Bayerisches Fernsehen - Kunst & Krempel


0

Jagdgesellschaft Hirsche, Bäume und zwei Pferde

Handbemalte Holzfiguren aus dem Erzgebirge, die zusammen eine kleine Jagdgesellschaft bilden. Oftmals war die ganze Familie daran beteiligt, die Figuren zu schnitzen, und sie anschließend zu bemalen und zu verpacken.

Stand: 03.05.2011

Handbemalte Holzfiguren aus dem Erzgebirge, die zusammen eine kleine Jagdgesellschaft bilden. Zu sehen sind springende Hirsche, Jäger auf Pferden, Büsche und Bäume aus Weichholz. Original Erzgebirge-Figuren wurden traditionell in den Wintermonaten von Bauern und Waldarbeitern in Handarbeit hergestellt, womit das Familieneinkommen aufgebessert werden konnte. Oftmals war die ganze Familie daran beteiligt, die Figuren zu schnitzen, und sie anschließend zu bemalen und zu verpacken. Die Figurengruppe hat keinen großen materiellen Wert, sie ist aber ein schönes kulturhistorisches Andenken.

Fakten:

  • Geschätzter Wert: ca. 150 Euro
  • Herkunft/Datierung: Erzgebirge, um 1860
  • Sendung vom 7. Mai 2011

0