4

klaro-Lupe Klimakonferenz in Bonn

In Bonn treffen sich vom 6. bis 17. November 2017 Vertreter aus 197 Ländern, um zu beraten, wie wir das Klima besser schützen können.

Von: Katrin Stadler

Stand: 10.11.2017

Zeichnung von Angelina aus der Klasse 4c der Prinzregentenschule Rosenheim | Bild: BR

Deutschland will dabei als Vorbild gelten und zeigen, wie man den klimaschädlichen Kohlendioxidausstoß verringern könnte. In Bonn sollen neue Regeln aufgestellt werden, damit sich die Länder gegenseitig in ihren Klimaschutzmaßnahmen kontrollieren können.
Das gemeinsame Ziel ist es, dass die Erde sich in den nächsten 100 Jahren um weniger als zwei Grad Celsius erwärmt.

Wissenschaftler befürchten allerdings, dass es selbst mit allen bisher beschlossenen Maßnahmen zu einem Temperaturanstieg von drei Grad Celsius kommen wird. Die Länder weltweit müssen also noch mehr dafür tun, dass ihre Autos, Fabriken, Heizungen und sogar ihre Nutztiere wie Kühe und Schweine weniger Kohlendioxid (CO2) in die Luft pusten.

Beratungen in Bonn unter exotischer Führung

Der Premierminister der Fidschi-Inseln Bainimarama

Obwohl die Konferenz in Deutschland stattfindet, sind die eigentlichen Gastgeber die Vertreter aus Fidschi, einer Inselgruppe im Südpazifik. Dort wäre es einfach nicht möglich, die 25.000 Gäste zu den Beratungen zu empfangen.

Die Fidschi-Inseln sind vom Klimawandel besonders betroffen. Der Meeresspiegel steigt dort um fast einen halben Zentimeter pro Jahr – immer mehr Bewohner von Dörfern an den Küsten müssen umziehen.


4