0

Unter der klaro-Lupe Trojaner legt Computer lahm

Computernutzer auf der ganzen Welt haben Mitte Mai 2017 einen Trojaner geschickt bekommen. Was das bedeutet? Klickt die Lupe!

Von: Constanze Kieser und Simone Wichert

Stand: 20.05.2017

Computernutzer auf der ganzen Welt waren ziemlich geschockt, als sie am Wochenende Mitte Mai 2017 ihre Rechner eingeschaltet haben. Sie konnten nicht mehr damit arbeiten und wurden dazu aufgerufen, ein Lösegeld zu zahlen. Hacker hatten einen sogenannten "Trojaner" verschickt. Das sind kleine Programme, die von Kriminellen übers Internet auf fremden Computern eingeschleust werden und auf den betroffenen Rechnern riesigen Schaden anrichten können. Sie laufen unbemerkt im Hintergrund ab oder lassen den Computer nicht mehr arbeiten und der Computernutzer kann nichts dagegen tun.

Diesmal war es besonders schlimm, denn auch große Firmen wie die Deutsche Bahn waren von dem Angriff betroffen. Die Züge der Bahn konnten zwar fahren, in den Bahnhöfen funktionierten aber die Anzeigetafeln nicht mehr richtig. In Krankenhäusern in Großbritannien mussten sogar Operationen verschoben werden, weil die Ärzte die Daten der Patienten nicht mehr auf dem Computer lesen konnten. Bisher weiß noch niemand, wer hinter diesem Hackerangriff steckt. Die Polizei warnt die Betroffenen davor, Lösegeld zu bezahlen. Und Experten rufen dazu auf, alle Programme auf dem Computer immer zu aktualisieren, also aufzufrischen und auf den neuesten Stand zu bringen. Denn nur diese Programmversionen schaffen es, solche bösen Angriffe auch abzuwehren.


0