0

Prozess in Nürnberg Brutaler Würgeangriff auf Bekannten in dessen Wohnung

Vor dem Landgericht Nürnberg-Fürth muss sich ab heute (15.08., 9 Uhr) ein 37 Jahre alter Mann wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten. Er soll einen Bekannten geschlagen, gewürgt und mit einem Messer sowie mit einer Luftpistole bedroht haben.

Von: Martin Hähnlein

Stand: 15.08.2016

Landgericht Nürnberg-Fürth Justizgebäude | Bild: pa/dpa

Die Tat ereignete sich am 17. Februar. Der mutmaßliche Täter hielt sich in der Wohnung seines Bekannten auf, als dieser nach Hause kam. Daraufhin habe ihn der 37-Jährige ohne Vorwarnung mit der Faust ins Gesicht geschlagen und ausgeknockt, so die Ermittler. Anschließend brachte er das bewusstlose Opfer in die Wohnung.

Als der Gastgeber wieder zu sich kam, wurde er vom Täter mit einem Trageriemen gewürgt, bis er erneut vorübergehend das Bewusstsein verlor. Im Badezimmer habe der Mann dann ein Messer mit einer 5,5 Zentimeter langen Klinge gezückt und den Gastgeber mit dem Tod bedroht. Das Opfer erlitt eine Gehirnerschütterung, einen mehrfachen Nasenbeinbruch und eine Prellung an der rechten Hand.

Für den Prozess sind zwei Verhandlungstage angesetzt. Das Urteil soll am Donnerstag (18.08.16) verkündet werden.


0