216

Nürnberg und Bamberg Hunderte Menschen bei Demos gegen Abschiebungen

Nach dem tödlichen Anschlag in Kabul haben mehrere hundert Menschen am Abend in Nürnberg und Bamberg gegen Abschiebungen nach Afghanistan demonstriert. In Nürnberg hatte zuvor eine Polizeiaktion für Schlagzeilen gesorgt.

Von: Matthias Rüd

Stand: 31.05.2017

Menschen demonstrieren in Nürnberg | Bild: BR-Studio Franken/Daniel Peter

In Nürnberg zogen bei einer spontanen Kundgebung nach Angaben der Veranstalter rund 150 Menschen vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge zum Hauptmarkt. Dabei blieb es friedlich. Es gab keine Zwischenfälle, so die Polizei. Ebenso friedlich verlief eine Demonstration in Bamberg, bei der rund 200 Menschen gegen die umstrittenen Abschiebungen auf die Straße gingen.

Großangelegte Polizeiaktion

Am Mittwochvormittag (31.05.17) hatte ein Polizeieinsatz in Nürnberg bundesweit Schlagzeilen gemacht. Dort hatten sich Schüler zwischen die Polizei und einen afghanischen Mitschüler gestellt, der abgeschoben werden sollte. Dabei kam es zu Tumulten, bei denen auch Schlagstöcke und Pfefferspray zum Einsatz kamen. Ein Abschiebe-Flug von Frankfurt nach Afghanistan wurde nach dem Anschlag in Kabul am Abend dann abgesagt.


216