20

Tag der Industrie Merkel und Schulz treffen in Berlin aufeinander

Wettstreit vor edler Kulisse: Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und ihr SPD-Herausforderer Martin Schulz treffen an diesem Dienstag beim Tag der Industrie aufeinander. Im Konzerthaus am Berliner Gendarmenmarkt müssen sich die beiden Wahlkämpfer aber nicht die Hand reichen. CDU-Chefin Merkel redet um 10.30 Uhr, der SPD-Vorsitzende Schulz um 12.45 Uhr.

Stand: 20.06.2017

Martin Schulz, left, talks with German Chancellor Angela Merkel, during an EU summit at the European Council building in Brussels. | Bild: picture-alliance/dpa/Yves Logghe

Der Tag der Industrie ist der wichtigste wirtschaftspolitische Kongress des Verbandes. Entsprechend stark besetzt ist die politische Gästeliste. Nicht nur Verkehrsminister Alexander Dobrindt von der CSU, Grünen-Chef Chem Özdemir und der FDP-Vorsitzende Christian Lindner werden zu den deutschen Industriebossen sprechen, sondern auch Bundeskanzlerin Angela Merkel und SPD-Chef Martin Schulz.

CDU bei den Bossen beliebt

Die beiden treffen damit den zweiten Tag in Folge aufeinander, wenn auch nur indirekt. Merkel spricht am Vormittag, Schulz am Mittag. Gut möglich, dass die Kanzlerin heute mehr Applaus bekommt als Schulz. Die Unternehmenschefs gelten eher als unionsnah.

Applaus der Verbraucherschützer für Schulz

Gestern war es umgekehrt. Als Merkel und Schulz beim Deutschen Verbrauchertag auftraten, gab es deutlich öfter Applaus für den SPD-Chef. Schulz lag mit seinen Forderungen nach Sammelklagen und strengeren Regeln eher auf Linie der Verbraucherschützer als die Kanzlerin. Auch Merkel ging allerdings auf die Verbraucherschützer zu, indem sie versprach, sich für die steuerliche Förderung der energetischen Gebäudesanierung einzusetzen.


20

Keine Kommentare mehr möglich. Hinweise zum Kommentieren finden Sie in den Kommentar-Spielregeln.)

Ernesto, Dienstag, 20.Juni, 08:33 Uhr

1. Die Bosse irren sich

wenn sie glauben, dass die Eurozone nicht zusammenbricht.