Franken - Zeitgeschichte


0

60 Jahre Arbeitsvermittlung

Von: Marcus Filzek

Stand: 09.03.2012 | Archiv

Standortbestimmung

Das Gesetz über den Sitz der "Bundesanstalt für Arbeitsvermittlung und Arbeitslosenversicherung" wurde am 29. November 1951 von Bundespräsident Theodor Heuss unterschrieben und trat in Kraft. Es bestimmte Nürnberg zum Sitz der späteren Bundesanstalt für Arbeit.

Vor 60 Jahren fiel die Entscheidung: Nürnberg wird Sitz der deutschen Arbeitsverwaltung. Die Bundesanstalt für Arbeit (BA) heißt heute Bundesagentur für Arbeit und hat den Anspruch nicht nur Behörde, sondern auch Dienstleister für Arbeitgeber und Arbeitsuchende zu sein. Im September waren 104.000 Menschen bei der BA beschäftigt. Ihr Etat beträgt 2011 41,96 Milliarden Euro.

60 Jahre Bundesagentur für Arbeit | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Wandel der Aufgaben Von der Arbeitskräfte- zur Stellensuche

War es in den 1950er und 1960er Jahren Hauptaufgabe der BA, für Industrie und Handwerk Arbeitnehmer zu finden, so ging es später darum, Arbeitslose in Arbeit zu bringen oder ihnen Arbeitsbeschäftigungsmaßnahmen anzubieten. [mehr]

Agentur für Arbeit Logo und eine Schlange arbeitsloser Menschen | Bild: picture-alliance/dpa; Montage:BR zum Artikel Arbeitslosigkeit Die BA als Seismograph des Arbeitsmarktes

Seit 1928 werden in Deutschland Arbeitslosenzahlen ermittelt. Ab 1983 werden die Daten monatlich von der BA bekanntgegeben. [mehr]

60 Jahre Bundesagentur für Arbeit | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Gegenwind Die BA in der Kritik

Der hohe Finanzbedarf sowie Fehlentwicklungen bei der BA haben zahlreiche Kritiker auf den Plan gerufen. Die Vorwürfe reichten von Statistikbeeinflussung und Geldverschwendung bis hin zu unzureichendem Datenschutz. [mehr]

60 Jahre Bundesagentur für Arbeit | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Neuorganisation Umbau der BA

Seit dem Jahr 2003 befindet sich die Nürberger Behörde in einer grundlegenden Umbau- und Umstrukturierungsphase, der größten seit Beginn ihres Bestehens. [mehr]

Zentrale der Bundesagentur für Arbeit bei Nacht | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Arbeitsvermittlung Diskussion um Privatisierung

Seit der Jahrtausendwende wird in der Politik, bei den Gewerkschaften sowie bei den Arbeitgeberverbänden diskutiert, wie Arbeitsvermittlung und Arbeitslosenbetreuung in Deutschland künftig geregelt werden könnten. [mehr]


0