Bayerisches Fernsehen - Kunst & Krempel

Familienschätze unter der Lupe

Kunst & Krempel Familienschätze unter der Lupe

Die nächste Sendung

Am 20. Februar 2016 kommt Kunst & Krempel aus dem Kaisersaal des Residenzschlosses von Oettingen mit den Themen Porzellan und Spielzeug.

Aktuelles

Ein Wiedersehen mit Kunst & Krempel-Folgen ab dem Jahr 2010 gibt es nun regelmäßig im Morgenprogramm des Bayerischen Fernsehens, von Montag bis Freitag, immer ab 10.35 Uhr.

Die Beratungen dieser Woche aus dem historischen Rathaus von Straubing mit den Themen Schmuck/Silber und Glas können Sie hier noch einmal sehen:

Deckelkrug | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Deckelkrug Königliches vom Dachboden

Die Krone über dem A weist darauf hin, dass der Münchner Hofjuwelier Eduard Wollenweber diesen Deckelkrug im strengen Jugendstil um 1905/1910 für einen adligen Haushalt gefertigt hat. Geschätzter Wert: 1.000 bis 1.500 Euro [mehr]


Beinhäuschen | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Beinhäuschen Nippes mit Inhalt

Im Inneren dieses um 1900/1910 gefertigten, alpenländischen Häuschens aus Bein, also Knochen, verbirgt sich ein Fingerhut als pädagogisch wertvolles Geschenk an eine Hausfrau in spe. Geschätzter Wert: 40 bis 50 Euro [mehr]


Rubinbroschen | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Rubinbroschen Rot wie Liebe

Im Rokoko trug die wohlhabende Schicht europaweit solchen Rubin-Schmuck, um 1750/1760 in Gold gefasst und etwas später, zur Zeit des Louis-Seize-Stils, um 1770/1775, in Silber. Geschätzter Wert: 1.700 bis 1.800 Euro [mehr]


Byzantinisches Weinglas | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Byzantinisches Glas Poschingers Premiumprodukt

Dieses wohl von Georg Carl von Reichenbach entworfene, historistische Glas mit Scheinsteinen war um 1906 ein Aushängeschild der von Benedikt von Poschinger geführten Glashütte Oberzwieselau. Geschätzter Wert: 600 bis 800 Euro [mehr]


Spinnenteller | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Spinnenteller Lehrstück in Glasmalerei

Wie in einem Musterbuch vereint dieser zwischen 1910 und 1930 von einem Lehrer der Glasfachschule Zwiesel gefertigte Teller mit einem Spinnenmotiv nahezu alle Techniken der Glasmalerei in sich. Geschätzter Wert: Liebhaberstück [mehr]


Primizkrug | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Primizkrug Priesterliche Premiere

Zur Feier seiner Primiz hatte 1898 ein junger Priester diesen wohl in München als gehobenes Serienprodukt gefertigten Krug aus gegossenem Zinn und hochwertig graviertem Glas geschenkt bekommen. Geschätzter Wert: 200 bis 250 Euro [mehr]

Kubin Lithografie | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Kubin-Lithografie Das Highlight vom 6. Februar

Einen typischen "Kubin" hat der österreichische Grafiker, Schriftsteller und Buchillustrator mit seiner handsignierten, düsteren Lithografie von 1928 "Der Tod und der Tischler" geschaffen. Geschätzter Wert: 600 bis 700 Euro [mehr]

Jardinière | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Jardinière Das Highlight vom 30. Januar

Wie in der belgischen und niederländischen Jugendstilarchitektur wurde auch die Ornamentik dieser navette-förmigen Jardinière um 1900/1910 rein aus ihrer Konstruktion heraus entwickelt. Geschätzter Wert: 1.500 bis 1.600 Euro [mehr]