0

klaro-Lupe Neuer Ministerpräsident für Bayern

Horst Seehofer tritt Anfang 2018 von seinem Amt als Bayerischer Ministerpräsident zurück. Sein Nachfolger heißt Markus Söder. Er soll schon bald der neue Regierungschef von Bayern werden.

Von: Johannes Keller

Stand: 06.12.2017

Zeichnung von Vinzent aus der Klasse 4a der Grundschule Baldham - Zeichnung Ministerpräsident Seehofer gibt Amt ab | Bild: BR

Im September 2017 war Bundestagswahl. Für die Christlich Soziale Union (CSU) lief es nicht so gut wie sonst. Sie hat in Bayern viele Wählerstimmen verloren. Deswegen gibt es in der CSU schon seit längerem Streit. Viele Politiker in der Partei fordern, dass Ministerpräsident Horst Seehofer Platz machen soll für einen Nachfolger. Er selbst hat lange gezögert und sich nun dazu bereit erklärt, sein Amt als Ministerpräsident abzugeben.

Markus Söder soll Anfang 2018 der neue Ministerpräsident von Bayern werden. Das hat der Vorstand der CSU einstimmig beschlossen. Der 50-jährige Politiker ist aktuell bayerischer Finanz- und Heimatminister. Er soll die CSU aus der Krise holen.

Aus Rivalen soll ein Team werden

Horst Seehofer wird die Politik aber nicht verlassen. Er will weiterhin Parteichef der CSU bleiben. Das heißt, Seehofer und Söder werden versuchen, die Partei gemeinsam in die nächste Wahl zu führen. Keine leichte Aufgabe, in der Vergangenheit gab es immer wieder Streit zwischen den beiden Politikern. Aus den Rivalen soll jetzt ein Team werden. Beide haben sich eine gute Zusammenarbeit versprochen. Da werden sie wohl noch ein bisschen über sich hinauswachsen müssen – und das bei einer Körpergröße von 1,93 Meter und 1,94 Meter!


0