3

Mehr Passagiere, mehr Gewinn Flughafen Nürnberg blickt optimistisch in die Zukunft

Der Airport Nürnberg befindet weiter auf Erfolgskurs. Sowohl bei den Passagierzahlen als auch beim Konzernergebnis konnte der Flughafen im vergangenen Geschäftsjahr zulegen.

Von: Sophia Ruhstorfer

Stand: 21.04.2017

Flughafen Nürnberg | Bild: picture-alliance/dpa

Rund 3,5 Millionen Passagiere starteten und landeten 2016 am Albrecht-Dürer-Airport, gab das Management in Nürnberg am Freitag (21.04.17) bekannt. Das ist ein Plus von rund drei Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Besonders die Billigfluglinie Ryanair, aber auch Wizz Air und die Lufthansa-Gruppe haben mit neuen Zielen und einem vergrößerten Angebot zu dem Ergebnis beigetragen. Die zurückgehenden Passagierzahlen in Urlaubsziele wie Türkei, Ägypten und Tunesien konnten somit kompensiert werden.

Von 50.000 auf 1,7 Millionen Euro

Der Flughafen machte einen Gewinn von rund 1,7 Millionen Euro und liegt damit erstmals wieder deutlich in der Gewinnzone. Im vergangenen Jahr hatte der Airport zwar die Trendwende geschafft, unterm Strich bleib damals aber nur ein kleines Plus von 50.000 Euro.

"Mehr Verbindungen, mehr Passagiere, besserer Verdienst – besser kann man es gar nicht machen."

Markus Söder (CSU), Aufsichtsratsvorsitzender Airport Nürnberg

Man habe sich wegen der positiven Entwicklung dazu entschieden, den Vertrag des Geschäftsführers Michael Hupe um weitere fünf Jahre zu verlängern, sagte der neu gewählte Aufsichtsratsvorsitzende Markus Söder bei der Präsentation der Geschäftszahlen. In die Zukunft richtet der Airport einen optimistischen Blick: Über 60 Direktziele sollen heuer von Nürnberg aus angeflogen werden, die Zahl der Passagiere soll auf vier Millionen steigen.

Der Nürnberger Flughafen hatte jahrelang rote Zahlen geschrieben. Der Betrieb musste durch Geldspritzen von Stadt und Freistaat aufrechterhalten werden. Erst seit 2015 schreibt der Albrecht-Dürer-Airport wieder schwarze Zahlen.


3