3

Bundestag ade CSU-Abgeordnete Dagmar Wöhrl tritt nicht mehr an

In den vergangenen 23 Jahren war sie Abgeordnete im Deutschen Bundestag: Nun steht die Nürnberger CSU-Politikerin Dagmar Wöhrl nicht mehr zur Wahl. Ein Rückblick auf die nicht immer unumstrittene Politikerin.

Von: Stanislaus Kossakowski

Stand: 13.09.2017

Dagmar Wöhrl | Bild: picture-alliance/dpa

Als Dagmar Wöhrl 1994 in den Bundestag gewählt wird, ist vor allem das über sie bekannt: Sie trug 1977 den Titel "Miss Germany". Die Rechtsanwältin schaffte nach wenigen Jahren im Nürnberger Stadtrat von einem abgeschlagenen Listenplatz den Sprung ins Bundesparlament. Und sie gehört der Eigentümerfamilie der Modehauskette "Wöhrl" an. Unter der Regierung von Kanzler Kohl bewirbt sich Dagmar Wöhrl sogleich um die Mitarbeit im Wirtschaftsausschuss.

Dagmar Wöhrl neben Altbundeskanzler Helmut Kohl

"Und dann hat's geheißen: 'Nein, das geht überhaupt nicht! Also, was ich mir einbilde: den Wirtschaftsausschuss.' Ich soll doch bitte zur Familie gehen oder zur Gesundheit. Da gehen doch die Frauen hin! Es war ein ganz andere Zeit. Aber ich habe gesagt: 'Ich komme aus dem Bereich.' Und ich muss sagen, ich bin froh, dass ich mich durchgesetzt habe."

Dagmar Wöhrl, CSU-Politikerin

Karriere mit Hindernissen

Elf Jahre später wird Wöhrl Parlamentarische Staatssekretärin unter Bundeswirtschaftsminister Michael Glos. Der beabsichtigt, sie zudem zur "Koordinatorin für Luft- und Raumfahrt" zu machen, was schnell öffentliche Kritik hervorruft. Denn zu dieser Zeit ist Wöhrls Ehemann Hans-Rudolf Aufsichtsratsvorsitzender und Miteigentümer der Fluggesellschaft dba.

"Der Luftfahrtkoordinator ist ein Bereich, der sehr viel mit Technik zu tun hat und nichts mit Luftverkehrsrechten. Deswegen habe ich es nie verstanden, dass die Lufthansa damals interveniert hat, dass ich dieses Amt nicht bekomme. Es war unglaublich, was damals passiert ist."

Dagmar Wöhrl, CSU-Politikerin

Tatsächlich war es Angela Merkels Bundeskanzleramt, das Dagmar Wöhrl den Luftfahrtposten verweigert hat. Wöhrl wird stattdessen  zur "Koordinatorin der Bundesregierung für maritime Wirtschaft" ernannt. Seehandel also, woran Wöhrl nach eigenen Angaben schließlich auch Gefallen fand – und in der Euro-Finanzkrise ab Ende 2008 dann richtig gefordert war. "Da war ich natürlich sehr gefragt und hatte viele Gespräche  mit Banken. Es ging darum, ein großes Werftensterben zu verhindern, die Finanzierung auch von Schiffen sicherzustellen. Das waren harte Verhandlungen, die manchmal bis früh um fünf gegangen sind", sagt Dagmar Wöhrl.

Lange Liste an Nebentätigkeiten

Immer wieder kritisiert wurden die vielen Nebentätigkeiten der CSU-Politikerin. In der veröffentlichungspflichtigen Liste kommt sie auf über zwanzig zusätzliche Posten. Unter anderem als Aufsichtsrätin in einer Schweizer Bank, einer Versicherung und einer Hotel-Kette. Alles keine ehrenamtlichen Aufgaben. Den Vorwurf möglicher Interessenkonflikte weist Wöhrl bis heute entschieden zurück.

"Man kann auch eine GmbH gründen und dann seine ganzen Nebentätigkeiten da reinstecken, was auch vorkommt. Dann muss man gar nichts veröffentlichen. Meine Aussage war immer: Ich will ein transparenter Mensch sein, jeder soll wissen was ich tue."

Dagmar Wöhrl, CSU-Politikerin

Politik sei ihr Lebensinhalt gewesen, beteuert Wöhrl. Ihre Arbeit im Bundestag habe sie sehr ernst genommen – zuletzt fast acht Jahre als Vorsitzende des Bundestagsauschusses für Entwicklungszusammenarbeit. Häufig begleitet hat sie das mit einem eigenen Internet-Blog und auf Twitter. Überhaupt zeigt sie sich in ihrer Generation untypisch aufgeschlossen für Socialmedia im politischen Dialog: "Social Media hat sehr viel Positives. Man kommt als Politiker viel leichter an Menschen heran, die man sonst überhaupt nicht erreichen kann", sagt Wöhrl.

Mehr Zeit für ehrenamtliche Aufgaben

Und wie geht es weiter für Dagmar Wöhrl? Sie hat noch viele ihrer bisherigen Nebentätigkeiten, wobei sie den Posten bei der Schweizer Bank Sarasin inzwischen abgegeben hat. Jetzt freue sie sich unter anderem auf die ehrenamtlichen Aufgaben beim Kinderhilfswerk Unicef und im Tierschutz. Und ansonsten hätte sie noch Lust auf etwas mehr Fernsehen, gern als Mitwirkende, zum Beispiel beim Franken-Tatort. Da würde sie schon auch mal eine Leiche spielen. "Ich bin ein leidenschaftlicher Krimi-Fan", sagt Wöhrl. Sollte der Wunsch der durchaus noch sehr lebenslustig scheinenden Ex-Politikerin erfüllt werden, dann – so sagt sie – solle die Mordtat mystisch geschehen – mit Rauch und Nebel.


3

Keine Kommentare mehr möglich. Hinweise zum Kommentieren finden Sie in den Kommentar-Spielregeln.)

otti, Sonntag, 24.September, 11:34 Uhr

3.

das dürfte für die familien wöhrl und maschmeier ja kein problem sein, eigene filme zu produzieren, dagmar wöhrl auf eigenen wunsch als leiche und veronika ferres legt man gleich dazu nach vorheriger glanzleistung als stars natürlich.........wer die filme dann schaut ist eine andere sache. wie dekadent manche menschen doch sind, erschreckend und erbärmlich zugleich

Timo Baumann, Mittwoch, 13.September, 17:48 Uhr

2. Wohrl tritt nicht mehr an

Kann man verstehen, bei einem jährlichen Nebeneinkommen von ca 1 Mill. Euro neben den gut dotierten Abgeordneten-Bezügen.

Hilfe, Mittwoch, 13.September, 16:11 Uhr

1. Bitte keine weiteren Fernsehauftritte

...und wenn dann nur auf den Privatsendern wie VOX, die schau ich nicht.
Ich weiß nicht, warum manche Politiker auch im Alter immer meinen in der Öffentlichkeit präsent sein zu müssen, lasst doch mal die Jungen ran, im Fernsehen, wie auch in der Politik, Steuber, unser Landesopa Seehofer usw.
Reicht die Pension etwa immer noch nicht?