Bayerisches Fernsehen - Kunst & Krempel


0

Backgammon Wertvolles tschechisches Sammlerstück

Kunstvoll gestaltetes Backgammon-Spiel, dessen Vorderseite eine plastisch wirkende Schlachtenszene aus verschiedenen Hölzern ziert. Diese Art der Gestaltung ist typisch für Spiele aus dem tschechischen Cheb/ Eger in der Zeit um 1650.

Stand: 12.01.2010
Backgammon | Bild: BR

Kunstvoll gestaltetes Backgammon-Spiel.

Die Vorderseite ziert eine plastisch wirkende Schlachtenszene aus verschiedenen Hölzern. Der Kasten ist in ebonisiertem Holz mit Flammleisten gerahmt, die Spielfelder im Innern sind aufwendig und äußerst phantasievoll teils mit gefärbten Hölzern gestaltet.

Auf der Rückseite des Kastens ist ein Schachbrett eingearbeitet, das mit filigranem Früchte- und Blütendekor verziert ist. Die originalen Spielsteine sind erhalten, allerdings wurde deren Lackierung nachträglich aufgebracht. Diese Art der Gestaltung ist typisch für Spiele aus dem tschechischen Cheb/ Eger in der Zeit um 1650. Aufgrund der hochwertigen Verarbeitung kann das Spiel Adam Eck, einem der bekanntesten Schnitzer seiner Zeit, zugeschrieben werden. Das Spiel ist ein seltenes und wertvolles Sammlerstück, eine Restaurierung ist unbedingt geboten.

Fakten:

  • geschätzter Wert: unrestauriert ca. 10.000 Euro
  • Herkunft/Datierung: Cheb/ Eger, um 1650
  • Sendung vom 16. Januar 2010

0