0

Spiel des Jahres 2017 "Kingdomino" erhält den Preis!

Das Legespiel "Kingdominio" ist als "Spiel des Jahres" 2017 ausgezeichnet worden. Wir finden: Alle drei nominierten Spiele sind preiswürdig - und stellen sie hier vor.

Von: Annabelle Zametzer und Veronika Baum

Stand: 17.07.2017

Das Spiel "Kingdomino" ist als "Spiel des Jahres" 2017 ausgezeichnet worden. | Bild: Pegasus Spiele

"Kingdomino hebt das altehrwürdige Dominoprinzip auf eine neue Ebene – ohne dabei die schlichte Eleganz des Vorbilds zu verlieren. Im Gegenteil:  Das Planen der weitläufigen Ländereien rund um die Burg und der kluge Mechanismus bei der Plättchenauswahl sind stimmig miteinander verzahnt und meisterlich auf das Wesentliche reduziert. Die starke Zwei-Personen-Variante mit XXL-Königreichen rundet das flotte und schnell zu erlernende Spielerlebnis ab."

Begründung der Jury

Kingdomino

In diesem Spiel sind wir alle Herrscher über ein Reich, das wir nach und nach vergrößern müssen. Wie bereits von Domino bekannt, müssen passende Landschaftsplättchen an bereits liegende Plättchen angelegt werden. Doch Siegpunkte gibt es nur, wenn auf einem der Plättchen eine Krone abgebildet ist. Und am Ende werden dann die Felder-Plättchen mit der Anzahl der Kronen multipliziert. Da kommt es durchaus mal zu Überraschungen beim gerade noch siegessicher strahlenden Gegner. Übrigens: Besonders viel Spaß macht dieses Spiel auch zu zweit und mit XXL-Königreich. So gefällt uns das Spiel: Einfache Regeln, Taktik und schnelle Spielzüge bringen hier großen Spaß.

Infos zum Spiel:

Autor: Bruno Cathala
Mitspieler: 2 - 4
Ab 8 Jahren
Spieldauer: 15 - 30 Minuten
Verlag: Pegasus Spiele

Wettlauf nach El Dorado

Bei diesem Familienspiel befinden wir uns in Südamerika, im sogenannten Goldenen Tal und versuchen, als Erster in El Dorado anzukommen. Doch zuvor müssen wir uns durch Dschungel und Flüsse und an Höhlen und Gebirgen vorbeikämpfen. Mit unterschiedlichen Karten auf der Hand können wir uns bewegen oder neue Spielkarten für unseren persönlichen Stapel dazukaufen. Die helfen uns dann, schneller voranzukommen. Wie bei einem Puzzle wird der Spielplan aus unterschiedlichen zackigen Pappplatten zusammengebaut. Jedes Mal kann man diese anders kombinieren, sodass viele verschiedene Landschaften mit immer neuen Herausforderungen entstehen. So gefällt uns das Spiel: Ein spannendes und abwechslungsreiches Spiel, bei dem nicht nur Taktik, sondern auch ein bisschen Glück zum Sieg verhelfen.

Infos zum Spiel:

Autor:  Reiner Knizia
Mitspieler: 2 – 4
Ab 10 Jahren
Spieldauer: ca. 40 Minuten
Verlag: Ravensburger

Magic Maze

Hier spielen alle Mitspieler gemeinsam gegen die Zeit. Die Idee: Ein Magier, ein Zwerg, eine Elfe und ein Barbar sind ins Kaufhaus eingebrochen und jeder will einen bestimmten Gegenstand klauen. Das Spielbrett besteht dabei aus handtellergroßen Pappquadraten, die aber erst nach und nach angelegt werden. So tauchen auch erst nach und nach die gesuchten Gegenstände auf, genauso wie der Fluchtweg, durch den es wieder nach draußen geht. Wenn es die Mitspieler innerhalb einer bestimmten Zeit schaffen, die Sachen zu stehlen und alle Figuren aus dem labyrinthartigen Kaufhaus herauszubekommen, haben sie gewonnen. Das Besondere: Alle dürfen zwar gleichzeitig die vier Figuren auf der Spielfläche bewegen, allerdings nur in die Richtung, die auf ihrem eigenen Aktionsplättchen steht. Der eine schiebt Figuren nur nach Norden, der andere nur nach Westen und so weiter. Und: Es ist nicht erlaubt, zu sprechen oder Handzeichen zu machen. So gefällt uns das Spiel: Ein völlig neues Spielgefühl, bei dem man hellwach und hochkonzentriert seine Mitspieler und die Zeit nie aus den Augen lassen sollte.  

Infos zum Spiel

Autor: Kaspar Lapp
Mitspieler: 1 – 8
Ab 8 Jahren
Spieldauer: ca. 15 Minuten
Verlag: Sit Down! (Vertrieb: Pegasus Spiele)


0