2

Bahn-Bauarbeiten in Bayern Behinderungen auf mehreren Strecken

Bahnfahrer brauchen zwischen dem 29. Oktober und dem 6. November Geduld, wenn sie von München in Richtung Franken, Niederbayern und Oberpfalz unterwegs sind. Grund sind Bauarbeiten an einem Gleisdreick im westlichen München.

Von: Erich Wartusch

Stand: 28.10.2016

Eine manuelle Weiche | Bild: picture-alliance/dpa/Peter Endig

Die Deutsche Bahn hat am Montag (24.10.16) bekannt gegeben, dass es ab Samstag (29.10.16) sowohl im Regional- als auch im Fernverkehr zu Verspätungen und Zugausfällen kommt. Betroffen ist einerseits die Strecke Richtung Landshut / Regensburg / Passau. Dort beginnen beziehungsweise enden die Regionalzüge der Deutschen Bahn erst in München-Moosach. Züge des Betreibers ALEX fallen zwischen Freising und München größtenteils aus und werden durch Busse ersetzt.

Zehn Minuten im Regionalverkehr

Auf der Strecke Richtung Ingolstadt / Nürnberg werden die Regionalzüge des München-Nürnberg-Expresses (MNX) größtenteils umgeleitet. Hier ist der Start- und Zielbahnhof jeweils München-Heimeranplatz. Die Verstärkerzüge des MNX am Nachmittag beginnen und enden in Dachau.

Die Züge, die über Treuchtlingen Richtung Nürnberg fahren, werden von Dachau aus direkt zum Münchener Ostbahnhof geleitet. In allen Fällen im Regionalverkehr müssen Verspätungen von bis zu zehn Minuten von den Fahrgästen einkalkuliert werden.

Haltestellenausfall im Fernverkehr

Im Fernverkehr in Richtung Nürnberg / Ingolstadt / Würzburg gibt es teils großräumige Umleitungen. Die Folge sind Verspätungen von bis zu 40 Minuten. Teilweise entfallen auch die Halte in Ingolstadt und Nürnberg. Nicht betroffen sind von der Weichenerneuerung die Münchener S-Bahn, sowie die Züge in Richtung Augsburg und Allgäu.


2