1

Unter der klaro-Lupe Nach dem Anschlag in Manchester

Ende Mai wurde im englischen Manchester ein Anschlag verübt. Weiß man inzwischen, wer das getan hat und wie geht es in der englischen Stadt weiter? Klickt die Lupe.

Von: Friederike Beyer

Stand: 02.06.2017

Nach dem Anschlag in Manchester auf ein Konzert der Sängerin Ariana Grande hat die britische Königin mehrere verletzte Kinder im Krankenhaus besucht. Insgesamt 12 Mädchen und Jungen werden dort noch behandelt. Eine Schülerin erzählte der Queen zum Beispiel, dass sie die Tickets für das Konzert gewonnen hatte und sogar in den Backstage-Bereich durfte. Bei dem Anschlag wurde die 15-Jährige schwer am Bein verletzt.

Die Bewohner von Manchester versuchen, sich nach dem Anschlag nicht unterkriegen zu lassen. 40.000 Läufer kamen zu einem Marathon in der Stadt zusammen, der extra organisiert worden war. Dort gedachten sie mit einer Schweigeminute der Toten und Verletzten und sangen gemeinsam ein Lied.

An der Stelle, wo der Anschlag passiert ist, haben inzwischen viele Menschen Blumen und Karten hingelegt und Kerzen angezündet. Die Polizei versucht währenddessen herauszufinden, wer noch – außer dem mutmaßlichen Attentäter – hinter dem schrecklichen Anschlag steckt. Dafür wurden Fotos des Mannes veröffentlicht. Sie stammen von einer Überwachungskamera und zeigen ihn kurz vor dem Attentat.


1