9

Erlangen Oberleitungsschaden löst Bahnchaos aus

Ein Bagger hat eine Oberleitung am Bahnhof Erlangen beschädigt und damit den Fahrplan gehörig durcheinander gebracht. Der Bahnhof in Erlangen war zeitweise gesperrt. Insgesamt 32 Züge waren von der Störung betroffen.

Stand: 15.09.2016

Nach Angaben eines Sprechers hatte gegen 12.20 Uhr ein Bagger bei Bauarbeiten eine Oberleitung abgesenkt und damit den Strom für die Züge gekappt. Zwei Züge mussten aufgrund des fehlenden Stroms geräumt werden: ein ICE mit rund 200 Fahrgästen sowie eine S-Bahn mit 100 Insassen. Bevor die Reisenden aussteigen konnten, musste die Oberleitung abgeschaltet und geerdet werden, so der Sprecher weiter.

Eingeschränkter Ersatzverkehr

Der Fernverkehr wurde umgeleitet und die Regionalzüge wendeten in Fürth-Vach und Forchheim. In dem betroffenen Bereich wurde ein eingeschränkter Ersatzverkehr mit Bussen eingerichtet. Etwa vier Stunden nach dem Vorfall konnten die Züge mit Verspätungen wieder fahren.

Sendungsinfo

  • zur Sendungshomepage Regionalnachrichten Franken von 6.00 bis 18.00 Uhr, jeweils zur halben und zur vollen Stunde, Bayern 1

Alle Regionen

Regionen Bayerns Region Unterfranken auswählen Region Mittelfranken auswählen Region Oberfranken auswählen Region Oberpfalz auswählen Region Niederbayern auswählen Region Oberbayern auswählen Region Schwaben auswählen

9

Keine Kommentare mehr möglich. Hinweise zum Kommentieren finden Sie in den Kommentar-Spielregeln.)

Rudolf, Donnerstag, 15.September, 20:04 Uhr

2. Der Postbus und Flixbus fuhren

Leider hat niemand von der Bahn auch nur den Versuch unternommen Fahrgaeste umzubuchen. Ich hab mein Rail and Fly Ticket verfallen lassen und bin fuer 18 € nach München gekommen.

Abend, Donnerstag, 15.September, 18:24 Uhr

1.

Wenn man schon in so einem Bereich baggert oder was auch immer,dann muß man halt das Umfeld besser beobachten.

  • Antwort von Bauleiter, Freitag, 16.September, 00:10 Uhr

    Klugscheißer!