Franken - Heimat


141

Die fränkischen Pistenhits

Stand: 05.01.2017

Snowboarder am Ochsenkopf | Bild: picture-alliance/dpa

Viele Wintersportler der Region schätzen die kurzen Anfahrtswege und die günstigen Preise. Ob Sessellift oder Seilschwebebahn, Schneekanonen, Flutlichtbetrieb oder Rodelbahnen - hinsichtlich der Infrastruktur bleiben kaum Wünsche offen. Also dann, Bahn frei für Snowboarder, Ski-Fahrer, Schlitten-Fans oder Schneeschuhwanderer.

Skifahrer am Ochsenkopf Fichtelgebirge | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Skifahren Pistenhits im Fichtelgebirge

In Franken bietet das Fichtelgebirge die größte Schneesicherheit. Die Abfahrten an der Nord- und Südseite des Ochsenkopfs sind 2.300 und 1.900 Meter lang - Flutlicht in der Regel inklusive. [mehr]

Betrieb am Skilift Arnsberg, Rhön | Bild: BR-Mainfranken zur Bildergalerie mit Informationen Skifahren Pistenhits in der Rhön

Die Rhön bietet Skiabfahrten mit einer Länge von 16 Kilometern, erschlossen durch 27 Lifte. Wintersportler aus ganz Unterfranken pilgern im Winter überwiegend zum Kreuzberg, dem "Heiligen Berg der Franken". [mehr]

Wetzellift im Frankenwald | Bild: Frankenwald-Tourismus zum Artikel Skifahren Pistenhits im Frankenwald

Auch im Frankenwald müssen Alpinfans nicht auf den Brettlspaß verzichten. 14 Skilifte zwischen Bad Steben, Kronach und Tettau sorgen im nördlichsten Skigebiet Oberfrankens für Winterlaune. [mehr]

Skifahrer am Lift in Schnaittach-Osternohe | Bild: BR-Studio Franken zum Artikel Skifahren Pistenhits in der Frankenalb

In sieben Gemeinden der Frankenalb stehen Liftanlagen für die Wintersportler bereit - und auch Schneekanonen kommen zum Einsatz. Als das "Skizentrum" der Frankenalb gilt Schnaittach. [mehr]


141