0

Landgericht Nürnberg-Fürth 100.000 Euro Beute aus einem Tresor

Bei nur einem Einbruch soll ein 34-Jähriger fette Beute gemacht haben. Nun steht der Mann vor dem Landgericht Nürnberg-Fürth. Aus einem einzigen Tresor soll er Goldmünzen, Geld und Schmuck im Wert von etwa 100.000 Euro mitgenommen haben.

Von: Ulrike Lefherz

Stand: 07.07.2016

Landgericht Nürnberg-Fürth | Bild: BR-Studio Franken

An einem Aprilwochenende im Jahr 2015 soll der 34-Jährige durch eine aufgehebelte Terrassentüre in ein Wohnhaus in Fürth gelangt sein, so die Staatsanwaltschaft. Dort nahm er neben dem Tersorinhalt auch zwei Fernseher, zwei Laptops und zwei Mobiltelefone sowie eine Trompete mit.

Nichts zum Stehlen gefunden

Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass der Angeklagte in den vergangenen drei Jahren noch deutlich mehr Straftaten begangen hat. Nachweisen konnte die Staatsanwaltschaft dem Angeklagten auch einen Einbruch in einer Nürnberger Gaststätte und einer Nürnberger Firma. Dabei hatte er allerdings nichts Stehlenswertes gefunden, so die Staatsanwaltschaft.

Sendungsinfo

  • zur Sendungshomepage Regionalnachrichten Franken von 6.00 bis 18.00 Uhr, jeweils zur halben und zur vollen Stunde, Bayern 1

Alle Regionen

Regionen Bayerns Region Unterfranken auswählen Region Mittelfranken auswählen Region Oberfranken auswählen Region Oberpfalz auswählen Region Niederbayern auswählen Region Oberbayern auswählen Region Schwaben auswählen

0