Bayerisches Fernsehen - Wir in Bayern


41

Backen mit Martina Harrecker Zwetschgenstrudel

Jetzt ist Zwetschgenzeit. Auf dem Markt oder bei Ihrem Obsthändler bekommen Sie in diesen Wochen die saftigsten Früchte. Schön süß sollten sie sein, darauf achtet auch Konditormeisterin Martina Harrecker. Zusammen mit Marzipan rollt sie die Zwetschgen in einen Strudelteig. Mit diesem süßen, alpenländischen Schmankerl kann der Herbst beginnen.

Stand: 19.09.2013
Zwetschgenstrudel | Bild: BR/ Stefanie Kühn

Rezept für 1 Blech mit zwei Reihen Strudel

Strudelteig

  • 400 g Mehl, Typ 550
  • 40 g neutrales Öl
  • ½ TL Salz
  • ca. 240 - 270 ml kaltes Wasser

Zubereitung

Alle Zutaten zu einem glatten, geschmeidigen Teig kneten. Teig zu zwei Kugeln formen und in Frischhaltefolie, am besten über Nacht, kühl stellen.

Zwetschgenfüllung

  • 1400 g Zwetschgen, entkernt
  • 150 g Zucker
  • ½ TL Zimt
  • Saft einer halben Zitrone
  • 150 g weißes Toastbrot, ohne Rinde, in kleine Würfel geschnitten

Zubereitung

Zucker mit dem Zimt vermischen. Zwetschgen in Spalten schneiden, je nach Größe die halbe Zwetschge in zwei oder drei Spalten. Zwetschgen in eine Schüssel geben, Zitronensaft, Zimtzucker und Toastbrotwürfel zugeben und alles gut vermischen.

Tipp

Füllung erst zusammenmischen, wenn alles andere vorbereitet ist, ansonsten fangen die Früchte an, Wasser zu ziehen.

Marzipanfüllung

  • 100 g Marzipanrohmasse
  • 100 g Butter
  • 45 g Puderzucker
  • 2 Eier
  • 75 g Mehl

Zubereitung

Marzipan mit der Butter, dem Puderzucker und dem Ei etwas schaumig rühren und das Mehl zugeben.

Tipp

Wenn das Marzipan sehr hart und klumpig ist, zuerst mit dem Ei glatt rühren.

Und

  • etwa 150 g flüssige Butter
  • etwas Puderzucker
  • Vanillesoße oder Vanille- oder Zimteis zum Anrichten

Fertigstellen

Strudelteig halbieren und rundum im Mehl wenden. Teig auf einem mit Mehl bestäubten Geschirrtuch so groß wie möglich ausrollen und dann vorsichtig mit dem Handrücken auf die Größe des Geschirrtuches ausziehen, also ca. 40 x 60 cm. Beim Bearbeiten des Teigs immer darauf achten, dass genügend Mehl verwendet wird, sonst klebt der Teig. Marzipanmasse in einen Dressierbeutel füllen und die Hälfte davon auf der Breitseite in einem Strang auf den Strudelteig spritzen und dann die Hälfte der Zwetschgenfüllung darauf verteilen. Den restlichen Teig mit Butter bestreichen und den Strudel einrollen. Mit der Verschlussseite nach unten auf ein Blech mit Backpapier legen und außen mit flüssiger Butter einstreichen. Mit dem zweiten Strudelteig genauso verfahren. Beide Strudel im Backofen etwa 25 Minuten bei 200 Grad Ober-/Unterhitze backen. Während des Backvorgangs einen Kochlöffel in die Ofentür stecken, dann kann die Feuchtigkeit besser entweichen und der Strudel reißt nicht so schnell.

Tipp

Zwetschgenstrudel lauwarm mit etwas Vanillesoße oder einem Eis servieren.

Martina Harrecker wünscht Ihnen viel Spaß beim Nachbacken!


41