0

Großer Personalbedarf Amazon will 13.000 Saisonarbeiter für das Weihnachtsgeschäft einstellen

Für das diesjährige Weihnachtsgeschäft wird der Amazon 13.000 Saisonarbeiter einstellen. Diese Mitarbeiten werden auf zehn Standorte verteilt und erhalten den gleichen Lohn wie die unbefristet Beschäftigten.

Stand: 12.10.2017

Ein fertig verpacktes Paket liegt in der Versandabteilung des Amazon Logistikzentrums in Pforzheim (Baden-Württemberg) auf einem Fließband. Das Weihnachtsgeschäft von Amazon läuft auf Hochtouren, auch das neue Logistikzentrum in Pforzheim mischt kräftig mit. | Bild: picture-alliance/dpa/Jan-Philipp Strobel

Der Internet-Versandhändler Amazon braucht für das Weihnachtsgeschäft 13.000 Saisonkräfte in Deutschland. Die befristeten Arbeitsplätze würden an zehn Standorten geschaffen, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit: in Bad Hersfeld, Brieselang, Dortmund, Graben, Koblenz, Leipzig, Pforzheim, Rheinberg, Werne und Winsen (Luhe). Allein in Koblenz würden 2.000 Mitarbeiter zusätzlich gesucht, in Leipzig 1.800 und am neuen Standort Winsen 1.400.

Gleichen Lohn wie fest angestellte Mitarbeiter

Die Saisonarbeiter verdienten den gleichen Grundlohn wie ihre unbefristet beschäftigten Kollegen, hieß es. Der Stundenlohn liege an allen deutschen Standorten bei mindestens 10,52 Euro brutto. Amazon beschäftigt nach eigenen Angaben in Deutschland rund 14.500 festangestellte Mitarbeiter. Die Gewerkschaft Verdi beklagt immer wieder, dass der Leistungsdruck bei Amazon "gesundheitsschädlich“.


0