5

Unter der klaro-Lupe: Katalonien Spanien gegen Katalonien

In Spanien gibt es eine Region namens Katalonien. Viele Menschen dort wollen nicht mehr zu Spanien gehören, weil sie ein eigenes Land sein wollen. Deswegen gab es am Sonntag, den 1. Oktober 2017, eine Abstimmung, die für großes Chaos sorgte.

Von: Johannes Keller

Stand: 06.10.2017

Polizisten schlugen auf Menschen ein, Wahllokale wurden geschlossen und Stimmzettel beschlagnahmt. Solche Bilder kennt man aus Spanien eigentlich nicht. Doch am Wahltag im Oktober 2017 explodierte die Situation, als die Region Katalonien darüber abstimmte, ob sie weiter zu Spanien gehören will.

Wie kam es dazu?

Straßenproteste in Katalonien.

Die spanische Regierung ist gegen eine Abspaltung Kataloniens und hat die Abstimmung verbieten lassen. Die Region ist nämlich sehr wichtig für Spanien. Nachdem die Regierung Kataloniens die Wahl trotzdem durchführte, kam es zum Streit mit der Polizei. Dabei sollen fast 900 Menschen verletzt worden sein.

Warum will Katalonien unabhängig werden?

Viele Katalanen sehen sich nicht als Spanier. Sie haben eine eigene Kultur und sprechen neben Spanisch sogar eine eigene Sprache, das sogenannte Katalanisch. Der Schulunterricht findet zum Beispiel in dieser Sprache statt. Außerdem meinen viele Katalanen, dass es ihnen ohne Spanien besser ginge. Denn die Region ist im Gegensatz zu vielen anderen Regionen Spaniens sehr wohlhabend. Viele große Firmen und Unternehmen bieten den Menschen dort Arbeitsplätze und gute Jobs.

Wie geht es jetzt weiter?

Katalonien wird sich eigenmächtig nicht so einfach von Spanien loslösen können. Dazu müssen sich beide Seiten erst einig werden. Außerdem würde eine Abspaltung von Spanien bedeuten, dass Katalonien nicht automatisch Mitglied der Europäischen Union wäre. Der katalanische Regierungschef hofft auf Unterstützung von anderen Ländern.


5