ARD-alpha - Wissenschaft für Schlaflose


0

Campus Nacht am 24. November 2017 Alte Welt heute

Wie können Kulturgüter des Altertums vor Krieg und Zerstörung bewahrt werden, aber auch unser Wissen über die Antike und ihre Auswirkungen bis in unsere Zeit? Welche neuen Zugänge zur Alten Welt schafft die Digitalisierung? Sehen wir Babylon noch als biblisches „Sündenbabel“ oder steht es heute als Erfolgsmodell für die Vielfalt von Völkern und Kulturen?

Stand: 25.11.2017

Kreuzfahrerinschrift 13. Jhd. mit arabischer Schrift | Bild: picture-alliance/dpa

Unter dem Motto „Alte Welt heute“ stellten sich renommierte Forscherinnen und Forscher auf dem Akademientag der „Union der deutschen Akademien der Wissenschaften“ aktuellen Fragen der Altertumswissenschaften.

Die Erforschung der Alten Welt
Prof. Gernot Wilhelm / Prof. Hermann Parzinger

Bewahren vor Zerstörung
Referenten: Prof. Christoph Markschies, Dr. Margarete van Ess, Prof. Massimo Osanna
Moderation: Prof. Friederike Fless

Bewahren vor Vergessen
Referenten: Prof. Hartmut Böhme,  Prof. Christian Meier  und Prof. Monika Schmitz-Emans
Moderation: Heike Schmoll

Neue Zugänge zur Alten Welt
Referenten: Prof. Stefan Maul, Prof. Stephan Seidlmayer, Prof. Charlotte Schubert, Dr. Dietrich Nelle
Moderation: Prof. Reinhard Förtsch

Babylon – Vielfalt als Erfolgsmodell?
Begrüßung: Prof. Günter Stock, Präsident der Union der Akademien der Wissenschaften
Diskussionsrunde:  Jörg Widmann, Prof. Ulrich Konrad, Prof. Herfried Münkler, Prof. Dr. Stefan Maul
Moderation: Prof. Christoph Markschies


0