3383

B5 Börse Nikkei minus 1,6 Prozent: 16.425

Stand: 28.09.2016

6:45 Rückruf von Fahrzeugen mit fehlerhaften Takata-Airbags

Die wichtigsten Aktienmärkte in Asien notieren im Minus. Der Nikkei in Tokio verliert 1,5 Prozent auf 16.431. Begründet wird das mit dem starken Yen und Sorgen wegen der Folgen einer stärkeren Währung – vor allem für die Exportwerte. Die Aktien von Honda und Toyota fallen jeweils um mehr als 2 Prozent. Angesichts der anhaltenden Yen-Stärke zum Dollar müssten die Unternehmen ihre Kalkulationen überarbeiten, sagten Analysten. Hinzu kommt in Südkorea eine Rückrufaktion von Autos mit fehlerhaften Takata-Airbags. Betroffen sind Fahrzeuge u.a. von Honda, Toyota, Ford, Volkswagen, Mercedes-Benz, General Motors. Auch der Ölpreis, der gestern wieder deutlich gefallen ist, drückt auf die Stimmung. Momentan erholt sich der Preis für Brent-Öl etwas. Das Barrel kostet rund 46,10 Dollar. Die Vorgaben für den Handel in Asien sind uneinheitlich. Der Dow Jones stieg gestern um 0,7 Prozent. Der DAX verlor 0,3 Prozent auf 10.361 Punkte. Und der Euro ist 1,12 11 Dollar wert. Yvonne Unger, B5 Börse

6:15 Aktienmärkte in Asien im Minus

In den USA haben sich die Börsen gestern erholt. Der Dow Jones schloss 0,7 Prozent im Plus. Als ein wesentlicher Grund dafür wird die gute Konsumlaune in Übersee genannt. Der Index für das Verbrauchervertrauen stieg auf den höchsten Stand seit 9 Jahren. Heute werden auch in Europa verschiedene Konjunkturdaten – auch zum Verbrauchervertrauen erwartet – unter anderem aus Nürnberg der GfK-Konsumklima-Index. In der vergangenen Woche hat die US-Notenbank die Zinsen ja nicht angehoben – und schon gehen die Spekulationen weiter – mit der Frage, ob die Zinsen in den USA noch in diesem Jahr steigen werden. Ein führendes Mitglied der FED sagte, wenn der Schritt schon sein muss, dann soll es wenigsten ein kleiner sein. Am deutschen Aktienmarkt schloss der DAX gestern 0,3 Prozent schwächer bei 10.361 Punkten. Die Vorgaben für den Handel in Asien sind also uneinheitlich. Die meisten Börsen in Asien notieren im Minus. Der Nikkei in Tokio verliert 1,6 Prozent auf 16.417. Und der Euro ist 1,12 09 Dollar wert. Yvonne Unger, B5 Börse


3383