Bayerisches Fernsehen - Kunst & Krempel

Familienschätze unter der Lupe

Kunst & Krempel Familienschätze unter der Lupe

Die nächste Sendung

Am 26. April 2014 sehen Sie Kunst & Krempel aus dem Kaisersaal von Schloss Salem mit den Themen 'Gemälde' und 'Militaria, historische Waffen und Uniformen'.

Hier finden Sie alle Objekte der aktuellen Sendung aus dem Schloss Höhenried in Bernried:

Bauernschrank | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Bauernschrank Alles strebt nach oben

Abgetreppte Sockel, ausragende Säulenpilaster als Ecklisenen und aufstrebende Sprenggiebel wie bei diesem Bauernschrank aus der Zeit zwischen 1830 und 1840 sind typisch für den Mangfallgau. Geschätzter Wert: 2.500 bis 3.500 Euro [mehr]

Miniatur-Eisentruhe | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Miniatur-Eisentruhe Kleiner geht's kaum

Ist diese auffallend kleine Eisentruhe aus dem 17. Jahrhundert mit ihrer sehr gut erhaltenen Malerei auf schwarzem Grund und ihrem Schloss mit zwei Zuhaltungen vielleicht ein Gesellenstück? Geschätzter Wert: 2.000 bis 2.500 Euro [mehr]

Beistellmoebel | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Beistellmöbel Praktisch, schlicht: amerikanisch

Der Wuchsform des Eichenholzes und seiner puristischen Verarbeitung nach stammt dieses um 1900 hergestellte Beistellmöbel zur Ablage von Büchern, Zeitschriften und Pfeifen aus Amerika. Geschätzter Wert: 80 bis 150 Euro [mehr]

Ettaler Gnadenbild | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Ettaler Gnadenbild Die Fundatrix von Kloster Ettal

Nach dem Vorbild der mittelalterlichen Ettaler Gnadenmadonna, die als die ‚Fundatrix‘, die Gründerin, des Klosters gilt, wurde um 1770/1780 diese marmorierte Holz-Kopie gefertigt. Geschätzter Wert: 5.000 Euro [mehr]

Schmerzensmann | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Schmerzensmann Der Geißelheiland

Diese große oberbayerische Holzskulptur zeigt Christus auf seinem Leidensweg nach der Geißelung und ist ein Zeugnis der Blut- und Passionsfrömmigkeit des angehenden 18. Jahrhunderts. Geschätzter Wert: 300 bis 400 Euro [mehr]

Zwei Gebetbücher | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Zwei Gebetbücher Seelenschmuck für Frauenzimmer

Diese beiden Gebetbücher aus dem 18. Jahrhundert sind durch ihre reich geschmückten Einbände in Silber und Schildpatt als Lektüre speziell für Frauen gekennzeichnet. Geschätzter Wert: um 4.500 Euro [mehr]