14

CSU-Klausur in Wildbad Kreuth Weise bittet um Geduld für seine Behörde

Schon wieder verlangt jemand Zeit! Vorgestern hatte die Kanzlerin die CSU-Abgeordneten in Wildbad Kreuth um Geduld gebeten für ihre Flüchtlingspolitik. Ähnlich äußert sich jetzt Frank-Jürgen Weise, Chef des Bundesamts für Migration (BAMF). Er war Gast bei der CSU-Klausur in Wildbad Kreuth.

Von: Achim Wendler

Stand: 08.01.2016

Frank-Jürgen Weise, der Chef des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (BAMF), steht in der Sonne vor dem Tagungszentrum und sagt: "Ich brauche wirklich für eine Zeit noch das Vertrauen der Politik, denn der Zustand ist nicht gut." Er meint die 360.000 unbearbeiteten Asylanträge. Plus 300.000 Leute, die ihre Anträge noch gar nicht gestellt haben. Ein riesiger Berg Arbeit für das BAMF. Aber er habe "einen Plan", sagt Weise: Bis Ende 2016 soll der Berg verschwunden sein.

Von einer Klausur zur nächsten

Mit diesem Versprechen reist Weise gerade von Klausur zu Klausur. Gestern war er bei den Grünen in Weimar, demnächst ist er bei den Linken, heute ist die Bundestags-CSU an der Reihe. Deren Vorsitzende Gerda Hasselfeldt erfüllt Weises Bitte um Geduld. Der BAMF-Chef habe "unsere volle Unterstützung und unser volles Vertrauen".

Weise war der letzte Gast dieser Klausur, nach Angela Merkel, dem britischen Premierminister Cameron, dem Londoner Terrorismus-Forscher Peter Neumann und dem baden-württembergischen CDU-Spitzenkandidaten Guido Wolf. Am Ende werden die Christsozialen nur noch ihre Papiere beschließen: eine Pflicht zur Integration, weniger Sozialleistungen für EU-Zuwanderer und die Abweisung aller Flüchtlinge, die ohne Ausweis an der deutschen Grenze ankommen.

"Impuls- und Ideengeber für die Bundesrepublik"

Ab nächster Woche müssen die 56 CSUler dann in Berlin dafür kämpfen, dass Gerda Hasselfeldt Recht behält. Ihr zufolge ist die Landesgruppe "Impuls-und Ideengeber für die Bundespolitik".


14

Keine Kommentare mehr möglich. Hinweise zum Kommentieren finden Sie in den Kommentar-Spielregeln.)

Rumplhanni, Freitag, 08.Januar, 18:51 Uhr

13. Zu vielen Themen äußern sich CSU-Politiker freier

weil innerparteilich Einigkeit vorhanden. Die letzte Aussage De Maiziéres zu "Köln" klang ebenfalls bereits entspannter, als er kritisch die Wahrheit benennen konnte, das „Ok“ für eine offenere Benennung scheint gegeben – CSU-Merkel? Was wurde die an Bayern abgeschobene Verantwortung bei Benennung der Zustände im TV-Diskurs von Links-Moabit, Roth & Co belächelt.

Wer zudem DPolG-Wendts Aussagen über viele Monate kennt, dürfte ihr wohl ebenso eher Rückendeckung geben. Zudem die „kultursensiblen“ Täterbeschreibungen mancher Presse, die Demos gegen jedes kritisch geäußerte Wort strafen gewisse aktuelle, auch politsche Aussagen Lügen.

Na ja! Die Briten haben Millibrand, wir haben Gabriel.

Wendt, wohl ebenso langsam resigniert: "Es wird keine Ausweisungen geben, denn Strafverfahren haben keine Auswirkungen auf Asylverfahren". CSU bereits zu Neu-Ulm: „… nicht auf den Schultern der Kinder!“ „Köln“ ist sicher noch nicht zu Ende.

  • Antwort von Rumplhanni, Freitag, 08.Januar, 19:30 Uhr

    Ich habe mich bairisch verschrieben: Millibrand

    Korrigiert: Die Briten haben Miliband, wir haben Gabriel.

    Passend zu Missbrauch Kirche:

    Cameron(v.d.Wahl):„Wir sind stolz sagen zu können: GB ist ein christliches Land.“„Die Kirche ist nicht nur eine Ansammlung herrlicher alter Bauwerke,…eine lebendige, aktive Kraft, die über unser gesamtes Land hin Großes leistet.“

    Ungarn, Orban:…„dass diejenigen, die hierher kommen, in einer anderen Religion erzogen wurden und Vertreter einer grundlegend anderen Kultur sind. Das ist eine wichtige Frage, denn Europa und das Europäertum haben christliche Wurzeln.“ Es wäre besorgniserregend genug, dass christliche Werte in Europa an Bedeutung verlören.

    CSU: „Bayern ist und bleibt ein christlich geprägtes Land.“

    Ich hoffe Bunt fordert auch für die christliche Religion „Verständnis“, stärkt nicht den Linken Rand.

Schmalzler, Freitag, 08.Januar, 18:29 Uhr

12. Schafkopfen in Kreuth

Wer erwartet denn wirklich substantielle Ergebnisse von dieser Veranstaltung?
Die Ergebnisse sind längst vorher zwischen der Fraktionsfuehrung und der Landesleitung der Partei ausgekaspert und die Herren treffen sich in aller Abgeschiedenheit ohne eigene Damen zum mehrtägigen Dauerbesaeufnis. Wie immer.

Haußmann, Freitag, 08.Januar, 18:12 Uhr

11. CSU Klausur Bitte um Geduld

Meine Geduld ist am Ende. Immer die gleiche Hinhalte Taktik. Es reicht. Die Zeit ist reif für Neuwahlen ohne Merkel und Co als Kandidaten.

Wanda, Freitag, 08.Januar, 17:09 Uhr

10. CSU-Klausur in Wildbad Kreuth

Es ist wie immer: viel Blabla, man betont die Unterschiede zur CDU, tritt mit markanten Worten entschieden auf, und dann ?
Kleinmútiges Beigeben um des Machterhaltes willen mit Betonen der Gemeinsamkeit zwischen den Schwesterparteien und dass man sich trotz unterschiedlicher Auffassungen nicht auseinanderdividieren lasse.
Jedes Jahr das gleiche Theater ohne Glaubwürdigkeit...

Wili, Freitag, 08.Januar, 16:44 Uhr

9. Herr Weise....

Schon gewusst....Herr Weise ist vormittags für die Bundesanstalt für Arbeit zuständig, nach der Mittagspause schaut er mal kurz im Bamf vorbei und um 16.30h
ist Feierabend. das kann nix werden auch nicht wenn der Herr Weise weiße Haare hat.

  • Antwort von wm, Freitag, 08.Januar, 17:07 Uhr

    Erhält der weise Weise für seine zwei nervenaufreibende Jobs zwei volle Gehälter,oder hat er zwei Teilzeit-Jobs?
    Oder etwa sogar zwei mal 450 € ??

  • Antwort von Willi, Freitag, 08.Januar, 19:15 Uhr

    Natürlich bekommt er zwei volle Minister Gehälter. der vorherige Minister ist "leider gegangen Geworden",und der hatte wenigstens Anstand und Recht.

  • Antwort von wm, Freitag, 08.Januar, 19:58 Uhr

    @Willi

    Eine abschließende Frage!

    Ist Weise ,wenn es um das Kassieren geht ,auch so behäbig wie SEINE BEHORDEN,oder ist er dann ausnahmweise mal flink wie das Wiesel?
    Eines muß ich Weise allerdings hochanrechnen:
    Er sucht nie seine Hände in seinen Hosentaschen,dagegen suchen Maas und Oppermann ständig ihre Hände in den Hosentaschen!
    Es ist aber auch durchaus möglich,dass Maas u.Oppermann aus purer Langeweile ein Taschenspielchen spielen??