Woher der Terror kommt

Zerstörte Kirche in Bartella (Nordirak) | Bild: Ahmed Senyurt / BR zum Artikel IS und Christen Totale Vernichtung

Totale Vernichtung. Das ist die Strategie der Terrormiliz IS gegenüber Christen im Nordirak. Die report-München-Autoren Stefan Meining und Ahmet Senyurt sind in das Städtchen Bartella gereist. Sie sahen einen Ort des Grauens. Die Islamisten betrieben die Auslöschung einer Kultur. [mehr]

Die Story

Ein Muslim betet an einem Infostand  | Bild: BR / Joseph Röhmel zum Artikel Salafisten in Bayern Die neuen Menschenfischer in der Fußgängerzone

Mitte November hat Bundesinnenminister Thomas de Maizière die Koranverteilaktion "Lies!" verboten. Trotzdem: In München sind Salafisten weiterhin unterwegs, verteilen in der Innenstadt religiöse Bücher. Die Spur führt nach Saudi Arabien. Von Joseph Röhmel [mehr]

Dossiers

 Zwei rechtsradikale Männer mit Glatzen warten am 03.03.2001 auf den Beginn ihres Demonstrationszuges durch die Stadt Sonneberg. Einer von ihnen trägt einen Ohrring und die Tätowierung "Skinhead". | Bild: picture-alliance/dpa zur Übersicht BR24-Dossier #rechtsaussen

Rechtsextremisten und Rechtspopulisten haben in Deutschland vielfältige Strukturen entwickelt. Einig sind sie sich im Ziel: Sie bekämpfen die offene Gesellschaft und stellen unsere Demokratie in Frage. In #rechtsaussen ergründen Recherchen und Analysen ein komplexes Phänomen. [mehr]


Auge in Pyramide mit Bildern zur AfD, Putin und Pegida | Bild: picture-alliance/dpa; Montage: BR zur Übersicht AfD, Pegida und Putins langer Arm Das perfide Spiel mit der Wahrheit

"Lügenpresse" - "Meinungsdiktatur" - "Überfremdung": Diese Schlagworte bedienen Vorurteile, schüren Ängste, befeuern Aggressionen. Was hinter den Kampfbegriffen steckt, wird kaum hinterfragt So können AfD, Pegida und Putins Medien ihre Feindbilder aufbauen: Flüchtlinge, Ausländer, den "liberalen Westen". Ein BR24-Dossier über das perfide Spiel mit der Wahrheit. [mehr]

Medien

Cyber-Dschihad | Bild: colourbox.com; montage:br zur Bildergalerie mit Informationen Sie wissen, was sie tun Salafisten und die Lust am Cyber-Dschihad

Sie wollen Sicherheitsbehörden linken, die Medien vorführen oder einfach nur für Angst und Schrecken sorgen: Wie gefährlich sind sogenannte Cyber-Dschihadisten? BR24 ist zwei aktuellen Fällen aus Bayern nachgegangen. Von Joseph Röhmel [mehr]

Facebook Screenshots | Bild: Facebook Screenshot zum Artikel Dschihad-Propaganda Erhans unheimliches Erbe nach dem "Märtyrertod"

In Tonaufnahmen klingt der Allgäuer Dschihadist Erhan A. wie ein Lausbub auf Abenteuertrip. Faszination Dschihad via Facebook. Und jetzt ist der vom Freistaat in die Türkei abgeschobene Erhan offenbar auch noch "Märtyrer". Von Joseph Röhmel [mehr]

Magazin Kybernetiq | Bild: kybernetiq zur Bildergalerie mit Informationen Verfassungsschutz alarmiert Dschihad-Magazin mit bayerischen Wurzeln

Er hat in Bayern gelebt und soll sich jetzt in Syrien befinden: Ein Hacker aus dem Freistaat ist nach BR-Recherchen wohl mitverantwortlich für die Herausgabe eines deutschsprachigen Dschihadmagazins. Eine Anleitung für einen Terroranschlag in Deutschland? Von Joseph Röhmel [mehr]

Ein Aktivist mit einer Guy-Fawkes-Maske, dem Erkennungszeichen der Hackergruppe Anonymous. | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Cyber War gegen die Terrormiliz Wie Anonymous den Islamischen Staat hackt

Seit zwei Wochen laufen Hacking-Attacken von Anonymous-Mitgliedern gegen den sogenannten Islamischen Staat. Was passiert da genau? Fragen des BR-Computermagazins an den Netzexperten Peter Welchering. [mehr]

Radikalisierung

Hände eines Häftling umklammern die Gitterstäbe seiner Zelle. Symbol. nn, Nordrhein-Westfalen, Deutschland, | Bild: picture-alliance/dpa/Alexander Stein zum Audio mit Informationen Exklusiv Salafisten in bayerischen Gefängnissen Auf radikaler Mission im Knast

Tarek ist ein begabter Fußballspieler. Der in München aufgewachsene Muslim gilt als voll integriert. Aber dann wird er Salafist, landet im Gefängnis, wirbt dort für seine Gesinnung. Eine Herausforderung für den Rechtsstaat. Von Joseph Röhmel [mehr]

Verschleierte Frau | Bild: colourbox.com zum Artikel Exklusiv Unter Salafisten Eltern aus Bayern vermissen ihre Tochter

Eine 18-jährige Schülerin aus Bayern konvertiert zum Islam, verhüllt sich und haut von zu Hause ab. Jetzt möchte sie einen Salafisten heiraten. Eine Fachstelle für Radikalisierung will die Schülerin zurückholen. Von Joseph Röhmel [mehr]

Symbolbild: Islamischer Kämpfer hält Maschinengewehr über den Kopf | Bild: colourbox.com; Montage: BR zum Artikel Exklusiv Militante Islamisten Überwachen? Abschieben? Deradikalisieren?

Mehr als 400 islamistische "Gefährder" leben derzeit in Deutschland. Wie soll der Staat mit ihnen umgehen? Abschieben ist unmöglich, wenn es sich um deutsche Staatsbürger handelt. Rundum-Überwachung erfordert zu viel Personal. Und Deradikalisierungsprogramme laufen meist ins Leere. Von Joseph Röhmel [mehr]

Der Fall Erhan A.

Propaganda Screenshots Facebook | Bild: Facebook zum Video mit Informationen Jugendliche Islamisten im Allgäu Auffangen vor der Radikalisierung

Erhan A., David G., Andrea B. - das Allgäu wird immer mehr zum Sammelbecken radikalisierter Islamisten. Wie gegensteuern? Mit mehr Polizeibeamten - und vor allem mit intensiverer Präventionsarbeit. Von Anna Tillack [mehr]

Angeblich die Leiche von Erhan A.; der Salafist aus dem Allgäu soll in Syrien getötet worden sein. | Bild: Facebook zur Bildergalerie mit Informationen "Terrorexport" und Politikum Allgäuer Erhan A. wohl in Syrien getötet

Er galt als einer der bekanntesten Islamisten in Deutschland, Bayerns Innenminister Herrmann hatte den Allgäuer Erhan A. 2014 ausgewiesen. Jetzt wurde Erhan offenbar in Syrien getötet. Die Familie sei darüber informiert worden, sagt sein Anwalt. Von Joseph Röhmel und Oliver Bendixen [mehr]

Ein gusseiserne Schild mit der Aufschrift "Bayerisches Staatsministerium des Innern"  | Bild: picture-alliance/dpa/Peter Kneffel zum Artikel Großes Dilemma Soll man Islamisten abschieben oder nicht?

Nach dem mutmaßlichen Tod des Allgäuer Dschihadisten Erhan A. hat Innenminister Joachim Herrmann die Ausweisung noch einmal verteidigt. Trotzdem bleibt die Frage: Soll man ausweisen und den Torror exportieren, oder festsetzen? [mehr]

Bayern

Mutmaßlicher Ansbacher Attentäter | Bild: BR zum Artikel Terrorgefahr Flüchtlinge und die Rekrutierer des IS

Hassprediger, radikalisierte Flüchtlinge, Angst vor Anschlägen, Salafisten fordern Verfassungsschutz und Polizei heraus - und sie suchen Kontakt zu Flüchtlingen. Eine unübersichtliche Lage. BR24 hat recherchiert. Von Joseph Röhmel [mehr]

Ilmmünster: "Freunde" der "Burka-Frau" | Bild: k.A. zur Bildergalerie mit Informationen Die "Burka-Frau" und ihre Freunde Islamisten verängstigen Ilmmünster

Sie suchen gezielt Kontakt zu Salafisten, die in Haft sind: Sogenannte muslimische Gefangenenhelfer sind in Bayern aktiv, wie der Fall einer Frau aus einem Dorf in Oberbayern zeigt - und Exklusiv-Bilder belegen. Von Joseph Röhmel [mehr]

Dschihadist; OMG | Bild: BR zum Artikel Spurensuche in Neuperlach Gangster, mutmaßlicher Dschihadist, jetzt verurteilt

Er nahm Drogen und fiel wegen Körperverletzung auf: Samir A. aus München-Neuperlach war ein Gangster. Dann wollte er wohl Dschihadist in Syrien werden und wurde deswegen jetzt verurteilt. Wie ist es dazu gekommen? Eine Spurensuche in seinem Viertel. Von Joseph Röhmel [mehr]

Symbolbild: Junge verloren | Bild: colourbox.com zum Video mit Informationen IS-Sympathisant in Bayern Die schwierige Rückkehr eines 14-Jährigen

Er saß monatelang in Gefängnissen und Heimen in der Türkei: Ein 14-Jähriger, der sich sich dem IS anschließen wollte, ist nach München zurückgekehrt. Wieso aber hat die Rückführung so lange gedauert? Eine Spurensuche. Von Astrid Halder und Joseph Röhmel [mehr]

Symbolbild: Flaggen der IS Terror Miliz | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Syrien-Rückkehrer Die stille Gefahr

Sie waren im syrischen Kriegsgebiet, sind nach Deutschland zurückgekommen: Mehrere hundert Syrien-Rückkehrer und Gefährder leben unter uns. Die Polizei kann nicht alle lückenlos überwachen. Wie gefährlich sind sie? Von Joseph Röhmel [mehr]

Kämpfer aus IS-Video angeblich nach der Besetzung einer Militärbasis der syrischen Armee | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel "Belgische Brigade" Spuren ins Allgäu

Nach BR-Recherchen gibt es Verbindungen deutscher Islamisten zu dem toten Abaaoud, einem der mutmaßlichen Attentäter von Paris, und der "Belgischen Brigade" - aus der sich wohl ein Teil der Pariser Attentäter rekrutierte. Von Ahmet Senyurt und Hendrik Loven [mehr]

Deutschland

Abgeschirmt durch seine Begleiter verlässt der salafistische Prediger Pierre Vogel am Samstag (09.07.2011) am Bahnhof Dammtor in Hamburg eine Kundgebung. | Bild: picture-alliance/dpa/Bodo Marks zur Bildergalerie mit Informationen Protest in Bremen Pierre Vogel demonstriert gegen den IS

Islamischer Staat? Nein! Der Salafisten-Prediger Pierre Vogel nennt ihn idiotischer Staat. Er versammelte heute seine Anhänger in Bremen zu einer Anti-IS-Demo. Trotz der guten Absicht bleiben Zweifel. Von Joseph Röhmel [mehr]

Koran-Verteilung in Frankfurt am Main (im Jahr 2015) | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Hunderte Radikalisierungsversuche Flüchtlingsfang in Fußgängerzonen

Radikale Islamisten suchen unter Flüchtlingen seit langem neue Mitstreiter - und das beunruhigt auch den Verfassungsschutz: Behördenchef Maaßen spricht nun von 340 bekannten Anwerbeversuchen und einer noch viel höheren Dunkelziffer. Hinzukommt: Auch nach den Anschlägen von Würzburg und Ansbach fällt die Überwachung der Salafisten schwer. Von Joseph Röhmel [mehr]

Mit einer Maschinenpistole in der Hand steht ein Polizeibeamter am 17.11.2010 vor dem Bundesinnenministerium in Berlin | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Terrorgefahr in Deutschland Wie hilflos ist die Politik?

Europa und Deutschland stehen vor großen Herausforderungen - denn Europa ist zum Ziel geworden. Zum Ziel des internationalen Terrorismus. Auch Deutschland. Was kann getan werden? Von Janina Lückoff [mehr]

Umstrittener Prediger Pierre Vogel  | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Der Prediger Wenn sich Vogel-Zöglinge militarisieren

Pierre Vogel gilt als gemäßigter salafistischer Prediger. Seine Anhängerschaft will er auf den Pfad der Tugend führen – ein gottgefälliges Leben ohne Drogen und Disko. Aber dabei bleibt es nicht immer. Vogel-Zöglinge militarisieren sich. Von Joseph Röhmel [mehr]

Bataclan Paris | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Europa im Visier des Terrors Deutschland hatte bislang Glück

Erst Madrid, dann London und Paris, schließlich Brüssel. In immer kürzeren Abständen wird Europa von Anschlägen des radikal-islamischen Terrors heimgesucht. Auch Deutschland entging nur knapp. Eine Chronik von Benedikt Gradl [mehr]

Symbolbild: Islamischer Kämpfer hält Maschinengewehr über den Kopf | Bild: colourbox.com; Montage: BR zum Artikel Islamisten in Deutschland Tarnen vor den Geheimdiensten

Islamisten, Gefährder, potenzielle Attentäter – für sie gibt es nun ein deutschsprachiges online-Magazin. Auf 15 Seiten leicht eingängige Informationen, wie eine gute Tarnung gelingt. Von Sebastian Kemnitzer und Ahmet Senyurt [mehr]

Terrorfinanzierung

Gefälschte Nike-Turnschuhe | Bild: pa/dpa zum Video mit Informationen Gefälschte Markenartikel Terrorfinanzierung mit Produktpiraterie

Der Anschlag in Nizza, der auf die Satirezeitschrift Charlie Hebdo: Häufig waren Täter zuvor schon als Kleinkriminelle aufgefallen. Wie finanzieren solche Einzelgänger ihre Taten? Zum Beispiel mit dem Verkauf gefälschter Markenware. Von Sabina Wolf und Wolfgang Kerler [mehr]

Archivbild: Flagge der Terrorgruppe Islamischer Staat während einer Kundgebung in Berlin | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel report München Recherchen Auch Gelder aus Deutschland finanzieren die IS-Terrormiliz

Die beängstigende Spur der deutschen Terrorgelder: IS-Terroristen werden womöglich von Freunden und Verwandten unterstützt. Von Sebastian Kemnitzer, Stefan Meining und Ahmet Senyurt [mehr]

Grafik von einem Globus mit Verbindungslinien zwischen Ländern die IS-Bitcoins nutzen | Bild: BR zum Artikel Terrorfinanzierung Wie der IS an Geld kommt

Im Kampf gegen den "Islamischen Staat" sollen Finanzquellen aufgespürt und ausgetrocknet werden. Nach BR-Recherchen gelingt es mit Hilfe der Internetwährung Bitcoin jedoch immer wieder, Geld zu überweisen. An die Hinterleute heranzukommen ist schier unmöglich. Von Sabina Wolf [mehr]

"Islamischer Staat"

Eine Frau legt einen Blumenstrauß nieder in der Nähe des Unglücksorts an dem am Nationalfeiertag viele Passanten von einem Lastwagenfahrer getötet wurden. | Bild: Reuters (RNSP)/Pascal Rossignol zum Artikel Die Psychologie des Terrors "Es wird eine Art Immunisierung geben"

Der Terror betrifft uns, auch wenn er in Frankreich tobt. Die Angst schleicht sich auch bei uns ein. Wie verändert sie die Gesellschaft? Und was lässt sich dagegen tun? Die Psychologin Katrin Streich, Expertin für Bedrohungsmanagement, gibt Antworten. Von Michael Kubitza [mehr]

Männer auf einem Motorad halten Flaggen der Nusra-Front | Bild: Reuters (RNSP) zum Artikel Al-Kaida in Syrien Ein zweiter "Gottesstaat" droht

Die Nusra-Front, Ableger von Al-Kaida, gewinnt in Nordsyrien immer größeren Einfluss. Sie schickt Experten zufolge hochrangige Vertreter in das Gebiet: Denn angeblich will die Terrororganisation dort einen weiteren "Gottesstaat" ausrufen. Von Judith Dauwalter [mehr]

IS-Flagge weht im Wind | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Macht die EU das richtig? Der Kampf gegen den Islamischen Staat

Dass sich der sogenannte ‚Islamische Staat‘ nicht in die Bedeutungslosigkeit bomben lässt, scheint der Westen weitgehend verstanden zu haben. Aber macht er deshalb auch wirklich alles richtig im Kampf gegen den Terror? Wer die mordenden Milizen wieder loswerden will, der sollte sich zunächst ganz genau anschauen, warum die überhaupt so sehr erstarken konnten. Von Kai Küstner [mehr]

Lohberger Brigarde | Bild: Dabiq zum Artikel IS-Magazin "Dabiq" Die Stimme des Terrors auf Deutsch

Zum dritten Mal erscheint das IS-Magazin "Dabiq" jetzt in deutscher Sprache. Wut, Hass und Kriegsgeschrei, schick verpackt in ein Hochglanzmagazin. Das Sprachrohr der IS-Ideologen zieht alle Register, um dem Terror ein ästhetisches Gesicht zu geben. Von Ahmet Senyurt [mehr]

Symbolbild: Militante Dschihad-Mitglieder | Bild: picture-alliance/dpa zu den Meldungen Analyse der Akteure Wer gegen den IS kämpft

Das gemeinsame Ziel der Allianz gegen den "Islamischen Staat" ist die Bekämpfung der Terrormiliz IS. Welche Länder sind daran beteiligt und welche spezifischen Interessen verfolgen sie? Eine Analyse der einzelnen Akteure. Von Clemens Verenkotte [mehr]

Al-Qaida und IS | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Entstehung eines Monsters Wie aus Al Kaida der IS wurde

Die Anschläge von Paris werfen vor allem die Frage auf: Wie konnte die Terrormiliz Islamischer Staat entstehen? Geburtshelfer waren und sind die USA genauso wie der syrische Machthaber Assad. Ein Essay von Clemens Verenkotte. [mehr]

Prävention

Plakat Junud ad sham | Bild: privat zum Video mit Informationen Anti-Salafismus-Netzwerk Bayern Wenn junge Menschen abdriften ...

Mehmet aus einem Ort nahe Weiden wollte ein "echter Mann" sein. Deshalb zog er in den Dschihad nach Syrien, um als Märtyrer zu sterben. Der Freistaat will solche Radikalisierungen mit einem Anti-Salafismus-Netzwerk verhindern. Aber wie gut ist dieses Netzwerk? Von Astrid Halder und Joseph Röhmel [mehr]

Junge Islamisten hinter Gittern | Bild: BR/Johannes Reichart zur Bildergalerie mit Informationen Junge Islamisten hinter Gittern "Hier kann keiner posen"

In Bayern sitzen Salafisten und Syrienrückkehrer ein - auch in Jugendstrafanstalten. Ihr radikales Gedankengut sollen sie dort allerdings nicht weitergeben können. Der Freistaat setzt auf Prävention. Von Johannes Reichart [mehr]

Ein IS-Kämpfer präsentiert sich mit einem Maschinengewehr | Bild: Twitter; Montage: BR zur Bildergalerie mit Informationen Jung, salafistisch und radikal Warum gut gemeinte Initiativen an Grenzen stoßen

In Syrien zeigte er sich als Kämpfer mit Waffe in der Hand. Nun ist ein Deutsch-Türke aus München zurückgekehrt, verbreitet auf Youtube salafistische Propaganda. Gut gemeinte staatliche Deradikalisierungs-Initiativen stoßen in einem solchen Fall an ihre Grenzen. Von Joseph Röhmel [mehr]

IS-Deradikalisierung in Dänemark | Bild: BR/Clemens Verenkotte zum Audio mit Informationen Das Aarhus Projekt Wie Dänemark IS-Heimkehrer wieder eingliedert

Dialog und harte Hand - so beschreibt der Bürgermeister von Aarhus das erfolgreiche Projekt, dänischen Syrien-Rückkehrern die Chance zu geben, zurück in ein normales Leben zu finden. Über ein europaweit beispielhaftes Projekt zur Terrorbekämpfung und De-Radikalisierung. Von Clemens Verenkotte [mehr]

Symbolbild: Militante Dschihad-Mitglieder | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Von IS bis Rechtsextremist Wieso sich Menschen radikalisieren

Auf der Suche nach Antworten: Was führt zu einer Radikalisierung? Was fasziniert junge Menschen am Islamischen Staat oder auch rechtsextremen Gruppen? Welcher Propaganda gehen sie auf den Leim? Eine Spurensuche von Janina Lückoff. [mehr]

IS-Flagge weht im Wind | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Netzwerk gegen Terrorismus Wie Bayern sich gegen Islamisten wappnet

Die Terrorserie von Paris: Inzwischen hat sich der Islamische Staat dazu bekannt. Schon länger stellt sich die Frage, wie man abseits polizeilicher Maßnahmen gegen religiösen Extremismus vorgeht. Bayern installiert gerade ein eigenes Programm - ein erster kleiner Schritt. Von Joseph Röhmel [mehr]

Hintergrund

Unverzollte und unversteuerte Zigaretten | Bild: Zoll zur Übersicht Produktpiraterie und Schmuggel Wie der illegale Handel den Terror finanziert

Ob Al Qaida, Hamas oder IS: Sie alle tauchen in Behördenakten weltweit als Produzenten oder Verkäufer von gefälschter und geschmuggelter Markenware auf. Auch der deutsche Zoll hat einen Zigarettenschmuggler verhaftet, der mit einem IS-Gefährder in Deutschland in Kontakt stand. Alles zum Netzwerk in unserem Dossier. Von Sabina Wolf, Wolfgang Kerler und BR24. [mehr]

Der Halbmond auf dem Minarett der Abubakr Moschee in Frankfurt | Bild: picture-alliance/dpa, Boris Roessler zum Video mit Informationen "Der Islamreport" Muslime in Deutschland - eine Bedrohung?

Wie sieht er aus, der Islam in Deutschland? Wie steht es um das Verhältnis von Mann und Frau? Und wie sieht es mit den radikalen Strömungen aus? Der Islamreport versucht, Antworten auf diese Fragen zu finden. Von Peter Gerhardt, Sebastian Kemnitzer und Ilyas Mec [mehr]

SYMBOLBILD: Grenzkontrollen in Bayern an der A8 | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Kriegswaffenschmuggel und Terrorismus Balkan-Islamisten im Visier der Fahnder

Die Frankreich-Attentäter verwendeten unter anderem Kalaschnikows. In Bayern war kurz zuvor ein Montenegriner mit Ziel Paris und solchen Gewehren festgenommen worden. Ein Zusammenhang? Noch unklar. Sicher ist: Fahnder haben zunehmend radikale Islamisten aus dem Balkan im Visier. Von Ralf Fischer [mehr]

 Gläubige beten am Freitag (06.04.2012) in Mannheim in der Yavuz Sultan Selim Moschee während des Freitagsgebets.  | Bild: picture-alliance/dpa/Uwe Anspach zum Artikel Richter ohne Gesetz Islamische Paralleljustiz in Deutschland

Die Politik in Bayern treibt es schon länger um – und mit dem Zustrom von Zuwanderern aus fremden Kulturen wird das Thema immer brisanter: Paralleljustiz. Was verbirgt sich hinter dem Begriff und wie geht man damit um? Von Karin Schirner [mehr]

Symbolbild: Militante Dschihad-Mitglieder | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Reiche Terroristen Der IS hat viele Geldgeber

Der reiche IS profitiert von Öl- oder Steuereinnahmen und von millionenschweren Golfarabern. Die sind eigentlich Teil der Anti-Terror-Koalition unter Führung der USA. Von Sabine Rossi [mehr]

Paris-Drahtzieher Abdelhamid Abaaoud | Bild: Ahmet Senyurt zum Artikel Paris-Terror Spuren und Verbindungen nach Deutschland

Die schrecklichen Attentate von Paris - nach Recherchen des ARD-Politmagazins report München gibt es Verbindungen deutscher Islamisten zu Abdelhamid Abaaoud, einem der mutmaßlichen Attentäter von Paris. Von Ahmet Senyurt und Sebastian Kemnitzer [mehr]