12

Bayerischer Integrations- und Asylpreis Große Ehre für Projekte aus Garching und Nürnberg

Der Integrationsbeirat von Garching und die Arbeiterwohlfahrt Nürnberg dürfen jubeln: Sie gewinnen dieses Jahr den Integrationspreis und den Asylpreis der Staatsregierung. Das Projekt "Meine neue Heimat" und der Club 402 beweisen: Flüchtlinge finden ihren Platz in der Gesellschaft - wenn sich Integration kreativ um den Alltag kümmert.

Von: Lisa Weiß

Stand: 08.06.2016

Freude über die Auszeichung im Landtag

Seit 2012 gibt es den bayerischen Integrationspreis. Er würdigt Vorbilder besonders gelungener Integration und steht dieses Jahr unter dem Motto: Werte und Traditionen. Heute Abend verleihen Ministerin Emilia Müller, Landtagspräsidentin Barbara Stamm und der Integrationsbeauftragte Martin Neumeyer gemeinsam im Landtag den Preis. Außerdem wird gleichzeitig der Bayerischen Asylpreis vergeben.

"Meine neue Heimat" in Garching

Verleihung des Integrationspreises

Der Integrationsbeirat von Garching bei München gewinnt dieses Jahr den Bayerischen Integrationspreis mit dem Projekt: "Meine neue Heimat – Spurensuche der bayerischen Kultur in der Natur". Konkret heißt das: Garchinger Jugendliche und Familien mit und ohne Migrationshintergrund und Flüchtlinge machen zusammen Ausflüge, suchen heimische Tiere und Pflanzen und schauen sich historisch wichtige Orte an. So sollen die Flüchtlinge ihrer neuen Heimat näher kommen.

Club 402 in Nürnberg

Der bayerische Asylpreis, dieses Jahr unter dem Motto "Familie und Kinder" geht dagegen nach Franken, genauer gesagt an die Arbeiterwohlfahrt Nürnberg.

Sie hat im Club 402 ein Kinder- und Familienprogramm für Flüchtlinge aufgelegt – es geht zum einen um Freizeitgestaltung, zum anderen aber auch um Beratung. Ein Angebot, das gut angenommen wird. Das Programm dürfte die Arbeiterwohlfahrt in Zukunft noch ausbauen können: Der Integrations- und der Asylpreis sind mit insgesamt 4.000 Euro dotiert.


12