72

Meteor Himmelsphänomen: Feuerball über Bayern gesichtet

Auch in Schwaben und Mainfranken berichten zahlreiche Menschen, sie hätten einen Feuerball am Himmel gesehen. Bei der Polizei in Kempten gingen zahlreiche Anrufe besorgter Menschen ein. Offenbar handelt es sich um eine Feuerkugel, auch Bolide genannt.

Von: Max Muth und Joseph Röhmel

Stand: 14.11.2017

Feuerball am Himmel (Symbolbild) | Bild: pa / dpa

Ein helles, sich schnell bewegendes Licht am Himmel hat am Abend zahlreiche Menschen im Süden Deutschlands zum Staunen gebracht.

Mehr als 230 Sichtungen von Nutzern

Bei der Polizei in Kempten gingen zahlreiche Anrufe besorgter Bürger ein, die von einer Explosion ausgingen. Die Polizei ging den Meldungen nach und konnte nichts in Erfahrung bringen. Sie geht aber von einem Wetterphänomen aus.

Die International Meteor Organization (IMO) bestätigte auf ihrer Seite mehr als 230 Sichtungen von Nutzern der Seite. Die Sichtungen lassen darauf schließen, dass der Feuerball etwa von Würzburg über Stuttgart Richtung Frankreich unterwegs war. So beschreibt Nutzerin Sabine B. aus der Nähe von Kempten das Erlebnis:

"So was habe ich noch nie in meinem ganzen Leben gesehen."

Sabine B. aus Kempten

Keine Hinweise auf Schäden

Bei der Polizei in Frankfurt hieß es, möglicherweise seien Himmelskörper in der Atmosphäre verglüht und hätten so den Nachthimmel zum Leuchten gebracht.

Vielleicht gebe es auch einen Zusammenhang zu den Leoniden: Mitte November geraten regelmäßig Meteoriten, Bruchstücke von Himmelskörpern des Sonnensystems, in die Erdatmosphäre und treten dann gehäuft als Sternschnuppen in Erscheinung. Hinweise auf Schäden gebe es nicht, sagte ein Polizeisprecher.


72

Keine Kommentare mehr möglich. Hinweise zum Kommentieren finden Sie in den Kommentar-Spielregeln.)

Morloc, Renée, Freitag, 17.November, 00:08 Uhr

18. Bolide am Dienstag,14.11. über Stuttgart

Kurz vor 18 Uhr sah ich überm Marktplatz in Stuttgart-von Süd-nach Nord- ein riesengroßes Objekt vorbeifliegen- es war im Zentrum knallrot- eine Kugel, der Schweif war grasgrün, sehr lang und hat irrsinnig intensiv geleuchtet. Ich habe so schnell nicht kapiert, was hier los ist und dachte an eine Sylvesterrakete. Aber niemals würde eine Rakete so lange und so intensiv leuchten und: das Objekt flog flach über den Himmel , geräuschlos. Es wird im Netz abgetan als Feuerkugel. Aber das Ding war unheimlich. Mehrere Menschen sahen es- und Alle waren verdutzt wie ich. Es geht mir nicht mehr aus dem Kopf. Ob es doch eher etwas ufo-ähnliches war? Normale Meteore sind viel kleiner und in der Regel farbneutral. Das Flugobjekt war krass und wirklich spooky.

Patrick, Donnerstag, 16.November, 03:01 Uhr

17.

Ich komme aus dem Raum Würzburg und wollte nochmal zum Einkaufen fahren.
Beim Anfahren sah ich in großer Höhe diese bläulich grelle Lichtkugel mit Schweif, die recht schnell herunter flog und noch verglühte.
Das Schauspiel dauerte wenige Sekunden.

Michael, Mittwoch, 15.November, 21:19 Uhr

16. Ein Zeichen ... ein Zeichen

Kurz vor Weihnachten ... es sollte uns nicht wundern, dass da ein helles Licht am Himmel erscheint ... ich wünsche mir, dass sich ebensoviele Menschen Gedanken über die Folgen des Klimawandels machen wie über dieses Aufleuchten von Sternenstaub in der Atmosphäre unseres Planeten.

  • Antwort von Hans Dampf, Donnerstag, 16.November, 09:55 Uhr

    Herrgott! Ohne Klimawandel geht wohl gar nichts mehr.

Marlene, Mittwoch, 15.November, 19:15 Uhr

15. Feuerball

auch ich habe gestern als ich zuhause ankam gegen 18 Uhr im Raum Stuttgart-Flughafen gesehen, eine Kugel mit einem langen Schweif gesehen das ganz langsam von Osten nach Westen flog. Ich war etwas irritiert weil ich das nciht zuordnen konnte, dachte erst das ist ein Hubschrauber mit Suchscheinwerfern. So etwas habe ich auch noch nicht gesehen.

Wolfgang S., Mittwoch, 15.November, 12:59 Uhr

14. Dieses Event entschädigte für einen eigentlich

Gestern Nachmittag entdeckt, dass zwingend am gleichen Tag zu versendende Pakete nicht abgeholt wurden. Die Folge war, dass
ich 100 km einfach zum nächsten Paketverteilcenter zu fahren hatte (Neu-Ulm). Wäre das nicht passiert hätte, ich den Meteoriten mit Sicherheit
nicht gesehen. Danach noch im Auto ohne Freisprecheinrichtung telefoniert - 1 Punkt und 128 Euro. Ich gestehe werd`s nicht mehr wieder tun.
Für das, was ich in diesem Augenblich jedoch erleben durfte, nehme ich das aber alles gerne in Kauf:
Smaragdgrün, fast 10 Sekunden Dauer, flach, hell, beeindruckend. Am Anfang noch von einer grünen Leuchtrakete ausgegangen habe ich dann nach
einigen Sekunden bemerkt, dass das eigentlich nur ein Bolide sein konnte. Wow!!!

  • Antwort von Michael, Mittwoch, 15.November, 21:27 Uhr

    Nichts für Ungut, aber das war kein "Event" ... das war schlicht und einfach ein größerer Gesteinsbrocken, der in der Atmosphäre unserer Erde verglüht ist ... aber mit 128 Euro Handy-Strafe werden Sie mit Sicherheit noch länger an dieses Event zurückdenken