Arne Meyer-Fünffinger

Korrespondent BR Recherche, ARD-Hauptstadtstudio Berlin

Arne Meyer-Fünffinger | Bild: ARD-Hauptstadtstudio/Jens Mueller

Langjährige Tätigkeit im Reporter-Pool von NDR Info und im Recherche-Verbund von NDR/WDR/SZ, 2010-2013 NDR-Hörfunk-Korrespondent im ARD-Hauptstadtstudio in Berlin. Im Februar 2016 Rückkehr nach Berlin für BR Recherche. Inhaltliche Schwerpunkte: Daten- und Verbraucherschutz, Korruption im Gesundheitswesen, Innere Sicherheit, Steuer- und Wirtschaftskriminalität.

Aktuelle Inhalte von Arne Meyer-Fünffinger

  • Rhein-Neckar-Stadion | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Energie-Tabelle der Bundesligisten Hoffenheim ist Ökostrom-Meister

    Die TSG Hoffenheim, Werder Bremen und Borussia Dortmund sind bundesweit führend bei Nutzung und Erzeugung erneuerbarer Energien. Bei den Vereinen aus Bayern ist hier noch viel Luft nach oben. Das zeigt die Erhebung der Grünen, die dem BR vorliegt. Von Arne Meyer-Fünffinger

  • Schweine im Stall | Bild: picture-alliance/dpa zum Video mit Informationen Rechtsgutachten Konventionelle Schweinehaltung gesetzeswidrig

    Ein bis drei Prozent Tageslicht, harter Betonboden, nicht mal ein Quadratmeter Platz pro Tier: Der Großteil der Schweine wird so gehalten. Jetzt kommt ein Rechtsgutachten zu dem Schluss: Diese Art der Schweinehaltung verstößt gegen das Tierschutzgesetz. Der Bundeslandwirtschaftsminister sieht dennoch keinen Handlungsbedarf. Von Eva Achinger und Arne Meyer-Fünffinger

  • Symbolbild: Das Logo der DEKA | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio mit Informationen Cum/Cum-Geschäfte der Deka-Bank Steuertricks unter staatlicher Aufsicht

    Eine interne Banken-Vorlage zeigt: Die DekaBank hat sich offenbar systematisch an Cum/Cum-Aktiengeschäften zulasten des deutschen Fiskus beteiligt. Und das unter staatlicher Aufsicht. Denn die DekaBank wird als Anstalt des öffentlichen Rechts unter anderem vom Bundesfinanzministerium beaufsichtigt. Von Pia Dangelmayer, Arne Meyer-Fünffinger, Claudia Gürkov und Wolfgang Kerler

  • Das Logo der LBBW ist am 31.03.2015 in Stuttgart  | Bild: picture-alliance/dpa/Marijan Murat zum Artikel Cum/Cum-Geschäfte War auch die LBBW dabei?

    Vor knapp einem Jahr hat der BR aufgedeckt, dass dem Fiskus durch Cum/Cum-Wertpapierleihgeschäfte Einnahmen in Milliardenhöhe entgangen sind. Jetzt zeigen interne Unterlagen, die BR Recherche vorliegen, dass wohl auch eine große Landesbank solche Geschäfte getätigt hat. Von Pia Dangelmayer, Wolfgang Kerler, Arne Meyer-Fünffinger