Franken - Empfang


7

DVB-T TV-Empfang via Antenne

So empfangen Sie das nordbayerische Regionalprogramm des BR Fernsehens mit einer Antenne über das ditigale terrestrische Fernsehen (DVB-T).

Stand: 19.04.2016

TV-Dachantennen | Bild: colourbox.com

Grundsätzlich gilt: Zuschauer mit terrestrischem Antennenempfang (also diejenigen, die eine Haus- oder Zimmerantenne für den Fernsehempfang nutzen) sehen das für ihre Region bestimmte Programm des BR Fernsehens. Im Grenzbereich der Regionen hängt dies allerdings davon ab, von welchem Senderstandort aus empfangen wird.

Der Empfang ist nur mit einem speziellen Empfangsgerät, dem sogenannten DVB-T-Receiver, und einer DVB-T-Antenne möglich. Der Receiver wird zwischen die Antenne und den Fernseher geschaltet. Als Antenne können auch noch vorhandene Dachantennen verwendet werden. Diese müssen allerdings neu an den DVB-T-Sender ausgerichtet werden. Neue Fernsehgeräte mit sogenannten Twin- oder Tripple-Tunern haben in der Regel ein DVB-T-Empfangsteil bereits eingebaut.

Web-Tipp

Auf der DVB-T-Internetseite können Sie nach Wohnort und Postleitzahl die Empfangsprognose recherchieren:

Ab 2017: DVB-T2 löst DVB-T ab

Der terrestrische Verbreitungsweg ist eine wichtige Alternative zu anderen Versorgungsarten wie Kabel, Satellit oder Internet). Er sichert den diskriminierungsfreien Zugang insbesondere zu den Inhalten des öffentlich-rechtlichen Rundfunks sowie frei empfangbarer privater Angebote. ARD und ZDF und die privaten Programmveranstalter werden bis zur Einführung von DVB-T2 HD ihre Programme über DVB-T verbreiten.

Web-Tipp

Die Deutsche TV-Plattform hat eine Liste von Geräten, die für den Empfang des DVB-T2 HD-Angebots in Deutschland geeignet sind, veröffentlicht:

DVB-T2 HD steht für einen neuen digitalen terrestrischen Übertragungsstandard für Fernsehen in Kombination mit dem ebenfalls neuen Video-Kompressionsverfahren HEVC (High Efficency Video Coding). DVB-T2 ist die Weiterentwicklung von DVB-T, ist effektiver und erlaubt es mehr Programme in besserer Bildqualität zu übertragen.

Im Frühjahr 2017 startet in Deutschland der Regelbetrieb von DVB-T2 HD zunächst in ausgewählten Ballungsräumen und wird in mehreren Schritten auf weitere Städte und ländliche Gebiete ausgedehnt. DVB-T2 HD löst in Deutschland das digitale Antennenfernsehen DVB-T bis spätestens 2019 ab.

Für den Empfang von DVB-T2 HD ist ein entsprechendes Empfangsgerät nötig. Dies kann entweder ein Flachbildfernseher der neuesten Generation mit eingebauten DVB-T2 HD-Empfangsmodul oder eine Set-Top-Box sein. Geräte mit dem grünen DVB-T2 HD-Logo sind für den Empfang geeignet.


7