3

Sponsor fehlt Bayern-Rundfahrt fällt auch 2017 aus

Nach der Absage in diesem Jahr steht nun fest, dass es auch 2017 keine Bayern-Rundfahrt geben wird. Das sagte der langjährige Organisator Ewald Strohmeier dem Bayerischen Rundfunk und bestätigte damit einen Medienbericht.

Stand: 18.10.2016

Radrennfahrer | Bild: picture-alliance/dpa

Grund für die erneute Absage ist die Tatsache, dass sich kein Hauptsponsor findet, der etwa 300.000 Euro in das Radsport-Event investiert. Auch prominente Unterstützung half den Organisatoren nicht weiter. Die Minister Joachim Herrmann und Markus Söder hatten nach Angaben der "Nürnberger Nachrichten" versucht, den Flughafen München als Sponsor zu gewinnen. Dessen Geschäftsleitung entschied sich aber gegen eine Beteiligung an der Bayern-Rundfahrt.  

"Für die bayerischen Radsport-Fans, die immer zahlreich an der Strecke waren, wäre es jammerschade, wenn die Bayern-Rundfahrt nicht mehr stattfinden würde."

Ewald Strohmeier, Organisator der Bayern-Rundfahrt

Organisator Strohmeier hofft, dass sich für 2018 wieder ein Sponsor findet, damit das Rennen nicht endgültig Geschichte ist.

Sendungsinfo

  • zur Sendungshomepage Regionalnachrichten Franken von 6.00 bis 18.00 Uhr, jeweils zur halben und zur vollen Stunde, Bayern 1

Alle Regionen

Regionen Bayerns Region Unterfranken auswählen Region Mittelfranken auswählen Region Oberfranken auswählen Region Oberpfalz auswählen Region Niederbayern auswählen Region Oberbayern auswählen Region Schwaben auswählen

3

Kommentare

Inhalt kommentieren

Bitte geben Sie höchstens 1000 Zeichen ein.

Spamschutz * Bitte geben Sie das Ergebnis der folgenden Aufgabe als Zahl ein:

gschaftlhuber, Dienstag, 18.Oktober, 18:59 Uhr

3. Das Schicksal von Randsportarten

Alle 4 Jahre wichtig und dann...
Egal ob Volleyball oder Eishockey
Männerfußball erdrückt alles
traurig

Das Leihschwein, Dienstag, 18.Oktober, 18:50 Uhr

2. Bayerische Radsport - Fans und die Radrennfahrer können die Bayern-Rundfahrt

doch selber Sponsern, kann doch nicht so teuer sein pro Nase. Berücksichtigt man 1000 Fans an der Strecke die zuschauen, macht es pro Nase nur 300 €. Warum soll ein Unternehmer, den der Radsport nicht interessiert, diese Veranstaltung sponsern. Ich kaufe grundsätzlich keine Produkte wie z. B. einen Audi wo der VW Konzern mit Millionensummen die Multimillionäre des FC Bayern München sponsert, zu dem verteuert es ihre PKW enorm. Diese Geld kann der VW Konzern an seine vielen Leiharbeitnehmer im Konzern verteilen.

  • Antwort von Franz, Dienstag, 18.Oktober, 19:07 Uhr

    Welche Autofirma kennen Sie denn, die keine Spitzensportler sponsert ? Von Marketing haben Sie wohl noch nichts gehört ? Oder fahren Sie Trabant ?

lasluri, Dienstag, 18.Oktober, 17:05 Uhr

1. Sponsor

Wie wärs denn wenn die Regierung von Obb. den Fehlbetrag zuschießen würde?
Für alles andere sind ja auch Millionen da.

  • Antwort von Franz, Dienstag, 18.Oktober, 18:10 Uhr

    Für ALLES andere sind Millionen da ? In welcher Parallelwelt leben Sie denn ?