Bayern weiter verschärft. Viele Kommunen seien nicht in der Lage, ausreichend bezahlbaren Wohnraum zu schaffen. Außerdem bräuchten immer mehr anerkannte Flüchtlinge eine Wohnung.

"Jeden Tag kommen 40 bis 50 Bewerber für eine Wohnung persönlich zu uns."

Hannes Erhard, Geschäftsführer des Evangelischen Siedlungswerks

Insgesamt verwaltet das Evangelische Siedlungswerk (ESW) 4.764 Wohnungen in Bayern, davon werden knapp 900 öffentlich gefördert. Aktuell baut das ESW vor allem in den bayerischen Großstädten: In München, Nürnberg, Ingolstadt, Regensburg und Fürth entstehen in diesem und dem kommenden Jahr insgesamt über 500 Wohnungen, zum Teil für Studierende.

Wohnungen für Flüchtlinge

Ein außergewöhnliches Projekt ist der so genannte Sonnenturm in Fürth. Dabei handelt es sich um ein ursprünglich eher schmuckloses Hochhaus. Das ESW hat es aufwendig saniert und mit Begegnungsstätten aufgewertet.

Bereits im vergangenen Jahr hat das ESW das Programm "100 Wohnungen für Flüchtlinge" fertig gestellt. Nach Angaben des Wohnungsunternehmens haben so inzwischen Menschen aus 13 Ländern ein neues Zuhause gefunden. Darüber hinaus bietet das kirchliche Unternehmen Praktikumsplätze für Flüchtlinge an. Gerade hat der erste ehemalige Praktikant seinen Ausbildungsvertrag unterschrieben.

Sendungsinfo

  • zur Sendungshomepage Regionalnachrichten Franken von 6.00 bis 18.00 Uhr, jeweils zur halben und zur vollen Stunde, Bayern 1

Alle Regionen

Regionen Bayerns Region Unterfranken auswählen Region Mittelfranken auswählen Region Oberfranken auswählen Region Oberpfalz auswählen Region Niederbayern auswählen Region Oberbayern auswählen Region Schwaben auswählen

3

Keine Kommentare mehr möglich. Hinweise zum Kommentieren finden Sie in den Kommentar-Spielregeln.)

Nora L., Dienstag, 16.August, 16:11 Uhr

1. Ach, es müssten, es müssten, es müssten, es müssten...

Es werden sicher bald viele Plätze beim Betreuten Wohnen benötigt. Wäre auch eine Anstellungsmöglichkeit für die vielen momentan untätig gewordenen DRK-Beschäftigten, die man im Vorjahr einstellte. Doch die Voraussetzungen müssen erst durch den Wohnungsbau geschaffen werden. Und da liegt ein großes Versäumnis der dafür Verantwortlichen vor.