0

Feuer in Hersbruck Hoher Schaden in holzverarbeitendem Betrieb

Bei einem Brand in einem holzverarbeitenden Betrieb in Hersbruck (Lkr. Nürnberger Land) ist hoher Sachschaden entstanden. Ein Mensch wurde leicht verletzt.

Stand: 03.08.2016

Das Feuer war nach Angaben der Polizei am Dienstagnachmittag (02.08.16) ausgebrochen. Die Halle in der Houbirgstraße sei stark beschädigt und einsturzgefährdet. Die Ursache des Brandes ist weiterhin unklar, erklärte der Polizeisprecher dem Bayerischen Rundfunk. Fest stehe bislang nur, dass es in der firmeneigenen Lackiererei gegen 14.15 Uhr zu einer Verpuffung gekommen war.

Ursache unbekannt

Ein 31-jähriger Angestellter des Betriebs erlitt leichte Verletzungen und wurde ambulant behandelt. Der Schaden liege bei mindestens 50.000 Euro, so der Polizeisprecher. "Es kann sich aber auch noch eine sechsstellige Schadenshöhe ergeben", sagte ein Polizeisprecher. Ein Brandsachverständiger ist derzeit dabei, die Ursache für das Feuer zu klären. An den Löscharbeiten des stark qualmenden Gebäudes waren rund 120 Feuerwehrleute beteiligt.

Sendungsinfo

  • zur Sendungshomepage Regionalnachrichten Franken von 6.00 bis 18.00 Uhr, jeweils zur halben und zur vollen Stunde, Bayern 1

Alle Regionen

Regionen Bayerns Region Unterfranken auswählen Region Mittelfranken auswählen Region Oberfranken auswählen Region Oberpfalz auswählen Region Niederbayern auswählen Region Oberbayern auswählen Region Schwaben auswählen

0