6

Kriminalität Taschendieben keine Chance

Nur eben etwas besorgen – und plötzlich ist der Geldbeutel geklaut. Die Polizei will die Nürnberger Bürger auf diese Gefahr aufmerksam machen. Hier sind die acht wichtigsten Tipps, um sich vor Taschendiebstahl zu schützen.

Von: Simon Plentinger

Stand: 11.01.2017

Auszubildende der Bereitschaftspolizei klären älteres Paar über die Gefahr Taschendiebstahl auf. | Bild: BR/Simon Plentinger

Im Nürnberg gab es nach Angaben der Polizei im vergangenen Jahr mehrere hundert Taschendiebstähle – viele davon rund um Einkaufsmärkte. Eine Aufklärungskampagne der Polizeiinspektion Nürnberg-West soll die Bürger dafür sensibilisieren. Gemeinsam mit Auszubildenden der Bereitschaftspolizei zeigen Beamte bis zum 20. Januar vor verschiedenen Einkaufsmärkten im Stadtgebiet, wie man sich am besten gegen Taschendiebstahl schützt.

1. Das Auto ist kein Safe

Wertsachen sollte man beim Einkaufen besser nicht im Auto lassen. Eine Scheibe ist schnell eingeschlagen. Und auch wenn die Wertsachen nicht offen im Auto liegen, finden die Diebe meistens recht schnell das, was sie klauen wollen.

2. Obacht beim Einladen

Oft schlagen die Diebe zu, wenn Handtasche oder Jacke unbeobachtet im Einkaufswagen liegen und man gerade die Einkäufe in das Auto lädt. Die Polizei rät, beim Einladen besonders aufmerksam zu sein und das Auto immer abzusperren, auch wenn man nur kurz den Einkaufswagen weg bringt.

3. Vorsicht im Gedränge

Gerade wenn sich viele Menschen tummeln, können Diebe schnell und unbemerkt zuschlagen. Die Polizei rät: Wertsachen immer dicht am Körper tragen.

4. Taschen zu lassen

Offene Handtaschen oder Rucksäcke können für Diebe eine Einladung zum Klauen sein. Schon ein geschlossener Reißverschluss macht das Klauen schwieriger.

5. Achtung, wenn Sie angerempelt werden

Wer von Fremden angerempelt oder bekleckert wird, sollte stets vorsichtig sein. Es könnte ein Trick von Taschendieben sein, um vom eigentlichen Diebstahl abzulenken.

6. Sicherer Ort: verschließbare Innentasche

Wer in seiner Jacke eine verschließbare Innentasche hat, sollte seine Wertsachen dort aufbewahren und den Reißverschluss zuziehen. Dort sind Smartphone, Geldbeutel und Co. während des Einkaufs relativ sicher.

7. Nicht zeigen, was man hat

Wie viele Scheine sind im Geldbeutel? Wie teuer ist das Smartphone? Das sollte man besser nicht zu offen zeigen. So gibt man Dieben keinen zusätzlichen Anreiz zum Klauen.

8. Wenn beklaut, dann: 110 anrufen

Sollte trotz der Tipps ein Dieb Erfolg haben, ist der Notruf 110 die richtige Wahl. Sollten Polizisten in der Nähe sein, haben sie vielleicht die Chance, den Dieb noch zu fassen oder per Überwachungsaufnahmen zu identifizieren.


6