33

Herbstklausur mitten im Wahlkampf SPD-Landtagsfraktion berät zu Arbeit, Bildung und Familie

Nach den Grünen und den Freien Wählern kommt heute auch die SPD-Landtagsfraktion zu ihrer Herbstklausur zusammen. Neben Wahlkampfanalyse - inoffziell - geht es offiziell auch um Sachthemen.

Von: Arne Wilsdorff

Stand: 14.09.2017

schulz | Bild: picture-alliance/dpa

Lebenslanges Lernen und Digitalisierung sollen nicht nur leere Worthülsen bleiben, das fordert die BayernSPD. Deshalb will die SPD-Landtagsfraktion im Herbst ihren Kampf für ein bayerisches Weiterbildungsgesetz verschärfen. Wie in anderen Bundesländern auch, sollen bayerische Arbeitnehmer innerhalb von zwei Jahren insgesamt zehn Tage bezahlt Fortbildungen besuchen können.

Arbeitsschutz nicht aufweichen

Auch den Versuch der Union das strenge Arbeitszeitschutzgesetz zugunsten von mehr Flexibilität am Abend und am Wochenende aufzuweichen, will die Bayern-SPD bekämpfen. Ebenfalls auf der Agenda: Familienpolitik.

Schulz in München

Ein Tag für die  Klausur genügt dem siebenköpfigen Fraktionsvorstand, der zusammen mit Funktionären aus dem bayerischen Parteivorstand tagt. Die anderen 35 Landtagsabgeordneten sollen lieber draußen auf dem Land Bundestagswahlkampf für Martin Schulz machen, heißt es aus der Fraktion. Der wird am Abend auf dem Marienplatz in München reden.

Aufs falsche Pferd gesetzt?

Strategie und Umfragewerte werden -  inoffiziell -  natürlich auch analysiert. Und mitschwingen wird auch die Diskussion darüber, ob sich die Bayern-SPD im Bundestags-Wahlkampf einen Gefallen damit getan hat, dass Florian Pronold zwar Spitzenkandidat, aber nicht mehr Landesparteichef ist.


33