0

Verdacht auf Kindstötung Babyleiche in Grefrather Wohnung gefunden

In einer Wohnung im niederrheinischen Grefrath hat die Polizei die Leiche eines neugeborenen Säuglings entdeckt. Die mutmaßliche Mutter des Babys war mit Unterleibsblutungen in ein Krankenhaus im Kreis Viersen gekommen. Die Polizei ermittelt.

Stand: 13.10.2017

Symbolbild Polizei | Bild: News5

Nach dem Fund eines toten Säuglings in einer Wohnung am Niederrhein haben Polizei und Staatsanwaltschaft Ermittlungen wegen Verdachts auf Kindstötung aufgenommen. Der leblose männliche Säugling wurde am Donnerstag in der Wohnung einer 23-jährigen Frau in Grefrath entdeckt, wie die Ermittler am Freitag mitteilten.

Die Frau hatte am Donnerstagnachmittag mit Unterleibsblutungen ein Krankenhaus im Kreis Viersen aufgesucht. Dort stellte sich heraus, dass sie kurz zuvor ein Kind geboren hatte. Polizisten fuhren daraufhin zur Wohnung der Frau, wo sie das tote Baby fanden. "Die ersten Ermittlungen ergaben den Anfangsverdacht einer Kindstötung", berichteten die Staatsanwaltschaft Krefeld und die Polizei Mönchengladbach. Aufschluss über die Todesursache erwarteten die Behörden von der rechtsmedizinischen Untersuchung des Leichnams.


0