4

Frank-Jürgen Weise Ruhestand ist für Doppelbehörden-Chef ein Fremdwort

Frank-Jürgen Weise fühlt sich auch mit 65 Jahren fit für neue Aufgaben. Wenn er demnächst die Führung der Bundesagentur für Arbeit und des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge abgibt, warten bereits andere Verpflichtungen auf ihn.

Stand: 05.10.2016

Frank-Jürgen Weise | Bild: picture-alliance/dpa/Maja Hitij

Anfang 2017, nach seinem Rückzug aus der Führungsspitze der Bundesagentur für Arbeit (BA) und dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF), möchte Frank-Jürgen Weise häufiger zu seinen Hobbys Motorradfahren und Segeln kommen. Ob das klappt, ist allerdings noch fraglich. Denn mit der Leitung der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung in Frankfurt am Main hat sich Weise schon eine Aufgabe für seinen "Ruhestand" zugelegt. Die Stiftung fördert unter anderem Bildungsprojekte für benachteiligte junge Leute.

Nur kleinen Empfang geplant

Bundesagentur für Arbeit in Nürnberg

Um sich wirklich zur Ruhe zu setzen, dafür fühlt sich Weise trotz seines 65. Geburtstags, den er am 8. Oktober feiert, noch zu jung. Zudem hält er dieses Alter nicht für sonderlich bedeutend. Lediglich einen kleinen Empfang für 40 enge Mitarbeiter habe er ein paar Tage nach seinem Geburtstag in der Bundesagentur geplant, hieß es aus seinem Umfeld. Für größere Feiern würden ihm derzeit wohl auch die Zeit fehlen. Denn seit Innenminister Thomas de Maiziére (CDU) den Leiter der BA im vergangenen Jahr auch noch mit der Lösung der Flüchtlingskrise beauftragt hat, blieben Weise nicht einmal die Wochenenden zum Entspannen und Auftanken.

BAMF erweist sich als große Herausforderung

Die Leitung des BAMF hatte sich Weise, wie er unlängst einräumte, leichter vorgestellt. Die Hoffnung, das Bundnesamt lasse sich in ähnlicher Weise wie die Bundesagentur auf Kurs bringen, um den Stau an Asylanträgen rasch abzuarbeiten, erwies sich als Trugschluss. Auch wenn der BAMF-Verwaltungsbau gerade mal fünf Minuten von der Bundesagentur entfernt liegt – bei den Behördenkulturen klafften zwischen beiden Häusern doch Welten, wie Weise festellen musste.

Neue BAMF-Spitze ab 2017

Bundesamt für Migration und Flüchtlinge in Nürnberg

Hinzu kam ein von Weise anfänglich unterschätzter Konflikt mit dem Hauptpersonalrat der Migrationsbehörde, der in einem Dauer-Hickhack und aufreibenden rechtlichen Scharmützeln mündete und noch immer nicht ausgestanden ist. Doch bis zum Jahresende soll die Behörde bis zu 250.000 Asylanträge abgearbeitet haben. Dann soll die Leiterin der BA-Regionaldirektion Berlin-Brandenburg, Jutta Cordt, die Leitung des BAMF von Weise übernehmen.

Nachfolger für Bundesagentur wird im November bekannt gegeben

Stark umgebaut übergibt Weise Ende März die Bundesagentur an seinen Nachfolger. Der steht zwar offiziell noch nicht fest, als großer Favorit wird aber der Vorstand Arbeitsmarkt der BA, Detlef Scheele, gehandelt. Das letzte Wort soll in einer Verwaltungsratssitzung im November fallen. Weises Nachfolger wird es unter anderem obliegen, die Hundertausenden von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt zu integrieren.

Von der Bundeswehr zur Bundesagentur

Weise hatte sich nach seinem Abitur im Jahr 1972 zunächst für zwölf Jahre bei der Bundeswehr verpflichtet und studierte nach der Offiziers-Ausbildung an der Bundeswehrhochschule Betriebswirtschaft. 1985 wechselte er in die private Wirtschaft und schaffte es nach Beschäftigungen bei VDO bis in die Geschäftsführung der Braunschweiger Hüttenwerke. 1997 wurde er in den Vorstand der Automobiltechnik bei der Firma FAG Kugelfischer in Schweinfurt berufen. Parallel gründete er das Unternehmen Microlog Logistics, das er von 2000 bis 2002 leitete und schließlich erfolgreich an die Börse brachte. 2002 berief ihn der damalige Bundesagentur-Chef Florian Gerster nach Nürnberg. Privat lebt Weise zusammen mit seiner Frau Ingeborg in Nürnberg Erlenstegen. Das Ehepaar hat zwei erwachsene Kinder.

Sendungsinfo

  • zur Sendungshomepage Regionalnachrichten Franken von 6.00 bis 18.00 Uhr, jeweils zur halben und zur vollen Stunde, Bayern 1

Alle Regionen

Regionen Bayerns Region Unterfranken auswählen Region Mittelfranken auswählen Region Oberfranken auswählen Region Oberpfalz auswählen Region Niederbayern auswählen Region Oberbayern auswählen Region Schwaben auswählen

4

Kommentare

Inhalt kommentieren

Bitte geben Sie höchstens 1000 Zeichen ein.

Spamschutz * Bitte geben Sie das Ergebnis der folgenden Aufgabe als Zahl ein:

dildoldi, Donnerstag, 06.Oktober, 06:56 Uhr

1. Weise will nicht aufhören...

Hat wohl noch nicht sein Scherflein im Trockenen ? Hat bei der BA nichts auf die Reihe gekriegt, und bei der BAMF gehts auch drunter und drüber, wie man so hört. Das ist natürlich die Qualifikation, um noch weiter herumzumurksen auf Steuerzahlers Kosten, schon klar. Frank, geh in den Ruhestand für tausende von Euronen jeden Monat, du hast schon genug getan. Lerne mit deinem zukünftigen leistungslosem Einkommen auszukommen und gut is`. Der Steuerzahler dankts Dir !

MfG