Bayerisches Fernsehen - Querbeet


0

Maiglöckchen Duftende Stauden

Der Duft der Maiglöckchen hat schon viele verführt. Im 19. Jahrhundert begannen Gärtner die Stauden im Gewächshaus anzutreiben. Heute weiß man: Bei 25 Grad brauchen sie 18 Tage bis zum Blühbeginn.

Stand: 13.04.2012

Maiglöckchen | Bild: BR

Bereits im Februar kann man in den Großmärkten der Gärtner Maiglöckchen bestaunen, denn durch das gezielte Treiben kann man die Pflanzen über mehrere Monate hinweg anbieten.

Maiglöckchen für Floristen

Viele dieser vorgetriebenen Maiglöckchen verarbeiten Floristen zu Gestecken und Topfarrangements. Julia Hörl achtet dabei immer darauf, die Maiglöckchen als Solostars einzusetzen, denn Konkurrenz von anderen Pflanzen vertragen die Maiglöckchen kaum. Julia Hörl pflanzt die Maiglöckchen gerne in schlichte Gefäße, umlegt die Pflanzen mit etwas Islandmoos oder Flechte und steckt zum Schluss nur einige weiße Stäbe oder kleine Äste in das Gefäß - fertig ist die Dekoration für die Maiglöckchen.

Zarte Schnittblume

Großblumige Züchtungen wie 'Grandiflora' oder 'Havelperle' lassen sich auch als Schnittblume verarbeiten. Eine kleine Hilfe dabei: ein paar Streifen Klebeband auf einem Glaskubus. Das Klebeband wird wie ein Gitter über die Öffnung des Gefäßes geklebt. Der Vorteil von diesem kleinen Gerüst: Es ist unsichtbar und hält die Stiele der Maiglöckchen an Ort und Stelle.

Achtung, Gift

Das Maiglöckchen ist gleichzeitig Gift- und Heilpflanze: Es enthält sogenannte Glycoside, die Herzrhythmus-Störungen verursachen können. Das Gift ist in allen Pflanzenteilen enthalten, auch in den besonders für Kinder attraktiven roten Beeren. Übrigens: Geschnittene Maiglöckchen geben die Giftstoffe auch ans Blumenwasser ab.

Bevor jedoch die Stiele eingearbeitet werden, legt Julia Hörl etwas Sisal auf das Gitter. Dieses verdeckt die Steckhilfe vollständig und untermalt die Blüten. Dann kann man die einzelnen Stiele der Maiglöckchen anschneiden und in das Gefäß stecken. 5 bis 7 Blüten reichen aus, damit ein schönes Gesteck entsteht. Maiglöckchen sind aber leider keine langlebigen Schnittblumen. Wechselt man täglich das Wasser, erfreuen die Blüten vier bis sechs Tage Augen und auch Nase.

Ein verräterischer Name

Botaniker nennen das Maiglöckchen Convallaria majalis. Der wissenschaftliche Name verrät Standortansprüche und Blütezeit der Staude. Denn der Gattungsname Convallaria bezieht sich auf das lateinische convallis und bedeutet in etwa so viel wie Talsenke, dort wächst das Maiglöckchen in der Natur besonders gerne. Der Artname majalis steht für den Blütemonat Mai. Vier bis zehn weiße, gestielte Einzelblüten bilden bei den Maiglöckchen eine längliche, endständige Traube. Die nickenden Glöckchen besitzen einen Durchmesser von 1-1,5 cm und verströmen einen intensiven, süßen Duft.

Maiglöckchen im Garten

Die duftenden Frühlingsboten brauchen im Garten einen Standort im lichten Schatten, ohne Wurzeldruck von großen Bäumen und Sträuchern. Manchmal ergeben sich solche Standorte von allein:1985 pflanzte Barbara Krasemann auf einer 8.500 Quadratmeter großen Wiese Bäume und Sträucher. Im vergangenem Winter mussten einige dieser Bäume weichen, nach über 25 Jahren wuchsen sie zu dicht. Dadurch entstand eine künstliche Lichtung, ein 80 Quadratmeter großer Bereich, ein Ort wie geschaffen für Maiglöckchen.

Mit einer Grabgabel hat Barbara Krasemann den Boden vor dem Pflanzen 20 Zentimeter tief gelockert, anschließend reifen Laubkompost verteilt. Der Kompost hat den Humusgehalt des Bodens erhöht, zudem ausreichend Nährstoffe eingebracht. Dann konnten die Maiglöckchen ihren neuen Standort besiedeln. Fünf bis acht Stauden reichen für etwa einen Quadratmeter, denn die Pflanzen wachsen bald kräftig und bilden einen schönen Blütenteppich. Im Pflanzjahr sollte man die Maiglöckchen während Trockenperioden wässern, später kommen die robusten Stauden alleine zurecht.

Sorten für den Garten:

  • Convallaria majalis - die reine Art, dunkelgrünes Laub und weiße Blüten
  • Convallaria majalis 'Rosea' - eine schwachwüchsige Sorte mit rosa Blüten
  • Convallaria majalis 'Lineata' - zeichnet sich durch gestreifte Blätter aus
  • Convallaria majalis 'Grandiflora' - reinweiße, große Blüten
  • Convallaria majalis 'Hardwick Hall' - Sorte mit weißem Blattrand und weißen Blüten

0