Bayerisches Fernsehen - Kunst & Krempel

Familienschätze unter der Lupe

Kunst & Krempel Familienschätze unter der Lupe

Die nächste Sendung

Am 20. Dezember sehen Sie eine Spezialausgabe von Kunst & Krempel, die "Highlights 2014". Wir zeigen Ihnen die atemberaubenden Karrieren dreier Objekte, die bei Kunst & Krempel vor der Kamera beraten worden waren. Und Sie erfahren die Lösung für ein leidiges, bei Kunst & Krempel immer mal wieder angesprochenes Thema: die Wahl des richtigen Rahmens.

Aktuelles

Die Themen, Orte und Termine für unsere Aufzeichnungen im kommenden Jahr finden Sie ab sofort hier auf unserer Homepage unter dem Stichwort Termine (siehe gelber Kasten rechts). Ab Januar 2015 können Sie sich für die Kunst & Krempel-Veranstaltung im März anmelden.

Hier finden Sie

alle Beratungen zu den Objekten der aktuellen Sendung aus dem historischen Festsaal der Börse Dresden mit den Themen Porzellan und Design.

Eistopf | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Eistopf Kühle Schleckereien

Komplett wäre er mit Glaseinsatz und Deckel: dieser geblümte Eistopf zum Servieren von Speiseeis, gefertigt zwischen 1790 und 1795 von der Königlichen Porzellan-Manufaktur Berlin (KPM). Geschätzter Wert: 500 bis 800 Euro [mehr]

Französische Vase | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Französische Vase Kavaliersdelikt

Diese mit "Hatel" signierte, französische Vase, gefertigt zwischen 1860 und 1880, trägt verschiedene Marken im Deckel, die alle die berühmte Porzellanmanufaktur Sèvres als Hersteller vortäuschen sollen. Geschätzter Wert: 300 Euro [mehr]

Erpel | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Erpel Ausgezeichnetes Geflügel

Mit solchen, vom Münchner Bildhauer Wilhelm Krieger entworfenen Erpeln hatte die Selber Porzellanmanufaktur Hutschenreuther auf der Pariser Weltausstellung von 1937 eine Goldmedaille gewonnen. Geschätzter Wert: um 300 Euro [mehr]

Wolf-Teller | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Wolf-Teller Museales Raubtier

Die Inventurnummer verrät, dass der mit "Le Loup", "Der Wolf" betitelte, von Jean Baptiste Feuillet um 1820 im Sèvres-Stil bemalte Teller einst zum Bestand der russischen Eremitage gehörte. Geschätzter Wert: 800 bis 1.200 Euro [mehr]

Kaffeemühlen | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Kaffeemühlen "In jedem Haus zu Hause"

Sowohl die elektrische Kaffemühle aus den 1980er Jahren von AKA electric, entworfen von Kurt Boeser, als auch die zerlegbare Duroplaste- Handkaffeemühle aus den 1950er Jahren sind bekannte DDR-Produkte. Geschätzter Wert: 50 Euro [mehr]

Keramikgeschirr | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Keramik Geschirr Geringelte "Bärbel"

Dieses "Bärbel" benannte, vom Bauhaus und vielleicht sogar von Kandinskys Farbenlehre beeinflusste Service hatte Erich Krause 1963 für das VEB Steingutwerk Elsterwerda entworfen. Geschätzter Wert: 100 bis 200 Euro [mehr]