2

klaro-Lupe Vulkanausbruch - Viele Touristen sitzen auf Bali fest

Damit haben die Urlauber sicher nicht gerechnet: Wegen eines Vulkanausbruchs auf der Insel Bali dürfen von dort keine Flugzeuge mehr wegfliegen. Und viele Touristen können die Insel nicht verlassen.

Von: Constanze Kieser

Stand: 01.12.2017

Vulkan Mount Agung auf Bali gemalt von Julian aus der vierten Klasse der Grundschule Oberpöring-Wallerfing | Bild: BR

November 2017: Der Vulkan Mount Agung auf Bali ist seit mehreren Wochen wieder sehr aktiv. Er spuckt Rauch und Aschewolken bis hoch in den Himmel. Auch kleine Explosionen hatte es gegeben, bis es am 25./26. November zu einem starken Ausbruch kam. Die Behörden haben tausende Menschen dazu aufgerufen, die Region um den Vulkan zu verlassen. Viele sind in Notlagern untergekommen und wissen erstmal nicht, wie es weitergeht.

Der aktive Vulkan sorgt auch an anderer Stelle für Chaos: Flugzeuge können auf Bali nicht starten oder landen. Experten befürchten, dass die herumfliegende Asche die Triebwerke der Flugzeuge beschädigen könnte. Viele Touristen können nicht mehr wegfliegen und müssen ihren Urlaub verlängern. Manche sind deshalb sauer, manche freuen sich aber, dass ihr Urlaub weitergeht.

Sorgen machen sich die Behörden um Leute, die unbedingt ein Selfie von sich und dem Vulkan machen wollen. Sie halten sich nicht an die Absperrungen und versuchen, möglichst nahe an den Berg heranzukommen.


2