0

"Vielfalt verdient Respekt" Nürnberger Lesben und Schwule feiern CSD

Am Wochenende feiern Lesben und Schwule in Nürnberg wieder den größten Christopher Street Day (CSD) in Nordbayern. Unter dem Motto "Vielfalt verdient Respekt. Grenzenlos!" startet am Samstag ein großes Straßenfest am Jakobsplatz.

Stand: 05.08.2016

Zwei Männer halten beim Christopher Street Day Hände | Bild: dpa/pa/Michael Reichel

Am Samstag startet um 12.30 Uhr die Parade zum CSD quer durch die Stadt vom Berliner Platz zum Jakobsplatz. Am Frauentorgraben macht der Demo-Zug Halt an der Gedenkstele für homosexuelle Opfer des Nazi-Regimes. Dort soll eine Schweigeminute abgehalten werden. Am Jakobsplatz lädt die Nürnberger LGBT-Gemeinde die Bevölkerung dann bis 22.00 Uhr zu einem Straßenfest. Auf der Bühne wird unter anderem Kabarettistin Lizzy Aumeier auftreten. Rund um den Platz stehen Info- und Gastrostände.

Führungen und Gottesdienste

Das CSD-Wochenende startet bereits heute Abend um 17.00 Uhr mit einer Führung zum Thema "Homosexuelle unter dem Hakenkreuz - Nürnberger Spuren der Verfolgung". Am Sonntag findet in der St. Jakobs-Kirche ein Ökumenischer Gottesdienst zum Christopher Street Day statt.

Gegen Polizeiwillkür

Mit dem CSD gedenkt die LGBT-Gemeinde jedes Jahr dem Aufstand von Lesben und Schwulen gegen Polizeiwillkür in der New Yorker Christopher Street. Dort hatten sich Homosexuelle am 28. Juni 1969 in der Bar Stonewall Inn gegen oft brutale Polizeirazzien zur Wehr gesetzt. Seitdem werden von Juni bis August überall auf der Welt CSD-Paraden veranstaltet. Die größte ihrer Art in Bayern fand bereits um Juli in München statt.

Sendungsinfo

  • zur Sendungshomepage Regionalnachrichten Franken von 6.00 bis 18.00 Uhr, jeweils zur halben und zur vollen Stunde, Bayern 1

Alle Regionen

Regionen Bayerns Region Unterfranken auswählen Region Mittelfranken auswählen Region Oberfranken auswählen Region Oberpfalz auswählen Region Niederbayern auswählen Region Oberbayern auswählen Region Schwaben auswählen

0

Kommentare

Inhalt kommentieren

Bitte geben Sie höchstens 1000 Zeichen ein.

Spamschutz * Bitte geben Sie das Ergebnis der folgenden Aufgabe als Zahl ein: